240Hz (Benq)? Was muss ich beachten bzw. ist es möglich?

Jiwa1995

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
26
#1
Hallo liebe Leute,

Ich wollte nachdem ich gestern schon herum gegoogled hab hier mal nachfragen obs sich vl jemand mit 240hz Monitoren auskennt und sein Wissen mit mir teilen möchte.

Ich möchte von meinem 60hz nun auf einen 240 hz Monitor umsteigen.
ich hätte da auch einen gefunden und zwar: BenQ ZOWIE XL2540 bzw.(!) BenQ ZOWIE XL2546 (bin mir nicht ganz sicher was DyAc macht/nicht macht) allerdings habe ich gelesen, dass man G-Synch und Freesynch beachten muss.
In meinem Fall habe ich eine Gigabyte Nvidia Geforce GTX 1050 Ti (ich weiß ich weiß is keine highend aber erfüllt für mich den zweck im Moment^^) daher bräuchte ich wohl G-Synch.
Nun hab ich allerdings gelesen das diese Bildschirme eh beides nicht verwenden, meine Frage lautet nun:

Kann ich einen der beiden Bildschirme anschließen (die 1050 Ti hat wohl einen hdmi 2.0b, ich denke das ist eh 2.0 oder?)
und die 240hz auch einstellen/auswählen? in Overwacht bzw CS erreiche ich mid fight eigentlich immer so meine 240 bzw. 300 fps (mein Prozessor ist ein ryzen 7 1700x).
würde gerne die 144 gleich überspringen da ich wohl irgendwann im nächsten Jahr meine Grafikkarte eh upgrade (je nach dem wie die preise dann so aussehen)
würde ich aus irgendeinem Grund Tearing oder sonstige nervige Bildschirmprobleme haben
oder sollte es eh einfach funktionieren nach richtigem anschließen?

hab ich irgendetwas wichtiges übersehen?

würde mich sehr über antworten freuen :)

Ps: bei fragen einfach fragen :)

lg
 
B

Bullelet

Gast
#2
Hi du kannst die Grafikkarte an beide anschließen.
Gsync halt Nvidia
Freesync halt AMD
Du musst dich halt entscheiden
Nvidia + teuren Gsync Monitor
oder
Amd Freesync + teure Amd Grafikkarte
 

Jiwa1995

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
26
#3
Hi du kannst die Grafikkarte an beide anschließen.
Gsync halt Nvidia
Freesync halt AMD
Du musst dich halt entscheiden
Nvidia + teuren Gsync Monitor
oder
Amd Freesync + teure Amd Grafikkarte
auf der amazon seite steht aber garnicht ob er g-synch bzw. freesynch hat bzw. hab ich auf der hersteller seite glaub ich gelesen, dass diese Bildschirme die g-synch bzw fresynch gar nicht mehr verwenden.
Fehlinformation von Amazon vl?
brauch ich g-synch unbedingt? was wenn ich es nicht hätte und overwatch spielen würde? gäbe es komplikationen?

lg
 
B

Bullelet

Gast
#4
Laut geizhals beide genannten Freesync
Ergänzung ()

Nein brauchst du nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
858
#5
was wenn ich es nicht hätte und overwatch spielen würde? gäbe es komplikationen?
Nein, es gibt keine Probleme. Beide Techniken sind ein Ersatz bzw. eine Verbesserung für V-Sync und eliminieren größtenteils Tearing bei im Vergleich zu V-Sync besserer Reaktionszeit und erlauben statt 30/60 eine variable Bildrate.

Beide Techniken sind aber optional, d.h. du kannst einen FreeSync-Monitor mit NV-Karte und einen G-Sync Monitor mit AMD-Karte betreiben. Beides ist nur nicht optimal, da du dann die Sync-Techniken nicht nutzen kannst. Optimalerweise: G-Sync -> NV-Karte; FreeSync -> AMD-Karte
Zu beachten ist dass G-Sync ein Modul von NV voraussetzt, was die Monitore teurer macht und viele Monitore daher FreeSync sozusagen kostenlos mit reinnehmen, man bei G-Sync aber draufzahlt und daher weniger Modelle im Handel verfügbar sind.
 

Jiwa1995

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
26
#6
Nein, es gibt keine Probleme. Beide Techniken sind ein Ersatz bzw. eine Verbesserung für V-Sync und eliminieren größtenteils Tearing bei im Vergleich zu V-Sync besserer Reaktionszeit und erlauben statt 30/60 eine variable Bildrate.

