Steam: Überarbeitete Bibliothek und neue Event-Kategorie

Christopher Lewerenz 145 Kommentare
Steam: Überarbeitete Bibliothek und neue Event-Kategorie
Bild: Valve

Im Rahmen der Games Developer Conference (GDC) stellte Valve das neue Design für Steam vor, welches neben einem neuen Aussehen, auch einige neue Features mitbringen sollen. Auf der GDC wurde nur die überarbeitete Version der Bibliothek vorgestellt, denn der Store soll nach aktuellen Angaben noch keine Überarbeitung erfahren.

Neues Design soll für mehr Übersicht sorgen

So stand auf der Pressekonferenz das neue Design der Bibliothek im Fokus, welches ab dem Sommer mit einigen nützlichen Features erweitert werden soll. Die größte Neuerung ist der Home-Abschnitt in der Bibliothek, in welchem der Nutzer einen Überblick über seine Sammlung erhält. Neben den kürzlich gespielten Spielen, der Freundesliste und der gesamten Spielesammlung, werden auch die vom Store bekannten Spielupdates angezeigt. Ferner sind dort Ankündigungen oder Neuigkeiten der Spiele zu finden, die sich in der eigenen Bibliothek befinden.

Unter dem Home-Tab befindet sich die Liste der eigenen Spiele, welche wie gewohnt aufgerufen werden können. Bei einem Klick auf das gewünschte Spiel erscheint die überarbeitet Detailansicht. Hier werden alle Informationen des Spiels angezeigt, darunter fallen Aktivitäten von Freunden, Neuigkeiten und Events, Achievements, Sammelkarten, Screenshots und beliebte Elemente im Workshop. Auch eine überarbeitete Ansicht der DLCs des Spiels und die eigenen Statistiken sind auf dieser Seite vermerkt.

Mit der Überarbeitung der Bibliothek fügt Valve auch die Suche via Tags in die eigene Sammlung ein. Im Store ist es schon gang und gäbe, dass bei der Suche nach Spielen, die Ergebnisse über Tags eingegrenzt werden können. Wird dies in der Bibliothek-Ansicht durchgeführt, dann hat der Anwender die Möglichkeit, den gesetzten Tag auch als Kategorie in der eigenen Bibliothek zu vermerken, um eine erneute Suche zu vermeiden. Diese erscheint dann rechts in der Liste als ausklappbares Menü unter dem Tag.

Neues Feature vorgestellt: „Events“

Neben dem neuen Design führt Valve auch ein neues Feature unter den Namen „Events“ ein. In diesem neuen Abschnitt des Launchers sollen Entwickler die Möglichkeit haben, Events, Ankündigungen, Wettbewerbe, Streams oder Ähnliches offiziell zu vermerken. Jene Nutzer, die einem Spiel folgen, werden so über die Event-Page über diese Ankündigungen informiert.

Steam möchte so nach eignen Angaben einen Ort schaffen, der alle „interessanten Dinge, die passieren“ an einem Ort sammelt und dem Nutzer effektiv mitteilt. Valve spricht dabei diejenigen Nutzer an, welche stetig auf dem Laufenden bleiben wollen. Das Unternehmen nutzt dabei den Algorithmus für Empfehlungen, der bereits im Store Anwendung findet, um Nutzern gefilterte Ereignisse aufzuzeigen. Anwender werden aber auch die Möglichkeit haben, eigene Filter zu setzen und bestimmten Spielen aktiv zu folgen oder andere auszublenden. Steam merkt aber an, dass diese Funktion aktiv vom Entwickler unterstützt werden muss. Ein automatisches System stellt dies also nicht dar und Entwickler müssen Events eigenständig eintragen.

Als Schlüsselfunktion sieht Steam die Benachrichtigungen, welche manuell vom Nutzer gesetzt werden können. Wird ein Ereignis angekündigt, steht es Nutzern offen, eine Erinnerung zu setzen, um dann benachrichtigt zu werden. Valve bietet die Möglichkeit an, über Steam, E-Mail, Textnachricht oder die App benachrichtigt zu werden. Eine Kalenderintegration dieser Erinnerung ist ebenfalls geplant. Das neue Design, wie auch der Event-Tab, soll in den kommenden Monaten im Sommer in die Open-Beta starten. Ein genauer Termin wurde noch nicht genannt.