Gelid Solutions Phantom: CPU-Kühler mit gestapelten Heatpipes

Thomas Böhm 52 Kommentare
Gelid Solutions Phantom: CPU-Kühler mit gestapelten Heatpipes
Bild: Gelid Solutions

Gelid Solutions zeigt mit dem Phantom einen Doppelturmkühler, der nicht nur große 8-Millimeter-Heatpipes, sondern sogar gestapelte Wärmerohre nutzt. Insgesamt sieben Heatpipes werden zur Kühlung von Prozessoren eingesetzt. Dennoch ist der Phantom nicht für AMD Ryzen Threadripper ausgelegt.

5+2 Wärmerohre in einer Kupferplatte

Der Phantom wird mit drei großen Heatpipes mit je 8 Millimetern Durchmesser sowie vier Wärmerohren mit je 6 Millimetern Durchmesser ausgestattet. Auf den ersten Blick zeigen sich an der Bodenplatte aber nur fünf Heatpipes: Die Kupferplatte beinhaltet zentral die drei großen und randständig je eine der kleineren Heatpipes. Soweit wirkt alles für einen leistungsstarken Towerkühler üblich - denn eine zweite Lage Wärmerohre gibt es im Regelfall nicht.

Hier unterscheidet sich der Phantom von anderen Vertretern seiner Zunft: Über den zentralen 8-mm-Wärmerohren verbaut Gelid die zwei verbleibenden 6-mm-Heatpipes, so dass der Kühler insgesamt auf stolze sieben Wärmerohre kommt. Aufgeteilt werden diese in zwei Kühltürme, die je mit einem 120-Millimeter-Ventilator belüftet werden - der Hersteller betont, dass im Zweifelsfall auch noch ein dritter Lüfter befestigt werden kann.

Für normale Gehäuse geeignet

Da der Phantom im Gegensatz zu vielen Highend-Towerkühlern auf 120er statt 140er-Lüfter setzt, bleibt er mit einer Bauhöhe von 160 Millimetern relativ überschaubar und sollte in vielen Gehäusen Platz finden können, denn 16 cm stellen für etliche PC-Gehäuse das Höhenlimit eines Prozessorkühlers dar. Die beiden Lüfter des Phantom erreichen laut Hersteller ein Drehzahlintervall von 750 bis 1.600 U/Min.

Trotz der großen Anzahl an Heatpipes gibt Gelid Solutions die maximale TDP des Kühlers mit konservativen 200 Watt an. Doch damit sind auch stromhungrige Prozessoren eingeschlossen, jedoch ist der Kühler laut Hersteller nicht mit dem neuen Sockel TR4 und damit AMD Ryzen Threadripper kompatibel. Die Mainstream-Plattform AM4 wird hingegen ab Werk unterstützt. Ebenso können Intel-Prozessoren auf den Sockeln 115x gekühlt werden. Die Enthusiasten-Plattformen 2011(3) und 2066 werden allerdings nur über ein separat zu erwerbendes Montagekit abgedeckt.

Vernickelt oder doch voll vernickelt

Der Gelid Solutions Phantom erhält zur optischen Aufwertung vernickelte Heatpipes. Als Black-Version werden zudem auch die Aluminium-Lamellen der beiden Kühltürme sowie die Bodenplatte des CPU-Kühlers mit einer Nickelschicht versehen. Über den Preis sowie das geplante Veröffentlichungsdatum schweigt sich der Hersteller noch aus - angesichts der großen Zahl an Wärmerohren wird der Doppelturmkühler aber vermutlich kein Schnäppchen. Dafür lockt Gelid mit fünf Jahren Garantie.

Gelid Solutions Phantom
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 118 × 126 × 160 mm (mit Lüfter)
Gewicht: 1.020 g (mit Lüfter)
Heatpipes: Kupfer (vernickelt), 3 × 8 mm (Ø), 4 × 6 mm (Ø)
Kupferbasis (vernickelt)
Lamellen: Aluminium (vernickelt), ?
Abstand: ?
Kühler-Montage: Zweistufige Halterung mit Rückplatte
AMD: Retention-Modul?
Lüfter (Modell 1): 2 × 120 × 120 × 25,0 mm
Öldruck Lager
750 – 1.600 U/min
111,4 m³/h
2,2 H²O
12,0 – 26,7 dBA
4-Pin-PWM
Lüfter (Modell 2):
Lüfter-Montage: Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: Lüfterrahmen
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)/AM4
Intel: LGA 2066/2011/1366/115x/775 (Zubehör erforderlich)
Preis: