Microsoft Remote Desktop: Version 10.0.9 erhält Support für Google Chrome OS

Sven Bauduin
15 Kommentare
Microsoft Remote Desktop: Version 10.0.9 erhält Support für Google Chrome OS
Bild: Microsoft

Mit der neuesten Version 10.0.9 erhält der Microsoft Remote Desktop für Android nativen Support für Chrome OS. Der Remote Desktop von Microsoft ermöglicht auf Basis des hauseigenen Netzwerkprotokolls Remote Desktop Protocol (RDP) sowie einer entsprechenden Benutzeroberfläche den Fernzugriff auf PCs mit Windows.

Nativer Support für Chrome OS

Nachdem bereits zuvor der Zugriff per Android auf den entsprechenden Client möglich war, werden jetzt auch Chromebooks mit Chrome OS (x86/x64) zur Fernbedienung für Windows-PCs auf Basis der Betriebssysteme Windows 10 und Windows 8.1 sowie Windows Server 2019, Windows Server 2016 und Windows Server 2012 R2 unterstützt.

Microsoft Remote Desktop für Android v10.0.0 – Release Notes
  • Support for dark mode on Android 10 and later.
  • Native x86/x64 support for Chromebooks.
  • Fixed clipboard redirection synchronization issues.
  • Added Clipboard redirection to the Add/Edit PC UI.
  • Support the DEL key on external keyboards.
  • Fixed a bug that caused workspace URL auto-complete to hang.
  • Addressed keyboard and screen reader-related accessibility bugs.
  • Addressed reliability issues identified through crash reporting.

Damit steht der Microsoft Remote Desktop als Client für Windows, Android, Chrome OS, iOS und macOS zur Verfügung und erhält in der neuen Version 10.0.9 neben den obligatorischen Optimierungen und Fehlerkorrekturen auch einen Dark Mode, wie Android Police als erstes herausfinden konnte.

Bildvergleich: Light Mode (Bild: Android Police) Dark Mode (Bild: Android Police)

Der Microsoft Remote Desktop für Android v10.0.9 steht im Google Play Store für Smartphones und Tablets mit Android ab Version 7.0 („Nougat“) sowie Chrome OS zum Download bereit.

Als Alternativen bieten sich unter anderem der TeamViewer sowie der von Community-Mitglied „JDBryne“ empfohlene Remote Desktop Manager (RDM) an.