3 lange Beeptöne nach Bios Update

SergioCK

Cadet 3rd Year
Registriert
Nov. 2018
Beiträge
39
Guten Abend,

wollte gerade mein Bios auf meinem MSI X470 Gaming Pro updaten. Hatte es von der offiziellen Seite gedownloadet, auf nen bootfähigen USB gepackt und dann M-flash im bios gestartet. Hat auch alles gut geklappt, bis der PC dann neu gestartet wurde. Jetzt höre ich drei lange Beeptöne und bekomme kein Bild. Der Rechner läuft jedoch und vorher hat auch alles super geklappt. Was soll ich nun tun?
 
Ins Handbuch schauen was die Pieptöne bei Deinem Board bedeuten.

MfG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: K3ks und Asghan
Was steht den im Handbuch zu den Pieptönen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Asghan
Welche CPU hast du und welche Bios Version hast du drauf gespielt?
 
BIOS-Reset machen

sonst auch:
MaverickM schrieb:
Okay, stell den Rechner auf den Kopf, mal ein Pentagramm drumrum und tanz dreimal Ringelreia GEGEN den Uhrzeigersinn um das Pentagramm!
Zum Schluss musst Du noch ein Tiefkühlhuhn opfern! Bloß kein frisch geschlachtetes Huhn, das könnte das Ganze noch schlimmer machen!
 
3 beeps müsste ram sein, weiss nicht genau.. vielleicht reicht da ein cmos clear... ist aber auch egal, was die pieptöne Dir mitteilen wollen.., weil Dein Board hat doch ne EZ Debug LED hat. Einfach mal draufgucken.. :-)
 
Ich finde im Handbuch original 'NICHTS' was irgendwie auf Beep Töne hinweist? Bin etwas enttäuscht.

Benutze einen Ryzen 7 2700X.

Ich habe auch noch nie einen Bios Reset gemacht.. Wie funktioniert das und worauf muss ich achten?
Ergänzung ()

Mac_Fly schrieb:
3 beeps müsste ram sein, weiss nicht genau.. vielleicht reicht da ein cmoss clear... ist auch egal, weil Dein Board hat doch ne EZ Debug LED hat. Einfach mal draufgucken.. :-)
Ez Debug Led?😅
 
Mac_Fly schrieb:
3 beeps müsste ram sein, weiss nicht genau.. vielleicht reicht da ein cmos clear... ist aber auch egal, was die pieptöne Dir mitteilen wollen.., weil Dein Board hat doch ne EZ Debug LED hat. Einfach mal draufgucken.. :-)
Ahh, habe sie gefunden. Ram Leuchtet, der rest nicht. Was soll ich machen? Einfach den Ram neu einstecken?
 
....
Post #5, #6
Siehe auch Handbuch, siehe auch CMOS Clear oder Clear CMOS.
Danach sollte es gehen, läuft aber dann alles wieder auf Stock bzw. BIOS/UEFI-Standardeinstellungen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: I'm unknown
CMOS Clear: Steht auch im Handbuch. Bei Dir besonders einfach: Dein Board hat neben dem üblichen Jumper auch noch nen Knopf (Taster) dafür. Draufdrücken, wenn der Rechner aus ist.
Falls Handbuch nicht zur Hand: Kannste bei msi einsehen, nimm die englische umfangreichere Version, nicht die deutsche Kurzanleitung..
 
Habe jetzt für 10 Sekunden drauf gedrückt, hat jedoch leider nichts gebracht.. Selbes Beepen wie vorher.

Dazu noch: Ich verstehe den oberen Part nicht? Was für eine Steckbrücke? Muss ich das machen oder reicht es, wenn ich die Clear Cmos taste drücke?
 

Anhänge

  • 22E24B53-D921-4A2D-8465-7560CACFD45E.png
    22E24B53-D921-4A2D-8465-7560CACFD45E.png
    574,6 KB · Aufrufe: 198
Du brauchst nur den Knopf, hätte eigentlich funktionieren sollen... probier es nochmal.
Mach einfach Punkt 1 nochmal und dann drück den Knopp für min. 10s.
 
So, wie es da steht müsste ein Drücken des Knopfes reichen.. würde erwarten, daß der Rechner dann anspringt. Davon steht da aber auch nichts. Probier es doch mit dem Jumper, ist ja auch kein grosser Akt. Vorm Einschalten nicht vergessen den Jumper wieder in die ursprüngliche Position zu stecken.. (bzw. wieder abzuziehen) Wie es gehen soll, weisste ja.

Ansonsten musste Dir halt mal den RAM angucken. Steckt er sicher in den richtigen Slots? Was für Speicher überhaupt? Kann mir nicht vorstellen, daß er beim Bios-Update rausgefallen ist :-) Aber vielleicht steckt er in dem falschen Slots und das neue Bios reagiert da empfindlicher drauf...
 
IdR sollte heute jedes Board intelligent genug sein um den RAM Takt zurück zu setzen wenn kein Boot erfolgen kann.
Bedeutet eventuell großes Pech, welche RAMs sind denn drauf?
Mal nur mit einem Riegel probiert?
Ist schon ewig her, hatte das Spiel aber mal bei einem DDR3 Board, hat Jahre lang mit den eingebauten Riegeln super gelaufen, dann Aktualisierungwahnsinn gehabt und BIOS aktualisiert.
Danach wollte der RAM auf diesem Board nicht mehr, tat seinen Dienst woanders aber super, habe mit einem anderen PC getauscht. :D
 
So, habe es jetzt mehrmals probiert. Habe jeden Ram Riegel einzeln probiert und die Taste erneut für 10 Sekunden gedrückt - bisher jedoch immer noch kein Signal. Das einzige was sich geändert hat ist, dass alle LED's jetzt weiß sind anstatt wie vorher- rot. Die Ez Debug LED leuchtet immernoch bei "DRAM"
Achso, habe mal nachgeguckt und der Ram sitzt auch auf jeden fall im richtigen Slot.
Ich benutze 2x16GB G-Skill Aegis.
Mac_Fly schrieb:
So, wie es da steht müsste ein Drücken des Knopfes reichen.. würde erwarten, daß der Rechner dann anspringt. Davon steht da aber auch nichts. Probier es doch mit dem Jumper, ist ja auch kein grosser Akt. Vorm Einschalten nicht vergessen den Jumper wieder in die ursprüngliche Position zu stecken.. (bzw. wieder abzuziehen) Wie es gehen soll, weisste ja.

Ansonsten musste Dir halt mal den RAM angucken. Steckt er sicher in den richtigen Slots? Was für Speicher überhaupt? Kann mir nicht vorstellen, daß er beim Bios-Update rausgefallen ist :-) Aber vielleicht steckt er in dem falschen Slots und das neue Bios reagiert da empfindlicher drauf...


Ich weiß nicht, was du mit Jumper meinst? Gott, ich fühle mich so dumm. Ich hab keine Ahnung davon..
Ergänzung ()

Selbst ohne irgendeinen Ram Riegel eingesteckt bekomme ich das gleiche Beepen..
Ergänzung ()

bitte helft mir, ich bin mit meinen ideen am ende
 
Zuletzt bearbeitet:
Spiel das alte Bios wieder drauf,ist bei den MSI Boards kein Problem.
 
Zurück
Oben