Huawei FreeBuds 3i: ANC-In-Ears erhalten AirPods-Pro-Design

Frank Hüber
26 Kommentare
Huawei FreeBuds 3i: ANC-In-Ears erhalten AirPods-Pro-Design
Bild: Huawei

Wie erwartet hat Huawei mit den FreeBuds 3i neue kabellose In-Ear-Kopfhörer vorgestellt, die wie die Huawei FreeBuds 3 (Test) eine aktive Geräuschunterdrückung bieten, nun aber auf Silikon-Ohrpassstücke in vier verschiedenen Größen für eine bessere passive Isolation setzen.

Während die Huawei FreeBuds 3 beim Design somit den Apple AirPods (Test) ähnelten, sind die FreeBuds 3i an die AirPods Pro (Test) angelehnt, denn auch sie setzen nicht auf runde, sondern ovale Silikonohrstücke. Im Inneren der FreeBuds 3i sind dynamische 10-mm-Treiber verbaut. Huawei verspricht, dass die Polymer-Kompositmembrane „kräftige Bässe“ und „ein authentisches, ausgewogenes Klangerlebnis“ liefern. Für das Noise Cancelling werden zwei nach außen gerichtete Mikrofone eingesetzt. Die Umgebungsgeräusche sollen um bis zu 32 Dezibel reduziert werden. Ein drittes nach innen gerichtetes Mikrofon soll die Gesprächsqualität bei Telefonaten verbessern.

Der Frequenzgang liegt bei 20 Hz bis 20 kHz. Neben dem Audio-Codec SBC wird AAC unterstützt. Das Gewicht je Ohrhörer beträgt 5,5 g, das Ladecase wiegt 51 g.

Touch-Bedienung und kurze Akkulaufzeit

Die Bedienung der kabellosen In-Ear-Kopfhörer erfolgt per Berührung am Gehäuse. Eine IPX4-Zertifizierung garantiert, dass die FreeBuds 3i auch gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt sind. Die Akkulaufzeit fällt mit bis zu 3,5 Stunden bei deaktiviertem ANC allerdings vergleichsweise kurz aus. Mit ANC wird sie deutlich darunter liegen. Über das Ladegerät können die Ohrhörer vier Mal aufgeladen werden.

Für die drahtlose Verbindung setzen die FreeBuds 3i auf Bluetooth 5.0. Bei Huawei-Smartphones mit aktuellem Betriebssystem wird die Kopplung beim Öffnen des Ladecases erneut durch ein Pop-up-Fenster ermöglicht. Zudem wird so der Akkustand angezeigt, wenn die Ohrhörer verbunden sind.

Ab 15. Mai für 119 Euro

Die Huawei FreeBuds 3i kommen am 15. Mai 2020 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 119 Euro in Keramikweiß in den Handel. Die UVP liegt somit deutlich unter der UVP von 180 Euro bei den FreeBuds 3. Bis Ende Mai erhalten Käufer der FreeBuds 3i ein Paar Huawei MiniSpeaker im Wert von 34,99 Euro gratis dazu.

Microsoft Build 2024 (21.–23. Mai 2024): Alle News auf der Themenseite!