2nd Hand Gaming-Rechner (750€ Budget)

dabrain23

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.534
1. Was ist der Verwendungszweck?
Hauptsächlich Gaming und Surfen

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
League, Overwatch, PUBG, BF Serie, potenziell andere AAA Titel.
Aktuell noch FHD, würde eventuell auch den Monitor upgraden auf WQHD o.ä. Muss aber nicht unbedingt in der Auflösung spielen. FPS >60, Qualität mindestens auf mittel.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Vllt mal bisschen Photoshop oder leichter Videoschnitt.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Die Zeiten für OC liegen hinter mir, ich lege Wert auf einen leisen PC. Lieber Undervolten und weniger Kühlaufwand. Spiele daher auch mit dem Gedanken, auf WaKü umzusteigen.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Hab nen alten 24 Zöller mit FHD u 60Hz, weder FreeSync noch G-Sync. Will hier aber mittelfristig aufrüsten

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): i7 2600K
  • Arbeitsspeicher (RAM): 12 GB
  • Mainboard: Asrock P67 Pro 3
  • Netzteil: Be Quiet Pure Power 10? 400 CM
  • Gehäuse: Fractal Define R4
  • Grafikkarte: Geforce GTX 770
  • HDD / SSD: Samsung 860 EVO
Übernehmen tue ich sicher alle Festspeicher und ggf. das Gehäuse. Netzteil würde ich auch übernehmen, sofern es von der Leistung reicht.

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Um die 750€. Ich hab eigentlich kein festes Budget, aber da ich zeitlich nicht mehr so viel Zeit fürs Spielen hab, sollen die Ausgaben jetzt auch nicht aus dem Ruder laufen

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
3-5 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
Innerhalb der nächsten 2-3 Monate, sofern verfügbar

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Ich baue selbst zusammen.
Ich würde mir die Komponenten größtenteils gebraucht besorgen und nur das nachkaufen, was ich nicht kriege.

-------------------------------------------------------
Ich hab mir mal 3 Konfigurationen ausgedacht. Vllt macht es auch Sinn, die kleinere CPU mit einer stärkeren GPU zu kombinieren?
Gebrauchtpreise sind mal ganz grob geschätzt und lieber mit bisschen Puffer. Falls ich arg daneben liege, lasse ich mich gerne auch eines besseren belehren.

1) Lower end Intel
CPU: Intel i5 8400 (gebraucht, 180€)
Board: Z370 based (gebraucht, 120€)
RAM: 16GB (G.Skill Aegis o.ä.) (gebraucht, 100€)
GPU: Geforce GTX 1060 6GB (gebraucht, 180€)
Netzteil: BQ PP 400 (alt)
Gehäuse: ggf neu?

Summe: 580€ + Gehäuse + Wakü
-------------------------------------------------------
2) Mid level AMD
CPU: AMD Ryzen 5 2600 (neu, 160€)
Board: B450 based (gebraucht, 120€)
RAM: 16GB (G.Skill Aegis o.ä.) (gebraucht, 100€)
GPU: Geforce GTX 1060 6GB (gebraucht, 180€)
Netzteil: BQ PP 400 (alt)
Gehäuse: ggf neu?

Summe: 560€ + Gehäuse + Wakü
-------------------------------------------------------
1) Mid-higher end Intel
CPU: Intel i7 8700 (gebraucht, 310€)
Board: Z370 based (gebraucht, 100€)
RAM: 16GB (G.Skill Aegis o.ä.) (gebraucht, 100€)
GPU: Geforce GTX 1070 8GB (gebraucht, 300€)
Netzteil: Seasonic mit 550W aus FAQ (neu, 80€)
Gehäuse: ggf neu?

Summe: 910€ + Gehäuse + Wakü

Da ich mittlerweile seit fast 10 Jahren nicht mehr wirklich aktiv bin, freue ich mich über jedes konstruktive Feedback.
 
Zuletzt bearbeitet:

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.120
2) Mid level AMD
CPU: AMD Ryzen 5 2600 (gebraucht, 160€)
Board: B450 based (gebraucht, 120€)
RAM: 16GB (G.Skill Aegis o.ä.) (gebraucht, 110€)
GPU: Geforce GTX 1060 6GB (gebraucht, 180€)
Netzteil: BQ PP 400 (alt)
Gehäuse: ggf neu?

Summe: 570€ + Gehäuse + Wakü
.

Das kriegst du, bis auf die GPU, so neu zu den Preisen. ;)

Je nachdem, wie alt dein NT ist, sollte man das tauschen.


So das Knaller-Upgrade zu deinem Bisherigen, dürfte das aber nicht werden. Wie wäre es mit einem 2700X? Da hättest du länger was von und der Sprung wäre größer.
 

dabrain23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.534
Stimmt, umso besser. ich passe mal an.

