4 Milliarden US-Dollar: Warner Bros. Interactive soll zum Verkauf stehen

Sven Bauduin 79 Kommentare
4 Milliarden US-Dollar: Warner Bros. Interactive soll zum Verkauf stehen
Bild: Mike Mozart | CC BY 2.0

Warner Bros. Interactive Entertainment soll für 4 Milliarden US-Dollar von AT&T verkauft werden. Mit EA, Activision Blizzard sowie Take Two werden bereits drei Kaufinteressenten für die Spiele-Sparte von Time Warner gehandelt. Neben Harry Potter und Game of Thrones gehören auch Mortal Kombat 11 und Lego Movies zum Portfolio.

AT&T möchte Schuldenberg abbauen

Laut einem Bericht des US-Nachrichtensenders CNBC drücken den führenden nordamerikanischen Telekommunikationsanbieter AT&T Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt rund 165 Milliarden US-Dollar, weshalb dieser verstärkt am Verkauf von Sparten Abseits des Kerngeschäfts arbeite. Erst im Jahre 2016 hatte AT&T den Medienriesen Time Warner für 85,4 Milliarden US-Dollar übernommen.

Von dem Verkauf betroffen wären zudem auch die Studios und Entwickler, die an den bekannten Titeln von Warner Bros. Interactive Entertainment wie „Harry Potter: Wizards Unite“, die „Lego Movie“-Spiele sowie der „Batman“-Reihe und Mortal Kombat mitgewirkt haben.

Drei mögliche Käufer zeigen Interesse

Wie CNBC berichtet, sollen Take Two Interactive Software, Electronic Arts und Activision Blizzard an einem Kauf der Spiele-Sparte von Time Warner interessiert sein. AT&T seinerseits strebe eine Lizenzvereinbarung an, die es dem Konzern erlaube, auch weiterhin Einnahmen aus den Umsätzen seines geistigen Eigentums generieren zu können.

Ob bereits Verhandlungen aufgenommen wurden und wie weit diese vorangeschritten sind, ist bislang noch nicht bekannt.