Wochenrück- und Ausblick: Alltag schlägt fancy High-Tech: Kaufland vs. Apple

Volker Rißka
31 Kommentare
Wochenrück- und Ausblick: Alltag schlägt fancy High-Tech: Kaufland vs. Apple
Bild: Kaufland

Im wöchentlichen Rückblick auf die vergangenen sieben Tage steht heute die 23. Woche 2022 im Fokus. Es sind 67 News und Notizen und 6 Tests erschienen. Dabei hat am Freitagnachmittag eine Meldung für den Alltag potenziell vieler Leute den bisherigen Spitzenreiter vom Thron geworfen.

Kein kassenloses Amazon, sondern Kaufland

Der Lebensmittelhändler Kaufland digitalisiert nämlich in Zukunft das Einkaufserlebnis in zum Start über 50 Filialen mit Hilfe eines eigenen Scanners oder der Kaufland-App auf dem Smartphone. Der größte Vorteil: Das lästige Entleeren des Wagens, nur um diesen direkt nach der Kasse wieder zu befüllen, entfällt mit der „K-Scan“ getauften Lösung.

K-Scan besteht aus einem Handscanner, den sich für die Kaufland Card registrierte Kunden am Eingang des Supermarktes nehmen können, um die Ware selbst beim Ablegen in den Wagen zu scannen. Damit die Hände frei bleiben, gibt es am Einkaufswagen eine für den Scanner vorgesehene Halterung. Alternativ zum Scanner kann auch das eigene Smartphone für den Vorgang verwendet werden, indem in der Kaufland-App der Menüpunkt K-Scan ausgewählt wird.

Apples neuer SoC zuerst für teure MacBook Air

Apples neuer M2-Chip ist eine sanfte Evolution des bisherigen M1. Der größere Chip soll dank optimierter Fertigung bei gleichem Verbrauch mehr Leistung liefern, vor allem in hoher Last auf mehreren Kernen. Deutlich aufgebohrt hat Apple beim M2 das Speicherinterface: Nicht nur, dass es in Zukunft die Wahl zwischen 8, 16 und 24 GB (statt vormals 8 und 16 GB) gibt, der von CPU und GPU gemeinsam genutzte Speicher ist mit 100 GB/s auch um 50 Prozent schneller angebunden.

Im Test: Gehäuse vor SSD

Als Neuling muss man auch am Gehäusemarkt auf sich aufmerksam machen. Dem Geometric Future Model 8 gelingt genau das. Es paart ein gediegenes Design mit markanten Akzenten, darunter eine Modellvariante mit Leder-Zierstreifen. Immer geboten wird ein um 90° gedrehtes Kaminlayout. Abzüge gibt es im Test allerdings noch in der B-Note.

Trotz des kleinen Controllers Innogrit IG5220 mit nur vier Kanälen ohne DRAM-Cache liefert die Adata XPG Legend 840 eine beachtliche Leistung im Test. Beim wahlfreien Lesen wird sogar ein neuer Rekord aufgestellt. Dass die SSD zudem einen kühlen Kopf behält und in ihrer Klasse günstig ist, gefällt ebenfalls.

Wochenausblick

In der kommenden Woche treten unter anderem zwei Eingabegeräte im Test in der Redaktion an, unter anderem das Logitech MX Mechanical Mini.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!

MWC 2024 (26.–29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!