GPU-Gerüchte: GeForce RTX 3060 Ti schlägt die GeForce RTX 2080 Super

Sven Bauduin
220 Kommentare
GPU-Gerüchte: GeForce RTX 3060 Ti schlägt die GeForce RTX 2080 Super
Bild: Nvidia

Die GeForce RTX 3060 Ti mit einer auf 4.864 CUDA-Kerne abgespeckten GA104-GPU und 8 GB GDDR6 soll bereits Anfang Dezember zu einem Preis von rund 400 US-Dollar erscheinen und sowohl die GeForce RTX 2060 Super (Test) als auch die deutlich höher eingestufte GeForce RTX 2080 Super (Test) schlagen.

[Anzeige: Black Friday bei Mindfactory. Jetzt in Angeboten von AMD, Corsair, MSI, WD und Co. stöbern!]

Hersteller sieht GeForce RTX 3060 Ti vor GeForce RTX 2080 Super

Nachdem die jüngsten GPU-Gerüchte davon sprachen, dass die GeForce RTX 3060 Ti auf Basis der GA104-200-GPU, einer leicht abgespeckten Variante des Grafikprozessors der GeForce RTX 3070 (Test), ursprünglich bereits für den 17. November geplant war und nun am 2. Dezember erscheinen soll, will die Website VideoCardz jetzt die offiziellen Hersteller-Benchmarks zugespielt bekommen haben.

Hersteller-Benchmarks der GeForce RTX 3060 Ti
Hersteller-Benchmarks der GeForce RTX 3060 Ti (Bild: VideoCardz)

Während die GeForce RTX 2060 Super in allen Spielen sowie den herangezogenen synthetischen Benchmarks meist deutlich geschlagen wird, muss sich auch die GeForce RTX 2080 Super in den Disziplinen Rasterizing, Raytracing und Rendering der neuen GeForce RTX 3060 Ti geschlagen geben.

Während die Turing-GPU in Watch Dogs: Legion (Test) noch einen Gleichstand erringen kann, gewinnt die „kleine“ Gaming-Ampere den Vergleich in Doom Eternal (Test) mit 11 Prozent. In Minecraft und Wolfenstein: Youngblood (Test) sind es unter Verwendung von „RTX on“ 10 respektive 14 Prozent Vorsprung für die RTX 3060 Ti gegenüber der 2080S.

In den Render-Benchmarks setzt sich die Ampere-GPU noch deutlicher ab und spielt in einer anderen Liga als Turing. Die Benchmarks wurden auf einem Core i9-10900K (Test) mit einer Auflösung von WQHD alias 1440p und maximalen Details durchgeführt.

Sollten sich auch die aktuellen Gerüchte um die GeForce RTX 3060 und 3050 Ti auf GA106-Basis bestätigen, kann das Portfolio der GeForce-RTX-3000-Serie bis zum ersten Quartal 2021 wie folgt aussehen:

GeForce-RTX-3000-Serie
GPU SKU CUDA-Kerne Speicher
GeForce RTX 3090 24 GB GA102-300 PG136/132 SKU 10 10.496 24 GB GDDR6X
GeForce RTX 3080 Ti 20 GB* GA102-250 TBA 10.496 20 GB GDDR6X
GeForce RTX 3080 20 GB GA102-200 PG133/132 SKU 20 8.704 20 GB GDDR6X
GeForce RTX 3080 10 GB GA102-200 PG133/132 SKU 30 8.704 10 GB GDDR6X
GeForce RTX 3070 Ti 16 GB GA104-400 PG142/141 SKU 0 6.144 16 GB GDDR6
GeForce RTX 3070 16 GB GA104-300 PG142/141 SKU 5 5.888 16 GB GDDR6
GeForce RTX 3070 8 GB GA104-300 PG142/141 SKU 10 5.888 8 GB GDDR6
GeForce RTX 3060 Ti 8 GB* GA104-200 PG190 SKU 10 4.864 8 GB GDDR6
GeForce RTX 3060 6 GB* GA106-300 TBA TBA 6 GB GDDR6
GeForce RTX 3050 Ti 6 GB* GA106-200 TBA TBA 6 GB GDDR6
*noch nicht offiziell bestätigt