Super Flower Leadex: Netzteile in ATX und SFX-L mit und ohne Beleuchtung

Nico Schleippmann 28 Kommentare
Super Flower Leadex: Netzteile in ATX und SFX-L mit und ohne Beleuchtung

Bis nächstes Jahr möchte Super Flower zahlreiche neue Netzteile veröffentlichen. Darunter zählen ein SFX-L-Netzteil, die Leadex-III-Gold-, die Leadex-II-Platinum- und die Leadex-RGB-Serie. Außerdem bricht der taiwanische Hersteller mit einem 2.500-Watt-Netzteil einen neuen Leistungsrekord.

Lüftersteuerung mit drei Modi

Die Leadex-III-Gold-Serie zeichnet die Lüftersteuerung aus, die per Schalter auf einem von drei Modi betrieben werden kann. Es kann eine aktive Kühlung erzwungen und eine Semi-Passiv-Kühlung mit zwei unterschiedlichen Temperaturschwellen genutzt werden. Nach wie vor gibt es einen FDB-Lüfter und eine 80Plus-Gold-Zertifizierung. Die Lautstärke soll gegenüber dem Vorgänger deutlich reduziert worden sein. Preislich orientieren sich die Modelle in den vier Leistungsklassen von 550 Watt bis 850 Watt an den Vorgängern und werden in den nächsten Wochen im europäischen Markt erwartet.

Die anderen Neuvorstellungen von Super Flower erlauben lediglich das An- und Abschalten des Semi-Passiv-Modus. Das Leadex Gold RGB baut dabei auf dem Leadex III Gold auf und teilt dessen Gehäusetiefe von 160 mm. Eine Besonderheit stellt die adressierbare RGB-Beleuchtung dar, die mittels LEDs am Lüfter und den Ausgangsbuchsen umgesetzt wurde und besonders gut über das weiße Gehäuse in Szene gesetzt wird. Eine Umschaltung zwischen 16 vorgefertigten Beleuchtungsmodi ist über einen Schalter möglich, alternativ kann auch eine externe Steuerung über einen digitalen 5-V-RGB-Header erfolgen. Gegenüber den Leadex-III-Gold-Netzteilen ist ein 8 bis 10 Euro höherer Ladenpreis zu berücksichtigen.

Die Leadex-II-Platinum- beerben die Leadex-Platinum-Netzteile und werden im Bauvolumen deutlich kleiner. So gibt Super Flower 150 mm Bautiefe für die 550-W- und 650-W-Variante und nur 140 mm für die 750-W- und 850-W-Version an.

Netzteil mit 2.500 Watt

Neue Extreme in Richtung eines kompakten Bauvolumens und einer sehr hohen Ausgangsleistung stellt Super Flower mit einem 550-W-SFX-L-Netzteil und einem 2.500-W-ATX-Netzteil auf. Letzteres kommt gegenüber der 2.000-W-Version nun auch mit einer Semi-Passiv-Lüftersteuerung, vertraut aber weiterhin auf einen Doppelkugellagerlüfter. Der Wirkungsgrad ist erneut nach 80Plus Platinum EU zertifiziert, weil der Eingangsstrom mit dem Eingangsbereich von 200 V bis 240 V nach oben limitiert ist. Für die Netzteile wird eine Markteinführung bis Anfang 2020 erwartet.