AMD Radeon RX 500: Alle Spezifikationen zu RX 580, 570, 560 und 550

Volker Rißka 100 Kommentare
AMD Radeon RX 500: Alle Spezifikationen zu RX 580, 570, 560 und 550
Bild: jisakutech.com

Es war schon lange kein Geheimnis mehr, jetzt gibt es alle Details: AMDs aktualisierte Polaris-Grafikkarten werden ab 18. April in Form der Radeon RX 580, 570, 560 und 550 antreten. Alle Spezifikationen im Überblick.

Während die Presse hierzulande erst im Briefing der RX-500-Serie sitzt und dann nur wenige Stunden an Arbeitstagen bleibt um dies bis zum NDA am Dienstag aufzubereiten (und zu testen), sind aus Asien alle Details der dortigen Präsentation zu den neuen GPUs online abrufbar. Diese zeigen das erwartete, füllen zudem einige Lücken in den bisher bekannten Spezifikationen.

Demzufolge setzen die vier Karten der neuen Generation auf die dritte Generation der 14-nm-FinFET-Fertigung, was sich als interessant erweist. Genau dort begründet dürften auch schon die Zuwächse bei den Taktraten liegen, denn mit jeder auch noch so kleinen Ausbaustufe einer Fertigung wird auch immer ein wenig mehr Leistung respektive geringere Leistungsaufnahme möglich. Da die TDP noch nicht benannt wurde, aber die Taktraten steigen, entschied sich AMD in jedem Fall für Ersteres (was den zweiten Punkt aber nicht komplett ausschließt).

Polaris Evolved lautet das Motto
Polaris Evolved lautet das Motto (Bild: jisakutech.com)

AMD Radeon RX 580 und 570 im Vergleich zu RX 480 und 470

Die Steigerung der Taktraten zeigt sich insbesondere bei der Radeon RX 570. Diese legt um gleich 240 MHz in der Basis und noch 40 MHz beim Turbo zu, während die restlichen Spezifikationen unangetastet bleiben. Bei der RX 580 sind die Taktsteigerungen nicht so groß, mit 140 MHz in der Basis und noch 70 MHz beim Turbo aber auch nicht zu verachten. Partnerkarten werden ohnehin wie üblich ihr eigenes Ding machen, weshalb dort der Turbo-Takt fast auch immer als Basistakt angesehen werden kann.

AMD Radeon RX 580 (8 GB) AMD Radeon RX 480 (8 GB) AMD Radeon RX 570 AMD Radeon RX 470
Chip: Polaris 20 Polaris 10 Polaris 20 Polaris 10
Transistoren: ca. 5,7 Mrd.
Fertigung: Globalfoundries 14 nm
Shader-Einheiten: 2.304 2.048
2.048
Variante
1.792
Basis-Chiptakt: 1.257 MHz 1.120 MHz 1.168 MHz 926 MHz
Maximaler Chiptakt: 1.340 MHz 1.266 MHz 1.244 MHz 1.206 MHz
SP-GFLOPs: 6.175 GFLOPs 5.833 GFLOPs 5.095 GFLOPs
4.940 GFLOPs
Variante
4.322 GFLOPs
ROPs: 32
Pixelfüllrate: 42.880 MPix/s 40.512 MPix/s 39.808 MPix/s 38.592 MPix/s
TMUs: 144 128
128
Variante
112
Texelfüllrate: 192.960 MTex/s 182.304 MTex/s 159.232 MTex/s
154.368 MTex/s
Variante
135.072 MTex/s
DirectX (Feature-Level): 12_0
GPU ohne Monitor abschaltbar: ✓ (ZeroCore)
Speichermenge: 8.192 MB GDDR5 4.096 MB GDDR5
Speichertakt: 4.000 MHz 3.500 MHz 3.300 MHz
Speicherinterface: 256 Bit
Speicherbandbreite: 256.000 MB/s 224.000 MB/s 211.200 MB/s
Leistungsaufnahme Typisch/Maximal: 185 Watt/? 150 Watt/? 120 Watt/?
AMD Radeon RX 580
AMD Radeon RX 580 (Bild: jisakutech.com)
AMD Radeon RX 570
AMD Radeon RX 570 (Bild: jisakutech.com)

Die AMD Radeon RX 560 zeigt erstmals Abweichungen bei den technischen Details. Sie wird im Vollausbau des kleinen Chips antreten, die RX 460 ließ diesen im Desktop-Umfeld noch vermissen. Der Basistakt wird trotz Erhöhung der Shader ebenfalls gesteigert, dies gilt auch für den Turbo. Ebenfalls neu: Die Speicherausstattung wird neuerdings 4 GByte statt 2 GByte vom Standard GDDR5 betragen.

2 GByte Speicher wird in Zukunft auf die neue Radeon RX 550 entfallen, die ein ganz neues Modell ist. Mit 512 Shadern und nur einem 64-Bit-Speicherinterface ist diese klar auf den Einsteigermarkt ausgelegt, AMD bezeichnet sie als Erbe der Radeon R7 250 und damit Konkurrenten zu Intels integrierten Grafiklösungen in den Prozessoren.

AMD Radeon RX 560 und 550 im Vergleich zu RX 460

AMD Radeon RX 560 AMD Radeon RX 460 AMD Radeon RX 550
Chip: Polaris 21 Polaris 11 Polaris 12
Transistoren: ca. 3,0 Mrd. ca. 2,2 Mrd.
Fertigung: Globalfoundries 14 nm
Shader-Einheiten: 1.024 896 512
Basis-Chiptakt: 1.175 MHz 1.090 MHz 1.100 MHz
Maximaler Chiptakt: 1.275 MHz 1.200 MHz 1.183 MHz
SP-GFLOPs: 2.611 GFLOPs 2.150 GFLOPs 1.211 GFLOPs
ROPs: 16
Pixelfüllrate: 20.400 MPix/s 19.200 MPix/s 18.928 MPix/s
TMUs: 64 56 32
Texelfüllrate: 81.664 MTex/s 67.200 MTex/s 37.856 MTex/s
DirectX (Feature-Level): 12_0
GPU ohne Monitor abschaltbar: ✓ (ZeroCore)
Speichermenge: 4.096 MB GDDR5 2.048 MB GDDR5 4.096 MB GDDR5
Speichertakt: 3.500 MHz
Speicherinterface: 128 Bit
Speicherbandbreite: 112.000 MB/s
Leistungsaufnahme Typisch/Maximal: 80 Watt/? 75 Watt/? 50 Watt/?
AMD Radeon RX 560
AMD Radeon RX 560 (Bild: jisakutech.com)
AMD Radeon RX 550
AMD Radeon RX 550 (Bild: jisakutech.com)

Der Aufpreis zu RX 400 ist minimal

Preislich werden alle neuen Karten ebenfalls interessant aufgestellt sein. Der Aufpreis liegt je nach Modell bei nur zehn oder 20 US-Dollar, bei Partnerkarten dürfte dies komplett verwischen und im Handel sehr ähnliche Preise wie bisher auftauchen.

Wie üblich gibt es zum Fall des offiziellen NDAs auch einen Test auf ComputerBase. Dieser wird die letzten Wissenslücken füllen und zeigen, was die neuen (Partner-)Karten im Alltag leisten und wie große der Unterschied zum Vorgänger wirklich ist.