Leserartikel AMD Grafikkarten Erste-Hilfe-Koffer

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10.543
Unbenannt-4.png

Hallo miteinander!

Dieser Thread soll euch als erste Anlaufstelle bei Problemen mit AMD Grafikkarten dienen. Bildfehler? Schlechte Performance? Abstürze? Hier bekommt ihr erste Hinweise zur Diagnose der Probleme, sowie Tipps zu deren Beseitigung. Hilft euch dies noch immer nicht, so habt ihr zumindest eine solide Basis für die weitere Problemlösung, die gerne in einem separaten Thread besprochen werden kann.

Bitte geht aber in jedem Fall erst die hier angesprochenen Tipps durch, um Doppelposts und –threads zu vermeiden.

Wichtig vorab: Begib dich immer mit den Standardwerten auf Fehlersuche, es sei denn, du bist dir absolut sicher, dass es nicht daran liegt. Keine Fehlersuche mit aktiver Übertaktung!
Stell im Zweifelsfall auch deinen RAM auf den Standard-Takt und deaktiviere im UEFI das XMP/DOCP Profil.


Bist du unsicher, ob diese anliegen, öffne deinen Adrenaline Treiber (via Rechtsklick auf den Destop, Radeon Einstellungen) und setze die Werte auf den Standard zurück.
standardwerte.jpg


Hier findet ihr eine Übersicht der Themen als Direktlinks. Springt direkt zum Abschnitt, welcher euch interessiert oder betrifft.


  1. Grafikkarte oder Monitor wird nicht richtig erkannt/kein Bild/Bildfehler
  2. Ich leide an Greenscreens oder Blackscreens.
  3. Ich hab zwar ein Bild, aber eine schlechte Performance/Abstürze.
  4. Meine Lüfter laufen nicht an oder stehen unter Windows nicht still.
  5. Meine Karte ist zu laut. Was tun?
  6. Ich hab mich beim Übertakten versucht und seither Probleme.
  7. Der Treiber verwirrt mich!
  8. Meine Fragen sind noch immer nicht beantwortet. Wohin damit?


Grafikkarte oder Monitor wird nicht richtig erkannt/kein Bild/Bildfehler

  • Steckt die Karte im x16 Slot auf eurem Mainboard? Das ist in der Regel der oberste PCIe Slot unterhalb der CPU. Im Handbuch zu deinem Mainboard ist dies aber eindeutig vermerkt. Stelle sicher, dass die Karte dort auch richtig eingerastet ist.
  • Hast du ein halbwegs aktuelles Mainboard? Gerade neuere Karten setzen oftmals ein Mainboard mit einer UEFI Oberfläche statt einem alten BIOS voraus. UEFI erkennst du dadurch, dass du die Bedienoberfläche mit der Maus ansteuern kannst, während in einem BIOS in der Regel nur die Tastatur funktioniert.
  • Hängt die Grafikkarte mit 1 oder 2 separaten Kabeln am Netzteil? Spätestens seit Vega ist es ratsam, 2 einzelne Kabel zu verwenden, falls das Netzteil diese bereitstellt. Stell auf jeden Fall sicher, dass die Kabel richtig eingesteckt sind und festsitzen.
    netzteil.jpg
  • Hängt der Monitor an der Grafikkarte oder am Mainboard? Im Zweifelsfall einmal umstöpseln und falls vorhanden ein alternatives Kabel verwenden. Besitzt deine Grafikkarte diverse (identische) Anschlüsse, so teste jeden davon.
    rückseite pc.jpg
  • Verwende immer einen zumindest halbwegs aktuellen WHQL Treiber. Diese findest du in der Downloadsektion, oder aber direkt bei AMD indem du dort die entsprechende GPU Serie auswählst.



Ich leide an Greenscreens oder Blackscreens.