Hm ... beim MB habe ich den Preis bewusst höher gelassen, da ich nach Möglichkeit Sachen wie USB3.1 dabei haben will, was man leider nur bei den höherpreisigen Modellen findet.
 

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.443

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.080
Meiner Meinung nach sollte eine neue Grafikkarte schon reichen. -> GTX 1070(TI) / Vega 56.

Wenn es leise werden soll eventuell den CPU-Kühler und die Lüfter am Gehäuse tauschen, falls die abgenutzt sind.
Der i7-2600K sollte die 60fps mit ein bisschen moderatem OC in nahezu allen aktuellen Titeln noch gestemmt bekommen.
 

dabrain23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.534
Das Upgrade der Plattform erfolgt nicht unbedingt, weil es Sinn macht. Das weiß ich. Will aber einfach mal wieder bisschen basteln ....

Re GPU. Sofern ich richtig informiert bin, laufen die AMD Modelle ihren NVidia Pendants in Sachen Effizienz hinterher. Bin bisschen grün in der Seele, daher eigentlich eine Präferenz für NVidia. Oder ist der Leistungsunterschied so groß, dass man halt mal ne Ausnahme machen muss?

EDIT:
https://www.computerbase.de/thema/grafikkarte/rangliste/#diagramm-performancerating-fps-2560-1440
Wenn ich mir hier das Rating auf QWHD anschaue, dann ist eine 1060 Strix vor der Nitro+ ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.893

dabrain23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.534

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.687

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.893
Meiner Meinung nch ist ein i5 8400 keine wirkliche Option.
Zumal die Boards welche da in Frage kommen auch schon an ihr Lebensende gekommen sind mit dem 9900K.
Bei AM4 hättest du die Chance nächstes Jahr kostengünstig den 2600(X) gegen nen 3700(X) Zyzen 3rd Gen zu tauschen.
 

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.443
Schau noch mal genauer hin.
Von der Geschwindigkeit sind die Karten etwa gleich auf, mit Tendenz zu Vorteilen für die RX580 mittlerweile. Dafür hat die RX580 2GB mehr Speicher. Sie unterstützt das kostenlose Freesync (da du ja eh den Monitor aufrüsten willst).
Eine neue Karte vom Händler hat Garantie, die 2 Spiele kannst du nutzen oder halt verkaufen, was das P/L nochmal ordentlich pusht.

Ich sehe da, außer der besseren Energieeffizienz, die aber sicherlich nicht im Bereich liegt, das es zur Abschaltung der AKWs führt, kein Argument für die GTX 1060.

Zudem kannst du die RX580 sehr gut undervolten, was die Energieeffizienz deutlich steigert.
 

dabrain23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.534
Damit ist vorerst alles gesagt, bitte dann nochmals kommen.
Wieso? Ich sag ja nicht "in 2/3 Monaten", sondern ab jetzt. Rechner soll dann spätestens in 2 Monaten bei mir unterm Tisch werkeln.

Meiner Meinung nch ist ein i5 8400 keine wirkliche Option.
Zumal die Boards welche da in Frage kommen auch schon an ihr Lebensende gekommen sind mit dem 9900K.
Bei AM4 hättest du die Chance nächstes Jahr kostengünstig den 2600(X) gegen nen 3700(X) Zyzen 3rd Gen zu tauschen.
Vorteil für AMD ist, dass die Plattform eine Generation länger hält? Mein Ziel ist es ja nicht, in einem Jahr wieder die CPU zu tauschen. Und ob ich in 3 Jahren den veralteten 9900k auf mein Z370 packe oder ein 3700(X) auf mein AM4 Brett, macht am Ende meiner Meinung nach nicht den riesen Unterschied aus?! Oder soll die nächste Zen Generation so viel besser sein?

Schau noch mal genauer hin.
Von der Geschwindigkeit sind die Karten etwa gleich auf, mit Tendenz zu Vorteilen für die RX580 mittlerweile. Dafür hat die RX580 2GB mehr Speicher. Sie unterstützt das kostenlose Freesync (da du ja eh den Monitor aufrüsten willst).
Eine neue Karte vom Händler hat Garantie, die 2 Spiele kannst du nutzen oder halt verkaufen, was das P/L nochmal ordentlich pusht.

Ich sehe da, außer der besseren Energieeffizienz, die aber sicherlich nicht im Bereich liegt, das es zur Abschaltung der AKWs führt, kein Argument für die GTX 1060.