Beide Techniken sind aber optional, d.h. du kannst einen FreeSync-Monitor mit NV-Karte und einen G-Sync Monitor mit AMD-Karte betreiben. Beides ist nur nicht optimal, da du dann die Sync-Techniken nicht nutzen kannst. Optimalerweise: G-Sync -> NV-Karte; FreeSync -> AMD-Karte
Zu beachten ist dass G-Sync ein Modul von NV voraussetzt, was die Monitore teurer macht und viele Monitore daher FreeSync sozusagen kostenlos mit reinnehmen, man bei G-Sync aber draufzahlt und daher weniger Modelle im Handel verfügbar sind.
danke :)

also nur um meine kleine paranoides hirn zu beruhigen (XD) und weil ich auf kleine zusammenfassungen stehe^^

Ich kann mir einen der beiden je nach dem ob mit DyAc oder ohne (brauch ich das denn?^^) kaufen anschließen und einfach zocken ohne das der Bildschirm faxen macht !sofern er nicht beschädigt ist und ich das richtige Kabel bzw. Anschluss habe! ?

ps: danke schonmal für alle antworten ist immer wieder ein fest wie schnell die leute hier sind :)
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.249
#7
Beide Monitore haben FreeSync, um das zu nutzen musst du aktuell eine AMD Karte haben.
Bei annähernd 240fps wirst du aber eh kaum tearing haben, sodass FreeSync da keine Rolle spielt.
Die Frage ist halt was für sonstige Games du spielst und was für eine Grafikkarte du dann nutzen wirst, mit der 1050ti wirst du nur in CS annähernd genug fps haben um die Hz ordentlich zu nutzen.
 

Willi-Fi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.763
#8
G-sync oder Free-sync braucht man bei 240fps nicht mehr. Die meisten Streamer gehen auf 144hz und ohne V-sync. Weil deren Geräte auch mal kaputt gehen und dank den Donations leisten sie sich ein 240hz Modell. Der nutzbare Gewinn oberhalb von 120hz nimmt eben stark ab.

Meine Empfehlung wäre ein 144hz Gerät.

Die 1050 Ti samt Ryzen ist eigentlich ein Widerspruch für 240fps Gaming. Mit den Microlags der 1050 Ti kann ich nicht zocken.
 

Jiwa1995

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
26
#9
Beide Monitore haben FreeSync, um das zu nutzen musst du aktuell eine AMD Karte haben.
Bei annähernd 240fps wirst du aber eh kaum tearing haben, sodass FreeSync da keine Rolle spielt.
Die Frage ist halt was für sonstige Games du spielst und was für eine Grafikkarte du dann nutzen wirst, mit der 1050ti wirst du nur in CS annähernd genug fps haben um die Hz ordentlich zu nutzen.
ansonsten spiele ich noch Rocketleague aber eh meißtens cs und da ich in overwatch auch sehr niedrige einstellung habe und mir die fps anzeigen lasse hab ich schon geschaut und ich komm ziemlich gut hin. werde ja auch mal wieder aufrüsten und möchte einfach gleich einen etwas besseren monitor bzw. eben keinen 144hz sondern gleich ienen 240 hz monitor kaufen um für die zukunft voraus zu schaun.

lg :)
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
858
#10
DyAc soll das verschmieren vom Bild verhindern, wenn man schnelle Bildwechsel hat, indem die Hintergrundbeleuchtung aus/ein geschalten wird.
Zitat aus einem anderen Thread hier bei CB.
Braucht man nicht unbedingt denke ich, aber da mein Monitor die Technik nicht hat kann ich nicht beurteilen inwiefern das Vorteile bringt. Für den normalen Betrieb brauchst du es nicht und der Monitor sollte keine Faxen machen.

Beim Anschluss darauf achten DisplayPort zu nehmen, ein Kabel sollte beiliegen. Die Monitore haben FHD (1920x1080) richtig? Da müsste die Übertragungsrate ausreichen.

werde ja auch mal wieder aufrüsten und möchte einfach gleich einen etwas besseren monitor bzw. eben keinen 144hz sondern gleich ienen 240 hz monitor kaufen um für die zukunft voraus zu schaun.
Hmm aber da solltest du bedenken, dass sich WQHD und 27 Zoll evtl. mehr lohnt. Ich hab selbst n WQHD 144hz Monitor und bin sehr zufrieden damit. Ein Realtest wäre natürlich das Beste, damit du selbst entscheiden kannst ob du lieber die 240hz nimmst oder WQHD + evtl größere Diagonale.

Wie hier schon gesagt ist Tearing auch bei 144hz schon nicht mehr wirklich ein großes Thema. Es ist vorhanden aber schwer erkennbar aufgrund der schnellen Bildwechsel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jiwa1995

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
26
#11
G-sync oder Free-sync braucht man bei 240fps nicht mehr. Die meisten Streamer gehen auf 144hz und ohne V-sync. Weil deren Geräte auch mal kaputt gehen und dank den Donations leisten sie sich ein 240hz Modell. Der nutzbare Gewinn oberhalb von 120hz nimmt eben stark ab.

