Crysis Remastered: Crytek stimmt Spieler mit 8K-Trailer auf Release ein

Sven Bauduin 124 Kommentare
Crysis Remastered: Crytek stimmt Spieler mit 8K-Trailer auf Release ein
Bild: Crytek

Mit einem Trailer und einer Auflösung von bis zu 4320p alias 8K stimmt Crytek Spieler auf die Veröffentlichung von Crysis Remasterd am 18. September ein. Nachdem die Neuauflage von Crysis aufgrund der Rückmeldung der Spieler verschoben wurde, wird die finale Version von Crysis Remastered (Systemanforderungen) kein Leichtgewicht.

Crysis (2020) vs. Crysis (2007)

Der nun erschienene offizielle 8K Tech Trailer fungiert gleichzeitig als Vergleichsvideo und rückt die grafischen Neuerungen wie VKRay – das nicht auf Microsoft DXR aufsetzt – und DLSS sowie den Grafikmodus „Can it Run Crysis?“, der im Trailer jetzt als „Can it Run Crysis 8K Mode“ firmiert, im Vergleich mit dem Original Crysis (Test) aus dem Jahr 2007 in den Mittelpunkt.

Crysis Remastered wird schöner, wozu nicht zuletzt auch temporales Anti-Aliasing, Screen Space Ambient Occlusion, Voxel-Based Global Illumination, Tiefenunschärfe auf dem aktuellen Stand der Technik, Bewegungsunschärfe sowie Parallax Occlusion Mapping, Partikeleffekte, volumetrischer Nebel, verbesserte Lichteffekte und Screen Space Reflections ihren Teil beitragen.

Ab dem 18. September können sich Spieler selbst von den Neuerungen der Remastered-Version überzeugen.

Update 15.09.2020 23:41 Uhr

Auch auf der Switch zeigt sich Crysis grafisch stark verbessert

Auch auf der Nintendo Switch liefert Crysis Remastered ein durchaus beeindruckendes Ergebnis auf vergleichbar schwacher Hardware ab.

Der YouTube-Kanal Digital Foundry hatte die Switch-Version bereits im Test und hat ein entsprechendes Review veröffentlicht, welches die Remastered-Version von Crysis mit dem Original von 2007 für PC und PlayStation 3 vergleicht.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „DaDare“ für den Hinweis zu diesem Update.