Greenscreens waren anfangs ein Problem der 5700(XT)er Reihe bei AMD.
Durch Treiber-Updates sind diese Probleme seit Anfang 2020 Großteils verschwunden.
Leider aber ist es eines der Probleme, welches extrem individuell sein kann und sich pauschal kaum lösen lässt. Daher findet sich hier vor allem eine Ansammlung einzelner Tipps und Ratschläge, die möglicherweise helfen können.
  • Stelle sicher, dass dein Netzteil genügend Leistung auf der 12V Schiene bereitstellt. Geeignete Geräte finden sich u.a. in diesem Artikel.
    Die Leistungsdaten zu deinem Netzteil kannst du dem Aufkleber an der Seite entnehmen:
    netzteil 2.jpg
  • Schliesse deine Grafikkarte falls möglich mit 2 separaten Kabeln an, so wie hier ersichtlich:
    netzteil.jpg
  • Wirf einen Blick in die Ereignisanzeige von Windows. Die dort zu findenden Codes können Aufschluss darauf geben, ob etwas mit deiner Karte/dem VRAM, deinem RAM oder dem Netzteil nicht in Ordnung sein kann.
  • Mit dem AMD CleanUp Utility kannst du deinen Treiber komplett entfernen und nochmals einen aktuellen aufspielen.

    Falls du bereits den neuesten Grafiktreiber im Einsatz hast, versuche eine vorherige Version. Gehe dabei ruhig 2-3 Monate zurück und nimm einen älteren WHQL Treiber.
    Den aktuellsten Treiber sowie auch vorherige Versionen findest du in der Downloadsektion.
  • Update das BIOS/UEFI deines Mainboards auf eine aktuelle Version. Eine schöne Anleitung dazu findet sich beispielsweise bei den Kollegen von PCWelt
  • Versuche, falls vorhanden, ein anderes Monitorkabel zu verwenden/oder zwischen HDMI und Displayport zu wechseln. So lässt sich möglicherweise ein Defektes Kabel oder ein Problem mit dem Monitor selber ausschliessen.
  • Tritt der Fehler erst seit kurzem auf? Falls ja, was ist zuletzt passiert? Irgend ein Software Update, möglicherweise von Windows? Falls ja, gehe zurück auf die letzte, dir als funktionierend bekannte, Version. Im Falle von Windows wird das beispielsweise hier erläutert.
  • Überprüfe deine Windows 10 Systemdateien auf allfällige Probleme:
    Rechtsklick auf Start und dort Windows PowerShell (Administrator) auswählen, in der Eingabeaufforderung sfc /scannow eingeben und mit Enter bestätigen. Der System File Checker überprüft im Anschluss die Systemdateien auf Probleme und versucht diese auch selber zu beheben.
  • Über die Tastenkombination Win+Strg+Shift+B wird der Grafikkartentreiber neu gestartet. Dies behebt zwar nicht das Problem an sich, kann aber helfen, dass PC und Spiel nicht direkt neu gestartet werden müssen.
Sollte es dennoch weiterhin zu Green- oder Blackscreens kommen, könnte auch ein Defekt an der Grafikkarte selber vorliegen. In diesem Fall solltest du Kontakt zum Händler oder Hersteller der Karte aufnehmen. Diese können die Grafikkarte überprüfen und dir gegebenenfalls Ersatz zukommen lassen.



Ich hab zwar ein Bild, aber eine schlechte Performance/Abstürze.

  • Stelle erstmal sicher, in welchem Slot die Karte steckt und ob sie korrekt mit dem Netzteil verbunden wurde. Siehe oben für Details dazu.
  • Gehe in die «Radeon Einstellungen» (Rechtsklick auf den Desktop, erster Punkt im Kontextmenü) und rufe den untenstehenden Screen auf. Prüfe hier, ob die GPU korrekt erkannt wurde.
    1.jpg
  • Rechtsklicke auf deinen Desktop, gehe in die «Anzeigeneinstellungen» und überprüfe in den erweiterten Einstellungen, ob die korrekte Hz-Zahl deines Monitors eingestellt ist.
    2_a.jpg
    2_b.jpg
  • Ob deine Grafikkarte zumindest richtig arbeitet und deine Hardware vielleicht einfach am Limit läuft, lässt sich einfach selber herausfinden: in diesem Thread findest du eine Erklärung, wie du den MSI Afterburner installierst und richtig einstellst, damit du beobachten kannst, was deine Hardware überhaupt so macht.