Meine Empfehlung wäre ein 144hz Gerät.

Die 1050 Ti samt Ryzen ist eigentlich ein Widerspruch für 240fps Gaming. Mit den Microlags der 1050 Ti kann ich nicht zocken.
entstehen diese microlags erst wenn cih dann einen 240 hz monitor verwende?
im moment läuft eigentlich alles tadellos

die 1050ti habe ich schon etwas 2 1/2 jahre wenn ich mich nicht irre und den ryzen habe ich erst im september gekauft
die grafikkarte updaten wäre dann wohl mein projekt für nächstes jahr da im moment noch alles rennt^^
Ergänzung ()

Zitat aus einem anderen Thread hier bei CB.
Braucht man nicht unbedingt denke ich, aber da mein Monitor die Technik nicht hat kann ich nicht beurteilen inwiefern das Vorteile bringt. Für den normalen Betrieb brauchst du es nicht und der Monitor sollte keine Faxen machen.

Beim Anschluss darauf achten DisplayPort zu nehmen, ein Kabel sollte beiliegen. Die Monitore haben FHD (1920x1080) richtig? Da müsste die Übertragungsrate ausreichen.
ja laut amazon haben sie FHD (Hier der amazon link: https://www.amazon.de/BenQ-Reaktionszeit-eQualizer-h%C3%B6henverstellbarem-Farbkraft/dp/B06ZYHM28S/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1520506327&sr=8-2&keywords=benq%2B24%2Bzoll%2Bmonitor%2B1ms%2B240hz&th=1)<-- das ist der mit DyAc
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.684
#12
Den Aufpreis für G-Sync kannste dir sparen und das Geld nächstes mal lieber in ne leistungsstärkere Grafikkarte stecken. Schon ab 100 FPS bei 144Hz hast du so gut wie kein Tearing. Wenn du 240Hz und entsprechende FPS packst wirst du null Tearing haben.
 

Jiwa1995

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
26
#13

Burfi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.231
#14
240Hz ist das Sprichwörtliche mit Kanonen auf Spatzen schießen. Was wollen wir denn eigentlich damit erreichen?
-> Motionblur soll reduziert werden, sodass Bewegtbild möglichst scharf dargestellt wird. Das Problem bei LCDs ist, dass sie pro Takt das Bild halten und gleichzeitig die Hintergrundbeleuchtung durchgehend an ist. Dadurch sieht man den Wechsel von einem Takt auf den anderen. -> Unschärfe
Z.B. Röhrenmonitore oder Plasmas tun dies nicht, hier wird nur für einen Bruchteil das Taktes das Pixel erleuchtet und es leuchtet dann nach. Hierdurch sieht man hauptsächlich das helle aufleuchten und nicht die Übergänge zwischen einzelnen Takten. Es reichen hier selbst 60Hz um absolut flüssige Bewegung zu erreichen.

Wie behebt man nun Unschärfe bei LCDs ?
A) Die Ausgabefrequenz so weit erhöhen, sodass sich der Motionblur reduziert, da jedes Einzelbild nur noch sehr kurz gehalten wird.
B) Das Backlight vom LCD genau am Anfang vom Takt nur ein 1/10 der Zeit anschalten und die restliche Zeit deaktivieren.

Lösung A) funktioniert zwar in dem Sinne, dass es besser als 60Hz ausschaut, aber der Motionblur bleibt weiterhin vorhanden.
Bei Lösung B) ist der Effekt im Bild praktisch genauso wie bei Plasma oder Röhrenmonitoren. Hier reichen selbst 60Hz für absolut flüssiges Bild.

DyAc ist eine Implementierung von Lösung B. Es gibt verschiedene andere Ansätze die alle unterschiedliche Namen haben.
Z.B. ULMB (Ultra low Motion Blur; Nvidia), ELMB (Amd/Freesync), Lightboost etc...

Mein aktueller Benq Monitor kann Nvidia Lightboost und ich habe damit früher Battlefield 3 competitive gespielt. Ich kann dir nur empfehlen auf Lösung B zu gehen. Sie spart außerdem dein Konto, da du hierfür nicht ultra viele FPS brauchst, sondern je nach Monitor schon 60Hz ausreichen um ULMB zu aktivieren.

Für mehr Infos zu dem Thema, hier die beste Seite die das Thema behandelt: https://www.blurbusters.com/

Edit:
Übrigens sind Sync Technologien für dich irrelevant. Diese bringen nur was wenn Spiele gespielt werden, in denen die FPS unter die Bildfrequenz vom Monitor fallen, oder aber die Ausgabefrequenz allgemein zu niedrig ist. Du möchtest aber competitive mit High FPS spiele - da geht es dann wie gesagt um Motionblur.
 
Top