Harman Kardon Invoke: Cortana-Lautsprecher ab Herbst in den USA verfügbar

Nicolas La Rocco 15 Kommentare
Harman Kardon Invoke: Cortana-Lautsprecher ab Herbst in den USA verfügbar
Bild: Harman Kardon

Harman Kardon hat seinen Ende des letzten Jahres in Aussicht gestellten Cortana-Lautsprecher heute unter dem Namen Invoke vorgestellt. Möglich macht den Lautsprecher das Cortana Devices SDK, das die Sprachassistentin unabhängig von Windows 10 macht. Invoke wird es nach aktuellem Stand nur in den USA geben.

Invoke ist ein zylindrischer Lautsprecher, der seine Ähnlichkeiten zum Amazon Echo (Test) mit Alexa nicht verstecken kann. Statt Alexa ist die hinter der Sprachausgabe agierende künstliche Intelligenz aber Cortana von Microsoft. Cortana ist vielen Anwendern aus Windows 10 und Windows 10 Mobile bekannt.

Der Invoke kommt in Schwarz oder Silber nur in die USA
Der Invoke kommt in Schwarz oder Silber nur in die USA (Bild: Harman Kardon)

Harman Kardon will den Lautsprecher ab Herbst in den USA anbieten, einen Preis gibt es noch nicht. Zur Auswahl werden ein schwarzes und ein silbernes Modell stehen, die sich in puncto Ausstattung nicht unterscheiden. Über Cortana können Skype-Telefonate geführt, Musik abgespielt sowie Termine abgewickelt werden. Zu den Fragen des Alltags zählt neben dem Wetter auch die aktuelle Verkehrssituation. Auch als Schaltzentrale für das Smart Home soll der Invoke-Lautsprecher verwendet werden können.

Parallelen zu Amazon Echo

Wie bei Amazon und dem Echo übernimmt ein 360-Grad-Mikrofon mit Always-on-Funktion die Spracherkennung. Die Tonausgabe erfolgt über einen nach unten hin leicht breiter werdenden Lautsprecher, der sich bis auf den Sockel und das Bedienelement am Kopfende über die gesamte Bauhöhe erstreckt. Über den Drehring an der Oberseite können Anwender abseits der Sprachsteuerung die Lautstärke regulieren.

Der Invoke arbeitet zwar unabhängig vom PC, für die Ersteinrichtung wird aber dennoch ein Windows-10-PC oder Smartphone mit Cortana und Creators Update benötigt. Alternativ lässt sich die Einrichtung über ein Smartphone oder Tablet mit Android 4.1.2 und höher sowie mit einem iPhone 4 und neuer mit iOS ab Version 8.0 durchführen.