Netatmo: Neue smarte Außenkamera jetzt mit Alarmsirene

Frank Hüber 20 Kommentare
Netatmo: Neue smarte Außenkamera jetzt mit Alarmsirene
Bild: Netatmo

Netatmo erweitert das eigene Portfolio der Smart-Home-Produkte um eine Außenkamera mit Alarmsirene. Das Design entspricht dem der bereits erhältlichen Außenkamera von Netatmo ohne Alarmsirene. Wie diese kann die Kamera zwischen Objekten unterscheiden und den Nutzer informieren, schreckt zusätzlich aber durch einen Alarm ab.

Sobald die Außenkamera eine relevante Bewegung erkennt, sendet sie eine Benachrichtigung und ein kurzes Video des Geschehens auf das Smartphone des Nutzers. Sie kann zwischen Personen, Tieren und Fahrzeugen unterscheiden und versucht auch zwischen wichtigen und unbedeutenden Bewegungen zu unterscheiden, um den Nutzer beispielsweise nicht bei sich bewegenden Pflanzen im Sichtfeld zu stören. Der Nutzer kann dann aus der Ferne den 105 dB lauten Alarm per Fernsteuerung auslösen, um zu versuchen, einen Eindringling zu vertreiben. Zudem schaltet sich bei Bewegung das integrierte Licht der Kamera ein – auch dies kann über die App konfiguriert werden.

Kompatibel mit Apple HomeKit, Amazon Alexa und Google Home

Die Kamera ist mit Apple HomeKit, Amazon Alexa und Google Home kompatibel. So können individuelle Szenarien festgelegt und die Kamera mit anderen Geräten verknüpft werden. Beispielsweise kann eine Lampe rot leuchten, wenn ein Auto in der Einfahrt erkannt wird.

Benachrichtigungen und Bereiche anpassbar

Unabhängig von einer Benachrichtigung, die vom Nutzer angepasst oder deaktiviert werden können, kann der Nutzer immer auf einen Livestream der Kamera zugreifen. Der Benutzer kann für die Erkennung von Personen, Fahrzeugen oder Tieren jeweils einzeln festlegen, ob die Kamera aufzeichnen und eine Benachrichtigung verschicken soll oder nicht. Zudem können über Alert Zones bestimmte Bereiche ausgewählt werden, die überwacht werden sollen, so dass andere ausgeschlossen werden. Der Nutzer erhält dann nur Benachrichtigungen, wenn in diesen Bereichen Bewegungen festgestellt werden.

Technisch unverändert zur bisherigen Außenkamera

Die smarte Außenkamera mit Alarmsirene verfügt über eine Full-HD-Kamera mit 1080p – dies ist identisch zu der bereits erhältlichen Außenkamera ohne Alarmsirene. Auch das Sichtfeld von 100 Grad ist ebenso wie der Erfassungsbereich von 20 m unverändert. Nachts werden Aufnahmen mit der Infrarotnachtsicht aufgezeichnet.

Netatmo braucht kein Abo

Alle Funktionen der Netatmo-Kamera sind ohne Abonnementgebühren zugänglich. Die Netatmo-Security-App ist kostenfrei für Android (ab Android 5.0) und iOS (ab iOS 9) verfügbar. Darüber hinaus ist eine Netatmo-Web-App über macOS und Windows zugänglich.

Videos auch auf microSD-Karte

Die Videos der Außenkamera können ohne zusätzliche Kosten verschlüsselt auf der mitgelieferten microSD-Karte gespeichert werden. Wird sie entwendet, können die Videos nicht abgespielt werden, ohne sie zu entschlüsseln. Die Videos können auch automatisiert in die Dropbox oder auf einen persönlichen FTP-Server des Benutzers verschoben werden.

Netatmo Smarte Außenkamera mit Alarmsirene
Netatmo Smarte Außenkamera mit Alarmsirene
Netatmo Smarte Außenkamera mit Alarmsirene
Netatmo Smarte Außenkamera mit Alarmsirene (Bild: Netatmo)

Ab 9. Juni für 350 Euro, ohne Sirene 300 Euro

Die Smarte Außenkamera mit Alarmsirene von Netatmo ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349,99 Euro ab dem 9. Juni 2020 erhältlich und kann ab heute vorbestellt werden. Sie ergänzt das Portfolio und ersetzt die Smarte Außenkamera ohne Alarmsirene nicht. Diese bleibt für eine unverbindliche Preisempfehlung von 299,99 Euro im Handel erhältlich.

Die Netatmo-Außenkamera muss im WLAN-Bereich montiert werden und ist wetter- und witterungsfest. Sie besteht aus Aluminium, Glas und Kunststoff, der laut Netatmo auch gegen UV-Strahlen resistent ist.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Netatmo unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.