    Installiere die Software gemäss der Anleitung und starte dann ein Spiel deiner Wahl.
    Ist die Grafikkarte bei mindestens 90% Auslastung, ohne dass du manuell die FPS begrenzt hast, so bist du im GPU-Limit.
    Ist die Grafikkarte nicht voll ausgelastet, bist du sehr wahrscheinlich im CPU-Limit - hierfür muss die CPU nicht zu 100% ausgelastet sein, sondern je nach Engine ist dies bereits früher der Fall.
    Um das zu testen gehe im Spiel auf eine Auflösung von 720p runter und stell die Grafikeinstellungen auf niedrig - so werden dir die FPS angezeigt welche die CPU schafft, da die Grafikkarte jetzt nicht mehr voll ausgelastet wird. Wichtig ist es dabei, die Taktraten in Relation zu betrachten: CPU – GPU – Videospeicher.
    Eine GPU-Auslastung von deutlich unter 90% bei CPU Taktraten weit unterhalb des Maximum sprechen z.B. für ein Problem im Taltverhalten der CPU. Ebenso können Taktprobleme beim VRAM zu schlechter Performance führen.
  • Prüfe ausserdem die Einstellungen im entsprechenden Spiel selber. Ist «Virtual Super Resolution» aktiv und du spielst nicht in der nativen Auflösung deines Monitors? Hast du Anti-Aliasing oder HBAO/SSAO aktiviert, oder steht die Renderauflösung ingame auf über 100%?
  • Hast du im Treiber ein Overclock oder einen Undervolt aktiv? Dann stell bitte alles einmal auf die Werkseinstellungen zurück und teste, wie sich alles dann verhält.
    standardwerte.jpg



Meine Lüfter laufen nicht an oder stehen unter Windows nicht still.

  • Überprüfe, welches GPU Modell du verbaut hast. Dieses findest du entweder auf der Schachtel, auf der Kaufquittung oder in deiner Bestellbestätigung. Du kannst dir aber auch HWinfo herunterladen, dort wird ebenfalls alles detailliert angezeigt.
    Hwinfo.jpg
    Handelt es sich um ein Referenzmodell (nur 1 Radiallüfter), so steht diese auch unter Windows nicht still. Fast alle aktuellen Modelle der Boardpartner (MSI, Sapphire, Gigabyte, XFX oder Asus) verfügen über einen Zero-Fan Modus, welcher greift, sofern die GPU nicht wärmer wird als ~50°-55°c, abhängig von Hersteller und Modell. Die entsprechende Einstellung findet ihr hier:
    3.jpg
  • Hat deine Karte auf jeden Fall einen Zero-Fan Modus, aber dieser funktioniert nicht, so versuch eine Neuinstallation des Treibers. Lade dazu entweder einen aktuellen Treiber nochmals runter (verfügbar in der Downloadsektion) und starte dort eine saubere Neuinstallation, oder aber entferne den aktuell installierten Treiber mit dem AMD CleanUp Utility. Danach installierst du den Treiber nochmals neu. Es kann auch helfen, eine vorherige Version auszutesten.
  • Funktioniert auch das nicht, so hat der Fancontroller deiner Karte möglicherweise einen Defekt. Versuche einmal, Last anzulegen (beispielweise mit einem grafisch fordernden Spiel oder einem Benchmark wie Unigine Valley/ Heaven/Superposition) und beobachte, wie sich die Lüfter verhalten. Möglicherweise braucht der Fancontroller nur einen «Schubser».
  • Hilft auch das nicht, so melde dich direkt beim Support des Grafikkarten-Herstellers.
  • Falls du eine 5700XT besitzt und die Lüfter sporadisch und willkürlich hochdrehen, so kann dies auf ein Problem mit dem Treiber hindeuten. Versuche eine saubere Neuinstallation. Als Alternative kann es helfen, eine benutzerdefinierte Auflösung einzustellen. Du findest diese Option hier:
    auflösung.jpg

    Achtung! CVT-verringerte Auslastung einstellen!
    Gehe dafür im AMD Treiber auf “Gaming -> Globale Anzeige -> Benutzerdefinierte Auflösung Neu erstellen” - dann Stelle bei “Timing Standard” auf “CVT-verringerte Auslastung”.

    auflösung_2.jpg



Meine Karte ist zu laut. Was tun?

