150gb video ins MKV umwandeln

Clear Sky

Banned
Registriert
Feb. 2009
Beiträge
577
Hallo, ich habe mit after effects gerade ein Video fertig gestellt, uncomprimiert AVI und 150gb groß jetzt würde ich es gerne ins mkv format bringen, welcher converter wäre dafür am besten geignet, am besten freeware oder open source:p

ach ja, das video ist nur 20 minuten lang :D
 
Mit welchem Encoder soll den codiert werden? MKV ist ein reines Containerformat und kann vieles beinhalten.

MeGUI (für h.264) dürfte das problemlos hinkriegen, ist zwar kein reiner converter
aber eigentlich nicht all zu schwierig zu bedienen.
 
mit megui sollte das wirklich gut gehen. gute ergebnisse erhälst du mit dem profil der HD-DVD, bitrate sollte vollkommen ausrechend sein.

in den container kannste es dann mit mkvmerge machen.
 
was muss ich denn jetzt genau auswählen ?

der video sollte gute qualität haben, aber möglichst nicht über 40mb/s an datenrate verschwenden, da die festplatte das nicht wirklich gut mitmacht:D

is übrigens 720pIXEL

ich check das programm irgendwie nicht..
 
Zuletzt bearbeitet:
bei 720p reichen auch unter 10mbit/s für eine gute quali locker aus. 5 bis 6mbit/s sind ganz angebracht, damit wirst du denke ich auch zufrieden sein! Wenn du auf Nummer sicher gehen willst dann gib ihm 8-9mbit/s.
Wichtig dabei natürlich 2-pass Encoding.
 
du musst ein avisynth script erstellen (unter tools) (und dort das video auswählen)

danach kannst du das avisynth script im hauptmenü laden und ein passendes profil auswählen.
 
versteh ich nicht...

warum kann man nicht einfach den pfad angeben und das codieren ?

oh sry, jetzt weiß ich warum das nicht geht, das programm kommt irgendwie mit rgb 32 nicht klar, was ist da zu machen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
pack das noch ins avisynth script rein beim erstellen unter edit

ConvertToYV12()
 
Zuletzt bearbeitet:
NiThDi schrieb:
Wichtig dabei natürlich 2-pass Encoding.
Eigentlich nicht, 2-pass encoding ist eigentlich nur das notwendige Übel wenn man ein Video warum auch immer auf eine bestimmte Bitrate bringen muss/will.
Ein konstanter Quantizer geht schneller und man bekommt ein sicheres Ergebnis raus, wen interessiert schon ob die Bitrate ein paar Prozent abweicht ;). Ein Wert von 16 funktioniert ganz gut, ergibt bei 720x300 (also z.B. 2,35:1 DVDs) knapp 2MBit, dürfte also an die 8MBit bei 720p 16:9 entsprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ich benutze ihn zwar selten, aber wenn du schon adobe after effects hast, dann kannst du doch den adobe media encoder benutzen. der erstellt zwar keine mkv files, aber mp4 bzw mov dateien. alles natürlich auch in 720p mit dem h.264 codec.
 
danke erstmal

also ich habe nur after effects, schueler version..:D

und ich habe das video jetzt fertig gestellt, leider gibts beim WinMP kein sound, vlc hat sound, aber da sieht das bild nicht so schön aus wie beim WinMP
 
Zurück
Oben