1 TB HDD auf 3 TB HDD verschieben

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
188
#1
Guten Tag,
Folgendes Szenario: Ich hab mir für meinen Windows Computer eine 3TB Festplatte gekauft und möchte sie nicht erweitern, sondern durch meine zweite 1TB Festplatte ersetzen die zurzeit als zweite Festplatte im Dienst ist. (kein Windows drauf)
Ich würde gerne alle Daten die auf meiner jetzigen 2ten Festplatte drauf sind auf die neue 3TB Festplatte verschieben und auch die Programme die drauf sind so wie zuvor nutzen zu können.
Auf der Festplatte sind 700GB drauf die ich verschieben müsste.

Wäre es möglich einfach alle Ordner in der 1TB Festplatte auf die 3TB Festplatte zu verschieben und dann den Laufwerksbuchstaben zu ändern damit die Programme die Quelle erkennen? Oder würde es dann im nachhinein irgendwie Probleme mit Programmen geben obwohl der Buchstabe der gleiche sein wird?
 

Xes

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.392
#3
Ist eine der Platten eine WD oder Seagate?
Dann kannst du dir eine kostenlose Version von Acronis runterladen mit der das ganz einfach geht.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.074
#4
Oder würde es dann im nachinein irgendwie Probleme mit Programmen geben obwohl der Buchstabe der gleiche sein wird?
Wenn es nur installierte Programme sind und Daten (kein Windows), dann wird es nach dem Umzug funktionieren.. Vorraussetzung ist, dass der Laufwerksbuchstabe der selbe ist wie vorher.. (Pfadangaben werden in der Registry gespeichert auf der Windows-Partition)..

Hab ich schon öfters so gemacht..
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49.977
#6
Inhalt der 1TB HDD auf die 3TB HDD kopieren (verschieben) oder halt clonen. Danach der 3TB HDD den LW-Buchstaben den die 1TB HDD zuvor hat(te) geben, die 1TB HDD kann dann ausgebaut oder eingebaut anderweitig mit einem anderen LW-Buchstaben versehen genutzt werden.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
994
#7
Den Laufwerksbuchstaben kann man nur dann mitnehmen, wenn durch das ändern des Laufwerksbuchstaben der Zielpartition keine Konflikte entstehen, bspw. dass Programmverknüpfungen unbrauchbar werden. Ist das der Fall, halte ich Probleme für unwahrscheinlich.

Ich hab auch schon meine Spiele-Partition von einer HDD auf eine SSD umgezogen, funktionierte problemlos. Die SSD war allerdings jungfräulich.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.240
#8
Beispiel: Alte Platte ist D:, die neue Platte ist F: (E: ist z.B. BluRay oder DVD)

Also:
- Neue Platte einbauen, Rechner anschalten.
- Platte in der Datenträgerverwaltung initialisieren, partitionieren und formatieren (wird F: ).
- Daten von D: nach F: kopieren
- Rechner aus, alte Platte ausbauen, Rechner an
- In Datenträgerverwaltung neue Platte (F: ) auf D: umstellen, D: wurde ja frei
- Fertig
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
10.922
#10
Ja funktioniert mit kopieren & Laufwerksbuchstaben ändern. Vorher musst du natürlich den Laufwerksbuchstaben der 1TB HDD ändern/entfernen, damit dieser für die 3TB HDD frei wird.

Da muss nichts neugestartet oder ausgebaut werden.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.240
#11
Das geht so natürlich nicht, Spillunke. Wenn die alte Platte raus soll (der TE schreibt schließlich "ersetzen"), muss der Rechner logischerweise ausgeschaltet werden. Und vorher den Laufwerksbuchstaben entfernen geht auch nicht, denn sonst ist schlecht was mit Kopieren und ändern muss man so oder so einmal den Buchstaben.

Falls die alte Platte weiterhin betrieben werden soll, dann natürlich vor dem Formatieren der neuen Platte den Buchstaben ändern, so dass die neue Platte automatisch den richtigen Buchstaben bekommt (ist ja der Erste, der frei ist).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top