  • Du kannst eine eigene Lüfterkurve erstellen sofern du das willst. Wie du dorthin kommst, siehe den Screenshot. Beachte aber: du kannst nicht gleichzeitig eine eigene Lüfterkurve laufen haben und den Zero-Fan Modus aktivieren. Du musst dich also zwischen entweder/oder entscheiden.
    4.jpg
  • Möchtest du den Zero-Fan beibehalten und versuchen, deine Karte auf anderem Wege leiser zu kriegen, so wäre Undervolting eine Option. Ein ausführliches Tutorial dazu wie man das angeht, findest du beispielsweise hier:

    Beachte aber, dass du diese Einstellungen nicht automatisch auf deine Karte übernehmen kannst, da sich jeder Chip anders verhält. Mehr zu dem Thema inklusive Erfahrungen der einzelnen User findest du in dieser Übersicht: Übersicht Sammelthreads (OC, Benchmarks, usw.)



Ich hab mich beim Übertakten versucht und seither Probleme.

  • Stelle sicher, dass du nur entweder den Adrenaline Treiber oder ein anderes Tool wie den MSI Afterburner verwendest, nicht beide auf einmal. Sobald du in beiden Programmen Einstellungen zur GPU/zum VRAM vornimmst, kommen sich diese in die Quere. Verwende also immer nur ein einzelnes Programm um Anpassungen vorzunehmen.
  • Orientiere dich an den verlinkten Sammelthreads der einzelnen GPU-Serien.
    Für 5700 & XT, für die Vegas, die Radeon IIV und sogar für die 390er und 290er.
  • Möglicherweise ist dein Overclock oder dein Undervolt zu stark – oder beides harmoniert nicht. Taste dich in 10er Schritten heran, nimm dir Zeit und teste jede neue Einstellung immer ausführlich mit Benchmarks und 1-2 fordernden Spielen.
  • Solltest du noch immer auf Probleme stossen, setze im Zweifelsfall alles zurück auf die Werkseinstellungen. Es ist durchaus möglich, dass du einen Chip erwischt hast, der kaum oder keinerlei Übertaktung/Undervolting mitmacht. Die Chips garantieren nur, dass sie mit den Werkseinstellungen einwandfrei funktionieren, alles andere ist eine Lotterie und reine Glückssache.



Der Treiber verwirrt mich!


Kein Problem, das folgende Video führt dich einmal quer durch die ganze Oberfläche und zeigt, wo man was tun kann:



Meine Fragen sind noch immer nicht beantwortet. Wohin damit?

  • Erstelle einen eigenen Thread für dein Problem und wähle dafür einen möglichst aussagekräftigen Titel. Also nicht nur so was wie «Problem», sondern umreisse bereits grob, worum es geht.
  • Stelle sicher, dass du vorab die entsprechenden Tipps beachtet hast um dir schon mal soweit selber zu helfen.
  • Erwähne sämtliche Schritte/Punkte die du bislang unternommen hast, um das Problem zu beseitigen, damit wir uns hierbei nicht im Kreis drehen oder sich der Thread nicht sinnlos hinstreckt.
  • Liste im Thread deine komplette Hardware inklusive der detaillierten Bezeichnungen auf. Also beispielsweise nicht nur «16GB RAM», sondern welcher RAM. Selbiges gilt auch fürs Mainboard, die Grafikkarte, CPU, Netzteil, Festplatten & SSDs und möglicherweise im Zusammenhang mit deinem Problem installierte Software.
Kennst du deine gekaufte/verbaute Hardware nicht, so kannst du dir HWinfo) herunterladen, dort wird alles detailliert angezeigt.
Hwinfo.jpg
Die Einzelheiten zu deinem Netzteil finden sich wiederum immer auf einem Aufkleber direkt am Gerät:
netzteil 2.jpg


