TwitchCon 2018: Neue Streaming-Funktionen und ein Karaoke-Spiel

Fabian Vecellio del Monego 30 Kommentare
TwitchCon 2018: Neue Streaming-Funktionen und ein Karaoke-Spiel
Bild: Twitch

Auf der bereits vierten TwitchCon hat Twitch im kalifornischen San José einige neue Funktionen für den Livestreaming-Dienst und das Karaoke-Spiel Twitch Sings präsentiert. Neben einer überarbeiteten Startseite und einer Rollenverwaltung wurde auch die Erweiterung Snap Camera mit Snapchat-Linsen für Streams vorgestellt.

Vier Streams in einem Fenster und mächtigere Moderatoren

Twitch selbst bewirbt den Großteil der neuen Funktionen als essentiell, um Streamer zu unterstützen und deren Wachstum zu begünstigen. Neben einer überarbeiteten Startseite, die um neue Kategorien wie „aufstrebende Streamer“ oder „Neue Partner“ ergänzt wird, soll es für ausgewählte Influencer noch im Laufe dieses Jahres möglich sein, per Squad Stream mit bis zu drei weiteren Streamern zusammen zu übertragen. Zuschauer sehen folglich vier Streams parallel in einer Ansicht; einer davon als große Hauptübertragung, die auch die Zuordnung zum Chat bestimmt. Letzterer wird zum Januar 2019 um die Laufzeit eines Abonnements anzeigende Abzeichen ergänzt. Auch VIP-Wappen soll es in „den kommenden Wochen“ geben, mit denen Streamer wichtige Community-Mitglieder kennzeichnen können.

Zu diesem Zweck wird eine Ansicht zur Rollenverwaltung eingeführt. Diese neue Funktion soll es Influencern vereinfachen, den Überblick über ernannte Moderatoren und Redakteure zu behalten und diese zu verwalten. Moderatoren erhalten indes neue Werkzeuge zur Hand: Fortan können sie Informationen der im Chat aktiven Nutzer einsehen, darunter beispielsweise den Twitch-Benutzernamen, die Dauer der Mitgliedschaft oder die Anzahl der Timeouts und Bans. Darüber hinaus lassen sich ab Januar 2019 zu jedem Zuschauer kanalspezifische Kommentare anlegen, die andere Moderatoren anschließend einsehen können. Ebenfalls neu ist die Funktion eines Highlight-Editors, mit dem Streamer und Moderatoren einzelne Momente eines Streams zu einem kurzen Video zusammenschneiden können.

Zudem wird ab sofort eine Twitch-Erweiterung von Snap angeboten: Mit Snap Camera können Streamer die von Snapchat bekannten Linsen auswählen und während einer Übertragung anwenden. Zuschauer des Streams können die in ihm vorkommenden Linsen anschließend selbst per Code freischalten, darunter auch Twitch-exklusive Filter. Zudem wird es für Influencer die Möglichkeit geben, Linsen bei erfolgten Abonnements zu aktivieren.

Karaoke-Spiel mit bezahlten Interaktionen

Mit Twitch Sings will der Anbieter ein Karaoke-Spiel speziell für das Format Livestream entwickelt haben. Der Titel biete über hundert Songs, die Zuschauer sich im Chat wünschen können. Per Bezahlung in Form von Bits lassen sich anschließend Lichtshows aktivieren und Herausforderungen für die Streamer stellen. Derzeit kann das Spiel auf der TwitchCon getestet werden, noch dieses Jahr soll es darüber hinaus eine geschlossene Beta-Phase für den PC und iOS geben, die Android-Version soll folgen. Streamer können sich dazu bereits auf eine Warteliste setzen lassen.