Lenovo ThinkPad P16: 16 Zoll im 16:10- ersetzen 15 und 17 Zoll im 16:9-Format

Jan-Frederik Timm
24 Kommentare
Lenovo ThinkPad P16: 16 Zoll im 16:10- ersetzen 15 und 17 Zoll im 16:9-Format
Bild: Lenovo

Lenovo legt die mobile Workstation-Serie ThinkPad P neu auf. Das neue ThinkPad P16 mit 16 Zoll großem Display im 16:10-Format nutzt Intels neue HX-Prozessoren, bis zu 128 GB RAM und Nvidias RTX A5500 mit 16 GB Speicher. Es ersetzt die beiden Vorgänger P15 und P17 mit 15 respektive 17 Zoll großem Display im 16:9-Format restlos.

Vor einem Jahr hatte das ThinkPad P1 G4 als erste ThinkPad-Workstation den Wechsel von 16:9 auf 16:10 vollzogen. Jetzt folgen die Modelle P15 und P17 - wenn auch indirekt.

Intels HX-Serie und Nvidias professionelle 3080 Ti

Lenovo setzt im ThinkPad P16 auf Intels neue mobile Alder-Lake-CPUs aus der HX-Serie, die den großen Alder-Lake-S-Desktop-Die ins Notebook bringen. Neben dem Maximalausbau wird Lenovo aber auch kleinere Varianten einsetzen, neben den Varianten mit ECC- und vPro-Unterstützung stehen auch die HX-CPUs ohne Xeon-Gene zur Auswahl. Details nennt der Hersteller noch nicht.

Das ThinkPad P16 ersetzt P15 und P17
Das ThinkPad P16 ersetzt P15 und P17 (Bild: Lenovo)

Das gilt auch für die angebotenen dGPUs. Lediglich dass es auch das neue professionelle Topmodell Nvidia RTX A5500 geben wird, die einer mobilen GeForce RTX 3080 Ti Laptop GPU entspricht, ist dem Datenblatt zu entnehmen. P15 und P17 gibt es aktuell mit Nvidia RTX A2000 bis A5000.

Lenovo ThinkPad P16 2022: Anschlüsse rechts
Lenovo ThinkPad P16 2022: Anschlüsse rechts (Bild: Lenovo)
Lenovo ThinkPad P16 2022
Lenovo ThinkPad P16 2022 (Bild: Lenovo)
Lenovo ThinkPad P16 2022: Anschlüsse links
Lenovo ThinkPad P16 2022: Anschlüsse links (Bild: Lenovo)

Arbeitsspeicher findet im ThinkPad P16 in vier SO-DIMM-Slots Platz, bis zu 128 GB sind mit den HX-CPUs möglich. Für M.2-SSDs stehen zwei Steckplätze zur Wahl.

Vier Display-Optionen im 16:10-Format

Apropos Wahl: Die haben Kunden beim Display. Es gibt:

  • WQUXGA (UHD+, 3840x2400): OLED Touch, 400 cd/m², 100% DCI-P3, Low Blue Light, HDR500 True Black, Dolby Vision HDR, X-Rite FCC
  • WQUXGA (UHD+, 3840x2400): IPS, 600 cd/m², 100% Adobe RGB, Low Blue Light, HDR400, Dolby Vision HDR, X-Rite FCC
  • WQXGA (QHD+, 2560 x 1600): IPS, 400 cd/m², 100% sRGB, Low Blue Light, X-Rite FCC
  • WUXGA (FHD+, 1920 x 1200): IPS, 300 cd/m², 100% sRGB, Low Blue Light, X-Rite FCC

Wiederum immer verfügt das ThinkPad P16 über einen 94 Wattstunden großen Akku, der je nach Konfiguration über ein 170 oder 230 Watt starkes Netzteil geladen wird. Peripherie findet über zweimal USB Typ A mit 5 Gbit/s, einmal USB Typ C mit 10 Gbit/s, zweimal Thunderbolt 4, HDMI 2.1, Smart-Card- und SD-Kartenleser sowie 3,5 mm Klinke Anschluss.

Lenovo ThinkPad P16 2022: Unterboden mit Luftschlitzen
Lenovo ThinkPad P16 2022: Unterboden mit Luftschlitzen (Bild: Lenovo)

Gefunkt wird über Wi-Fi 6E (Intel AX211 (2x2ax) und Bluetooth 5.2, optional wird es auch Modelle mit 5G-Modem geben.

Ab August 2022 ab 1.979 Euro

Lenovo plant, das neue ThinkPad P16 im August 2022 in Deutschland verkaufen zu können. Die Preise starten bei 1.979 Euro. Welche Konfiguration es zu diesem Preis gibt, konnte Lenovo auch auf Nachfrage noch nicht sagen.

Lenovo ThinkPad P16 2022
Lenovo ThinkPad P16 2022 (Bild: Lenovo)

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Lenovo unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?