Dieser Leitfaden entstand in Zusammenarbeit der User Fuchiii und Captain Mumpitz, mit Unterstützung der Moderatoren.
Wenn ihr Fragen, Anregungen oder weitere Tipps habt die wir bislang missachtet haben sollten, so meldet euch sehr gerne bei uns, oder nutzt dieses Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10.543
Eine individuelle Hilfe zu euren Problemen findet hier explizit und nach wie vor nicht statt.
Dafür erstellt ihr bitte ein eigenes Thema. Informationen, was dort alles rein gehört, sind ebenfalls oben zu finden.

Hier bitte nur auf Anregungen, Ideen, sowie Tipps und Erweiterungen zum Erste-Hilfe-Koffer konzentrieren.
Konstruktive Kritik sowie Feedback ist selbstverständlich ebenfalls immer willkommen.

Beachtet bitte: Dies soll sich hauptsächlich an Anfänger/Neulinge richten und keine Enzyklopädie werden. Es bleibt ein Erste-Hilfe-Koffer, der einen ersten Einblick gewähren und das ein oder andere kleinere Problem vielleicht direkt lösen kann.
Für alles andere gibt's bereits entsprechende Threads und Diskussionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Demon_666

Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.103
Was mir bei den letzten AMD-Treibern im Zusammenhang mit meiner Vega 56 aufgefallen ist:
Anscheinend hat AMD etwas in dem Treiber dahingehend geändert, dass bei bestimmten (grenzwertigen?) UV-Einstellungen die UV-Einstellungen einfach ignoriert werden.

Aufgefallen ist mir das als plötzlich ingame bei gleich gebliebenen und vorher anstandslos funktionierenden UV-Einstellungen der Stromverbrauch exorbitant in die Höhe geschnellt ist. Bei meiner Recherche habe ich mich über ein vermehrtes Aufkommen von posts über ignorierte UV-Einstellungen hier und in diversen anderen Foren gewundert und dann ein wenig getestet.

Meine ursprünglichen Einstellung lag bei 1020mV für das höchste stage mit 10mV Abstufungen zu den darunter liegenden stages. PT wie üblich auf +50%. Diese settings funktionierten problemlos bestimmt seit mind. 1 Jahr.
Diese wurden jedoch auf einmal ignoriert und es lagen bei Vollast ca. 1200 mV (also quasi stock-Werte) an. Der Verbrauch stieg auf 270-290W :freak:. Es gab keine Treibermeldung, Hinweis o.ä. .

Folgendes habe ich getan, um den alten Zustand wieder herzustellen:
1. Monitoring-Programm starten und sich die GPU-Daten anzeigen lassen. Interessant ist vor allem die an der gpu anliegende Spannung. Ich habe HWInfo64 benutzt, sollte aber mit Afterburner und Co. ebenfalls möglich sein.
2. Spiel starten
3. ingame mit Alt+R die aktuellen Einstellungen aufrufen. Dabei vergewissern, dass man sich in den globalen settings des AMD-Treibers befindet.
4. Den höchsten Wert (von den alten Werten ausgehend) schrittweise erhöhen und die Spannung ingame kontrollieren. Ab einem bestimmten Wert nimmt der Treiber dann wieder den eingestellten UV-Wert und schaltet nicht mehr in den "Stock-Modus".

Wer möchte kann dann noch die Frequenzen in den einzelnen stages erhöhen und etwas OC betreiben.

Ende vom Lied:
Ich musste die UV-Einstellung für das höchste stage von 1020mV auf 1050mV erhöhen und die anderen stages ebenfalls anpassen. Danach hatte ich wieder das gewohnte Bild mit einem Verbrauch von ca. 190W-220W für Vollauslastung bei ca. 1580-1600 MHz. Die 270W-290W bei ca. 1550-1580 MHz waren damit Geschichte.

