GeForce 418.81 WHQL: Grafiktreiber unterstützt GeForce RTX in Notebooks Notiz

Robert McHardy 17 Kommentare
GeForce 418.81 WHQL: Grafiktreiber unterstützt GeForce RTX in Notebooks
Bild: Alienware

Nvidia hat mit dem Grafiktreiber GeForce 418.81 WHQL Unterstützung für Notebooks mit GeForce-RTX-Grafikkarten auf Basis der Turing-GPU eingeführt. Zudem hat der Hersteller Probleme im Zusammenhang mit G-Sync behoben. Unter anderem konnte es in Spielen zu Bildflackern kommen.

Nvidia führt außerdem an, dass der Treiber „optimale Leistung im 3DMark Port-Royal-Benchmark liefert“, welcher mit dem letzten Update Nvidias Deep Learning Super Sampling (DLSS) unterstützt.

In Notebooks bietet Nvidia die GeForce RTX 2060, 2070 (Max-Q) und 2080 (Max-Q) an, wobei die Max-Q-Varianten jeweils besonders auf Effizienz getrimmt sind. Im ComputerBase-Test der RTX 2070 Max-Q zeigte sich nur eine geringfügig höhere Leistung als bei der Vorgänger-Generation auf Basis von Pascal.

RTX 2080
(Max-Q)
RTX 2080
Desktop
RTX 2070
(Max-Q)
RTX 2070
Desktop
RTX 2060 RTX 2060
Desktop
Architektur Turing
GPU TU104 TU106 TU106-200
Shader-Einheiten 2.944 2.304 1.920
GPU-Takt (Basis) 735–1.380 MHz 1.515 MHz 885–1215 MHz 1.410 MHz 960 MHz 1.365 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.095–1.590 MHz 1.800 MHz (FE) 1.185–1.440 MHz 1.710 MHz (FE) 1.200 MHz 1.600 MHz
Speicher 8 GB GDDR6 6 GB GDDR6
Speichertakt 7.000 MHz
Leistungsaufnahme (GPU) 80–150+ Watt 225 Watt 80–115 Watt 185 Watt 80–90 Watt 160 Watt

Der vollständige Changelog (PDF) ist bei Nvidia einsehbar. Der Treiber kann unterhalb dieser Meldung heruntergeladen werden.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber Download

    4,3 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 418.91 WHQL Deutsch
    • Version Beta 418.99 WHQL Hotfix Deutsch
    • +2 weitere