State of Play: Sony zeigt Neues zu Final Fantasy 7 und MediEvil

Christopher Lewerenz 47 Kommentare
State of Play: Sony zeigt Neues zu Final Fantasy 7 und MediEvil
Bild: Sony

Im Rahmen von Sonys State of Play veröffentlichte das Unternehmen neue Informationen und Bilder zu kommenden Titeln für die PS4. Nachdem die letzte Episode sich verstärkt auf VR-Inhalte beschränkte, finden in der neusten Episode auch die klassischen Titel ihren Platz. Unter anderem zeigte Sony neue Bilder zu Final Fantasy 7.

Predator, MediEvil und Indie-Titel im Stream

Im Livestream präsentierte Sony eine Mischung aus AAA-Titeln, DLC-Inhalten und lang erwarteten Spielen. So zeigte sich das bereits im Vorfeld angekündigte MediEvil, welches in Urfassung 1998 auf der ersten PlayStation erschien. Das Remake scheint alte Levelstrukturen zu übernehmen und diese auf der PS4 im überarbeiteten Zustand wiederzugeben. Inwiefern neue Inhalte dem Remake zugeführt werden, ist unbekannt. Der Marktstart ist für den 25. Oktober 2019 angesetzt.

Neben den großen Titeln, präsentierten sich auch kleinere Spiele auf der State of Play, wie zum Beispiel das in Voxelgrafik programmierte Spiel Riverbond, welches im Sommer erscheinen soll. Noch wenig bekannt, ist außerdem zu Predator Hunting Ground, welches in Zusammenarbeit mit 20th Century Fox unter dem Studio illfonic entwickelt wird. Das Spiel soll ein asymmetrischer Online-Shooter werden und nächstes Jahr erscheinen. Mit Iceborn erscheint am 6. September außerdem der nächste DLC für Monster Hunter World. Neben dem Release-Datum, zeigte Capcom neue Eindrücke der Erweiterung.

Neues PS4-Design und Final Fantasy 7 Remake

Kurz und knapp zeigte Sony das neue PS4-Design in Steel Grey, welches im Rahmen der Kampagne Days of Play erscheinen soll. Die Edition ist limitiert und wird, wie das Äquivalent des letzten Jahres nur für kurze Zeit erhältlich sein. Welche Versionen des Designs verfügbar sind und wie viel dieses kostet, ist noch unbekannt.

Mit Away erscheint außerdem ein neues Survival-Spiel exklusiv für die PS4. Entwickelt wird das Spiel von Breaking Walls, die sich seit der Gründung 2015 dem Spiel gewidmet haben. Als letztes zeigte sich das Remake von Final Fantasy 7, welches bereits seit einiger Zeit auf sich warten lässt. Sony zeigte ein wenig Gameplay und Story, verspricht aber im Juni mehr zu zeigen.