Vielleicht hilft diese Info einigen Usern.
 

Fuchiii

Captain
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3.181
An sich muss man aber sagen, dass OC/UV, egal ob bei CPU oder GPU, nach einem Treiber/Bios-Update immer neu geprüft und teilweise auch neu ausgelotet werden muss.
Ergänzung ()

Wo bleibt mein Benimm...
Danke für die Rückmeldung Ihr Zwei :D
 

Demon_666

Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.103
Stimmt zwar, aber bisher hatte sich entweder der Treiber beschwert (resettet) oder die "alten" Werte funktionierten zumindest bei mir seit mindestens einem Jahr. Ich habe immer den jeweils aktuellen Treiber installiert.
Aber dass ohne Info etc. einfach die bisher funktionierenden Werte ignoriert und übergangen werden, war zumindest bei mir erst seit kurzem der Fall und mir neu.
 

Fuchiii

Captain
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3.181
Ah - jetzt seh ich worauf du hinaus willst - ja stimmt natürlich.

Seh gerade dass der auch einen Neustart verlangt, das ist ja auch neu.

Vermutlich bekommt der einen Reset mit der neuen Version..?
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10.543
Neu eingestellt oder als Profil geladen?
Alte Profile funktioneren seit Juli-Treiber nicht mehr.
 

Demon_666

Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.103
Alte Profile funktionieren schon seit Ewigkeiten nicht bei einer neuen Version. Ich stelle die gewohnten Werte immer wieder neu ein und speichere die dann als Profil ab. Also neues Profil mit "alten" Werten :)
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10.543
Ich würd vielleicht mal hier anklopfen falls nicht schon gemacht
 

Summerbreeze

Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
2.247
@Captain Mumpitz
Den Erste Hilfe Artikel finde ich sehr gut. War wohl irgendwie überfällig, obwohl ich selbst so etwas bisher nicht gebraucht habe. ;)

Ich hätte da noch einige Verbesserungsvorschläge.
Es ist nicht unbedingt jedem klar, das ein aktiviertes XMP Profil auch eine Übertaktung darstellt. Vielleicht noch einen entsprechenden Hinweis einfügen?
Bzgl. der Fehlersuche bei Blackscreens:
Ich finde den Einfluss des Treibers übrigens oft überbewertet.
Bei so einiger Hilfestellung zur Fehlersuche stellte sich dann eben ein anderer Fehler heraus. Obwohl der Mensch angeblich schon alles ausprobiert hatte.

  1. Die Ereignisanzeige erschlägt manchmal. Oft hilft auch ein (erster) Blick in den Windows Zuverlässigkeitsverlauf. Der ist viel Übersichtlicher.
  2. Freesync komplett abschalten. Durch hohe Bildraten steigt die Datenrate auf dem Kabel teils enorm, was leider meistens ignoriert wird..
    Oft werden nur die Billigstmöglichen Kabel gekauft. Da kann es gut passieren das die Verbindung mal abbricht. von daher empfehle ich zur Fehlersuche auf Standard Bildwiederholung von 60Hz zu schalten und / oder im Bekanntenkreis sich das bestmögliche Kabel auszuleihen.
  3. Der Arbeitsspeicher ist teils für die tollsten Fehler zuständig. Manchmal auch erst nach Stunden Betriebszeit. Insbesondere aber kann er auch das Resetten des Treibers bei Fehlern verhindern >Blackscreen.
    Im Zweifel den Rechner testweise nur mit einem Speicherriegel betreiben. Oder die Riegel mit Memtest86 und leicht erhöhten Timings möglichst einzeln testen.
    Das würde ich aber wohl als letztes machen, da Zeitaufwändig.
Soweit zunächst meine Vorschläge zur Ergänzung.
Kannst ja mal schauen was Du übernehmen möchtest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10.543
Danke für den Input!
Ich nehm das gerne mal auf und berate mich mit dem Herrn @Fuchiii, ob und wie wir das Ganze mit einbauen könnten.
 
Top