Apple Arcade: Kuratierte Spiele-Flatrate wird als Jahresabo günstiger

Sven Bauduin 51 Kommentare
Apple Arcade: Kuratierte Spiele-Flatrate wird als Jahresabo günstiger
Bild: Apple

Apple Arcade bietet Nutzern von iOS, iPadOS, tvOS und macOS in über 150 Ländern seit Herbst 2019 eine Spiele-Flatrate mit kuratierten Titeln. Nun senkt Apple die Preise für das Jahresabo des Dienstes – ab sofort kostet Apple Arcade im Jahresabo 50 Euro. Bislang mussten Nutzer für den gleichen Zeitraum 60 Euro zahlen.

Über den kostenlosen Probemonat und rabattierte Gutscheinkarten im Einzelhandel lässt sich der effektive Preis für ein Jahresabo, welches sich automatisch verlängert, wenn es nicht spätestens 24 Stunden vor Ablauf gekündigt wird, weiter senken. Die Preisreduzierung betrifft nur das Jahresabo, im Monatsabo liegt Apple Arcade weiterhin bei 4,99 Euro pro Monat.

Apple Arcade kann zur Zeit „mit über 100 neuen und exklusiven Spielen“ aufwarten, die allesamt ohne Werbung oder Werbetracking auskommen. Auch In-App-Käufe gibt es bei Apple Arcade nicht.

Doch es gibt bereits Konkurrenz: So sieht sich GameClub als Alternative zu Apple Arcade mit Klassikern der 32-Bit-Ära und auch Google ermöglicht – zumindest in den USA – werbefreies Spielen mit dem Google Game Pass. Das Spiele- und Apps-Abonnement von Google kostet 5 US-Dollar im Monat, Zutritt zum GameClub erhalten Nutzer zum Preis von 4,99 Euro pro Monat.