SignalRGB von Whirlwind FX: Software unterstützt ARGB-Komponenten von be quiet!

Florian Püschel
58 Kommentare
SignalRGB von Whirlwind FX: Software unterstützt ARGB-Komponenten von be quiet!
Bild: be quiet!

Adressierbare RGB-Produkte von be quiet! wie das Pure Base 500DX (Test), die „Premium“-AiO Silent Loop 2 sowie die 2021 vorgestellte Lüfterserie Light Wings sind ab sofort offiziell zu der ARGB-Software SignalRGB von Whirlwind FX kompatibel.

Drittanbieter-Software erlaubt mehr Kontrolle

Bisher konnten die beleuchteten ARGB-Produkte von be quiet! offiziell nur über entsprechende Mainboard-Software wie MSI Mystic Light, Gigabyte RGB Fusion 2.0 oder auch ASRock Polychrome Sync gesteuert werden. Eine individuelle Ansteuerung einzelner LEDs über die Software des Mainboard-Herstellers war hierbei aber nicht garantiert.

Mit dem Tool SignalRGB der kalifornischen Firma Whirlwind FX sind ab Version 2.2.19 nun alle ARGB-Produkte von be quiet! kompatibel und das gesamte adressierbare LED-Setup wird vollumfänglich durch ein einzelnes Programm steuerbar.

Die ARGB-Produkte werden hierzu wie gehabt entweder direkt, oder über einen Hub mit dem entsprechenden 3-Pin-Header des Mainboards verbunden, alles weitere erfolgt direkt über das Tool.

SignalRGB von Whirlwind FX
SignalRGB von Whirlwind FX (Bild: Whirlwind FX)

Synchronisation mit anderen Produkten

Bereits mit der kostenlosen Basisversion ist eine komplexe Steuerung und Synchronisation des verwendeten ARGB-Setups aus RAM, Lüftern, LED-Strips, aber auch von adressierbarer Peripherie wie Mäusen oder Tastatur möglich.

Wer mehr als das möchte, kann für monatlich 2,99 US-Dollar auf die Pro Version setzen. Diese bietet zusätzliche Features, wie Hardwareüberwachung und Audiovisualisierung.

Weitere Details zu den Versionen von SignalRGB finden sich auf der Webseite von Whirlwind FX. Dort findet sich auch eine Liste der derzeit unterstützten Komponenten sortiert nach Kategorien. Sie zeigt: SignalRGB unterstützt herstellerübergreifend sehr viele RGB-Komponenten, aber am Ende dann eben auch (noch) nicht alle.

Kannst du alle deine ARGB-Komponenten über eine Software steuern?
  • Ja
    47,3 %
  • Nein
    52,7 %
Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?