GeForce 461.33 Hotfix: Nvidia behebt Probleme mit dem aktuellen WHQL-Treiber

Sven Bauduin
52 Kommentare
GeForce 461.33 Hotfix: Nvidia behebt Probleme mit dem aktuellen WHQL-Treiber

Mit dem neuen GeForce 461.33 Hotfix behebt Nvidia diverse Probleme mit dem aktuellen WHQL-Treiber GeForce 461.09 für Windows 10, der seinerseits zuvor bereits zahlreiche Fehlerkorrekturen mitbrachte. Behoben werden unter anderem Fehler mit der GPU-Beschleunigung in Adobe Premiere Pro und Abstürze in mehreren Spielen.

Hotfix für Assassin's Creed Valhalla und die Vulkan-API

Mit dem bisherigen GeForce-Treiber konnte es vereinzelt zu Abstürzen in Detroit: Become Human sowie dem Open-World-Action-Rollenspiel Assassin's Creed Valhalla (Test) kommen. Zuletzt hatte der GeForce 460.97 Hotfix Probleme mit dem Lenovo Y740, BSODs auf diversen Notebooks und Abstürze von Marvel's Avengers behoben.

Jetzt steht einmal mehr Vulkan 1.2 im Fokus der Korrekturen, da es zuvor vermehrt zu Abstürzen mit der GeForce-RTX-3000-Serie unter Verwendung der Low-Level-API kam.

Zuletzt folgte in der Regel auf einen WHQL-Treiber mit wenigen Ausnahmen jeweils ein entsprechender Hotfix-Treiber.

Die offiziellen Release Notes für den GeForce 461.33 Hotfix lesen sich wie folgt:

The hotfix addresses the following issues:
  • Adobe Premiere Pro may freeze when using Mercury Playback Engine GPU Acceleration (CUDA).
  • [461.09] NVIDIA Broadcast Camera filter may hang.
  • [Steam VR game]: Stuttering and lagging occur upon launching a game (Without using any Hardware monitoring tool).
  • [Detroit: Become Human]: The game randomly crashes.
  • [NVENC] Colors of webcam video image on receiving end of Zoom may appear incorrect.
  • [Assassin's Creed Valhalla] Game may randomly crash after extended gameplay.
  • [X4: Foundations][Vulkan]: The game may crash on GeForce RTX 30 series GPUs.
  • [X4: Foundations][Vulkan]: HUD in the game is broken.
GeForce 461.33 Hotfix – Release Notes

Weitere Informationen hat Nvidia im offiziellen Blog veröffentlicht. Die genannten Änderungen sollen wie gewohnt auch in das nächste reguläre Release und den kommenden WHQL-Treiber einfließen.

Download über ComputerBase oder den Support

Der Nvidia GeForce 461.33 Hotfix-Treiber kann wie die reguläre Ausgabe direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Archiv von ComputerBase heruntergeladen werden.

Nvidia selbst veröffentlicht Hotfix-Treiber grundsätzlich nicht über den regulären Download-Dialog, sondern ausschließlich über den Support und führt diesen offiziell als Beta-Version.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „FLCL“ für den Hinweis zu dieser Meldung.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber Download

    4,1 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 461.51 Hotfix, Win 10 Deutsch
    • Version 461.40 Deutsch
    • +2 weitere