Philips 345M1CR: UWQHD-Monitor mit 144 Hz und VA-Panel

Michael Günsch
31 Kommentare
Philips 345M1CR: UWQHD-Monitor mit 144 Hz und VA-Panel
Bild: Philips

Ein weiterer 34-Zoll-Monitor mit UWQHD-Auflösung und 144 Hz steht bei Philips in den Startlöchern. Der Momentum 345M1CR besitzt ein gebogenes VA-Panel mit erweitertem Farbumfang. Vier Videoeingänge und vier USB-Ports sind vorhanden.

Auf den neuen Philips-Monitor machte die Website PC Monitors aufmerksam. Eine Produktseite verrät Details, doch bleibt vorerst unklar, in welchen Regionen das Modell auf den Markt kommt.

Philips Momentum 345M1CR

Von Philips wird der 345M1CR als Partner für eine Spielkonsole beworben: „Take your console gaming experience to a new level“. Allerdings arbeiten aktuelle Spielkonsolen mit einem Seitenverhältnis von 16:9 und haben bis dato keinen Ultra-Wide-Support für solche Monitore im 21:9-Format. Spiele werden entsprechend in die Breite gestreckt oder mit schwarzen Rändern dargestellt.

Spieler sollen von der hohen Bildwiederholrate von 144 Hz, Reaktionszeiten von 4 ms (GtG) und 1 ms (MPRT), Adaptive-Sync und einem geringen Input-Lag profitieren. Die 3.440 × 1.440 Bildpunkte können aber nur über DisplayPort (1.4?) mit 144 Hz dargestellt werden, denn bei den beiden HDMI-2.0-Buchsen verweist der Hersteller auf maximal 100 Hz.

Die Werte für Helligkeit (300 cd/m²) und Kontrastverhältnis (3.000:1) sind für Monitore mit VA-Panel typisch. Eine spezielle HDR-Tauglichkeit ist nicht gegeben, doch gibt es HDR-Voreinstellungen für die Wiedergabe entsprechender Inhalte. Die Angabe von 16,7 Millionen Farben weist auf 8 Bit Farbtiefe hin. Eine Abdeckung von sRGB zu 119 Prozent, NTSC zu 100 Prozent und Adobe RGB zu 90 Prozent weist auf ein erweitertes Farbspektrum hin. Das Display sei ab Werk auf einen Farbabstand von Delta E <2 kalibriert.

Philips Momentum 345M1CR
Philips Momentum 345M1CR (Bild: Philips)
Philips Momentum 345M1CR
Philips Momentum 345M1CR (Bild: Philips)

Neben den besagten Anschlüssen ist ein Kopfhörerausgang vorhanden. Die vier USB-Buchsen sind auf der linken Gehäuseseite platziert, wo sich auch der USB-Upstream-Port befindet. Die Produktseiten sprechen von „USB 3.2“, was vielerlei bedeuten kann. Der gelbe Port bietet eine Schnellladefunktion (BC 1.2). Der rund 80 cm breite und mit Standfuß 9,38 kg schwere Monitor ist zudem höhenverstellbar.