Comet Lake-U: Notebook-Hersteller machen das Bild nahezu komplett

Michael Günsch 56 Kommentare
Comet Lake-U: Notebook-Hersteller machen das Bild nahezu komplett
Bild: Lenovo

Die Hinweise auf Intels Notebook-Prozessoren der Familie Comet Lake mehren sich. Das Refresh vom Coffee Lake Refresh setzt dort an, wo es Ice Lake noch mangelt: der Anzahl der Kerne und dem Takt. Hinweise auf entsprechend bestückte Notebooks von Asus, HP und nun auch Lenovo könnten einen baldigen Marktstart bedeuten.

Intels 10. Core-Generation mit Ice Lake oder Comet Lake

Intels zehnte Core-Familie für kompakte Notebooks fährt mit Ice Lake und Comet Lake zweigleisig. Während Ice Lake zwar das neue 10-nm-Verfahren samt neuer Sunny-Cove-Architektur mit hoher IPC-Steigerung mit sich bringt, takten die Ice Lake-U noch vergleichsweise gering und sind auf maximal vier Kerne beschränkt. Dafür bringen sie mit Gen11-GPU bis zu doppelt so viel Grafikleistung wie ihre Vorgänger mit Gen9 und obendrein integriertes Thunderbolt 3 und Wi-Fi-6-Support mit sich.

Comet Lake hat mehr Kerne/Takt aber nur Gen9 und kein Thunderbolt

Mehr Kerne und auch mehr Takt bei allerdings geringerer Leistung pro Takt und noch der langsameren Gen9-Grafikeinheit bieten wiederum die Comet Lake-U. Laut den durchgesickerten Informationen sind mindestens vier Modelle zu erwarten. Angeführt wird das Portfolio vom Core i7-10710U dessen sechs Kerne mit bis zu 4,6 GHz Boost arbeiten sollen; um den TDP-Rahmen von voraussichtlich 15 Watt nicht zu sprengen, liegt der Basistakt aber auf niedrigem Niveau von nur 1,1 GHz. Mit bis zu 4,9 GHz soll der Core i7-10510U mit vier Kernen den höchsten Boost-Takt liefern, was den schnellsten Ice Lake-U der 15-Watt-Klasse um 1 GHz übertrifft. Den Einstieg bilde der Core i3-10110U mit zwei Kernen vor dem Core i5-10210U.

Spezifikationen der Intel Comet Lake-U (unbestätigt)
Modell Kerne/Threads Basis-Takt Boost-Takt (max/1 Kern) L3-Cache TDP
Core i3-10110U 2/4 2,1 GHz 4,1 GHz 4 MB 15 W?
Core i5-10210U 4/8 1,6 GHz 4,2 GHz 6 MB 15 W?
Core i7-10510U 4/8 1,8 GHz 4,9 GHz 8 MB 15 W?
Core i7-10710U 6/12 1,1 GHz 4,6 GHz 12 MB 15 W?

Die Spezifikationen hat Notebookcheck aus verschiedenen Quellen zusammen getragen. Unter anderem vom „Twitter-Detektiv“ @momomo_us genannte Informationen stammen aus Kreisen der OEM-Partner von Intel.

Bei diesen offenbaren sich immer wieder Lücken bezüglich eigentlich noch geheimer Informationen. Nachdem bei Asus und bei HP zwischenzeitlich Produktseiten zu neuen Notebook-Modellen mit Comet Lake-U aufgetaucht waren und schnell wieder verschwanden, ist gleiches bei Lenovo passiert. Websites des chinesischen Herstellers hatten Varianten des IdeaPad C340 samt Comet Lake aufgeführt, wie Screenshots belegen.

Termin für Comet Lake noch ungewiss

Unklar bleibt noch, wann Intel offiziell den Startschuss für den Verkauf von Notebooks mit Comet Lake-U geben wird. Sparsamere Comet Lake-Y analog zu Ice Lake-Y sind ebenso zu erwarten. In jedem Fall heißt es für Kunden erneut: Augen auf bei der Notebook-Wahl, denn hinter dem „10th Gen Core Processor“ können sich zwei sehr verschiedene Prozessoren verbergen. Anhand der Nomenklatur mit Core 10xxx bei Comet Lake und dem neuen Namensschema Core 10xxGx bei Ice Lake ist die Unterscheidung beim Blick ins Datenblatt gar nicht so schwer.

Spezifikationen der Intel Ice Lake-U (offiziell)
Modell Kerne/Threads Basistakt Turbotakt
1 Kern/4 Kerne
L3 TDP
Intel Core i7-1068G7 4/8 2,3 GHz 4,1/3,6 GHz 8 MB 28 Watt
Intel Core i7-1065G7 4/8 1,3 GHz 3,9/3,5 GHz 8 MB 15 Watt
Intel Core i5-1035G7 4/8 1,2 GHz 3,7/3,3 GHz 6 MB 15 Watt
Intel Core i5-1035G4 4/8 1,1 GHz 3,7/3,3 GHz 6 MB 15 Watt
Intel Core i5-1035G1 4/8 1,0 GHz 3,7/3,3 GHz 6 MB 15 Watt
Intel Core i3-1005G1 2/4 1,2 GHz 3,4/3,4 GHz 4 MB 15 Watt

Der Verkauf der ersten Notebooks mit Ice Lake-U hat bereits begonnen. Dell gibt für die Modelle des XPS 13 2-in-1 den September als Liefertermin in den USA an.