Zudem kannst du die RX580 sehr gut undervolten, was die Energieeffizienz deutlich steigert.
Ok, Point taken. Werd dann die Konfigurationen mal innerlich umstellen.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.893
Die nächste Zen Generation wird immerhin ein Schritt von 12nm zu 7nm.
Ich bin fest der Überzeugung, dass AMD hier zumindest zu Intel aufschließen wird.
Intel fertigt aktuell auch noch in 14nm.
Dass der Wechsel auf nen 2600 nicht besonders sinnvoll ist, hast du ja oben selber schon zugegeben.
Das Upgrade der Plattform erfolgt nicht unbedingt, weil es Sinn macht. Das weiß ich. Will aber einfach mal wieder bisschen basteln ....
 

dabrain23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.534
Die nächste Zen Generation wird immerhin ein Schritt von 12nm zu 7nm.
Ich bin fest der Überzeugung, dass AMD hier zumindest zu Intel aufschließen wird.
Intel fertigt aktuell auch noch in 14nm.
Dass der Wechsel auf nen 2600 nicht besonders sinnvoll ist, hast du ja oben selber schon zugegeben.
Hm. Ob das viel bringt? Ich beziehe mich auf den Artikel https://www.golem.de/news/halbleiterfertigung-das-nanometer-rennen-ist-vorerst-vorbei-1811-137680-3.html

Nicht, dass ich wirklich Hintergrundwissen hätte.

Allgemein will ich den Plattform Wechsel, um mal auch auf M2 SSDs umzusteigen und generell moderner aufgestellt zu sein (USB 3 blabla). Abgesehen davon ist selbst der 8400 >20% schneller. Wird die Welt nicht verändern, aber höhere Effizienz ist für mich schon ein guter Grund.
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.120
Die nächste Zen Generation wird immerhin ein Schritt von 12nm zu 7nm.

Was aber erst einmal nicht unbedingt viel bedeuten muss.

Von Haswell auf Skylake war es sogar ein Sprung von 22nm auf 14nm. Und was ist dabei rumgekommen? Zunächst nicht viel. Die Skylake waren kaum schneller. Das Interessanteste war noch die DDR4-Unterstützung.

Ich glaube auch, dass Zen 2 sehr gut werden wird. Aber ob dass unbedingt mit den 7nm zusammenhängt bzw. man die Vorteile der 7nm auch gleich zu Beginn schon umfänglich nutzen kann, da habe ich doch einige Zweifel.


Trotzdem wäre das das Pferd, auf das ich momentan setzen würde.

Die Intel CPUs sind sauteuer und werden es wohl auch noch länger sein. Und ob wirklich nach dem 9900K noch was für den Sockel kommt, ist sehr unwahrscheinlich.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.893

dabrain23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.534
Damit bleiben dann eher zwei Alternativen

1) Mid tier, AMD
CPU: AMD Ryzen 5 2600 (neu, 160€)
Board: B450 based (Gigabyte B450 Aorus Pro neu, 120€)
RAM: 16GB (G.Skill Aegis o.ä.) (neu, 110€)
GPU: Radeon RX580 8GB (gebraucht, 180€)
Netzteil: BQ PP 400? (alt)
Gehäuse: ggf neu?

Summe: 570€ + Gehäuse + Wakü

Günstiger und potentiell zukunftssicherer Dank Option auf nächste Zen Generation
-------------------------------------------------------
2) Higher-tier, Intel
CPU: Intel i7 8700 (gebraucht, 300€)
Board: Z370 based (gebraucht, 100€)
RAM: 16GB (G.Skill Aegis o.ä.) (neu, 110€)
GPU: Radeon RX580 8GB (gebraucht, 180€)
Netzteil: Seasonic mit 550W aus FAQ (neu, 80€)
Gehäuse: ggf neu?

Summe: 770€ + Gehäuse + Wakü

Mehr Leistung, effizienter, aber teurer und Plattform, die ausläuft

Optionen, um auf der GPU Seite sinnvoll bisschen aufzustocken?

RX590?
1070 (Ti)?
Vega 56?
Ich vermute, der Aufpreis wird das Mehr an Leistung für meine Anforderungen nicht wirklich rechtfertigen.
 

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.443
RX590?
1070 (Ti)?
Vega 56?
Ich vermute, der Aufpreis wird das Mehr an Leistung für meine Anforderungen nicht wirklich rechtfertigen.
RX590 -> ist etwas leistungsstärker als die RX580, etwas energieeffizienter und bringt bei Neukauf drei statt zwei Spiele mit, Freesync, kann sich also ggf. lohnen

Vega 56 -> da wird vermutlich das 400W NT nicht mehr reichen, aber auch 3 Spiele mit im Gepäck, Freesync, ab 369€ neu. Kann bei Monitorneukauf >FullHD und Freesync interessant werden.

1070 (Ti) -> hab jetzt nur schnell bei MF geschaut. Scheint aus dem Verkauf zu gehen, nur noch ein Modell zum Wucherpreis, daher kA. Für das Geld lieber eine RTX 2070.

Eine Sync Technologie ist bei Monitorneukauf mMn unbedingt mit einzuplanen, das ist schon eine feine Sache. Dabei im Hinterkopf behalten, das GSync leider immer einen gewissen Aufpreis kostet. Freesync gibt es quasi als Goodie dazu. Will man aber maximale Leistung (oder sich die Option offen lassen), muss man derzeit auf NVidia setzen.
 
Top