News 360 fly: Action-Kamera mit 360-Grad-Aufnahme

acty

Redakteur
Teammitglied
Registriert
März 2008
Beiträge
13.330
Mit der „360 fly“ aus dem gleichnamigen Hause versucht eine weitere Action-Kamera den durch goPro dominierten Markt für sich zu gewinnen. Dazu setzt die runde Kamera auf Ultraweitwinkelaufnahmen. Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung konnte ComputerBase einen ersten Blick auf die Kamera werfen.

Zur News: 360 fly: Action-Kamera mit 360-Grad-Aufnahme
 
Das 360-Grad-Konzept ist ziemlich genial. Bei einer Action-Kamera hat man nun mal keine Zeit für Kameraführung aber somit nimmt man wirklich jeden Aspekt was beim Schneiden des Materials am Ende interessant seien kann. Daneben hat man auch wirklich das Gefühl mitten in der Aktion zu seien.

Nur dafür hätte ich dann gerne 4k und nicht 720p ;)
 
Für Luftaufnahmen wohl ganz nett. Für die anderen Szenarien wohl unbrauchbar, auch dank der niedrigen Auflösung, da ists Essig mit nachträglich Bildausschnitt wählen. Und als Helmkamera wohl doch ein "klein wenig" klobig, außerdem sieht man aus wie ein Teletubbie.

man kann über GoPro sagen was man möchte, die Kameras sind von dem her was sie produzieren einfach eine Klasse für sich. dafür halt ziemlich teuer, kompliziert zu bedienen, kurze Akkulaufzeit usw...

mfg
 
Bitte?!
Die Damen und Herren wollen 400 € für 720p?
Waren die das letzte Jahrzehnt eingefroren?
 
Mich wundert eher das Gewicht ^^

1.140 Gramm.... ?! schon heftig ^^
 
Mit 1,1Kg (:o) ist das Ding aber nichts für "Drohnen".
Das ist viel zu schwer für die meisten Multicopter.

Auf dem Helm montiert sieht es noch dazu total bescheuert aus :D
 
Mit dem gewaltigen Fischaugen-Effekt wird das aber nichts als Action-Kamera. Das Video will doch keiner mehr sehen hinterher...

Ich sehe das eher als etwas das man an größere Fernsteuer-Helis / Quadcopter hängt um Punktlandungen außerhalb der Sichtweite zu machen.
 
Rickmer schrieb:
Mit dem gewaltigen Fischaugen-Effekt wird das aber nichts

Schau dir das Video hier an: https://www.youtube.com/watch?v=6tEz3CoUlA4

Das Konzept ist mehr ein interaktives "Video" bei dem man selber die Perspektive ändern kann.
Mit einer anständigen Auflösung wäre es auch beim Schneiden nachher von Vorteil ...

Nur die Technik ist noch nicht wirklich soweit dass das mit kompakten Maßen aufgeht ...
 
Nettes Spielzeug für Leute die schon fast alles haben.
Die Kugelform reizt die 360 fly in die Luft zu werfen, ob die Landung mit 1,1kg verkraftet wird?
 
Sorry eine 1 zu viel
Sind natürlich nur 140 g

:D
 
Yeah, jetzt wird jeder, der sich das Ding zulegt, zur lebenden Google Street View Kamera. Spaß beiseite^^. Diese 360° Aufnahme vom Geburtstag sieht wirklich super aus.
 
Wenn man es wie eine GoPro einsetzt, scheint das eine gute Lösung zu sein. Ansonsten spricht mich sowas mehr an.
 
Die 360 fly soll pünktlich zum Weihnachtsgeschäft verfügbar sein und wird seitens des Herstellers mit einer Preisempfehlung von rund 400 Euro bepreist.

Wird dann sicherlich bald 360€ kosten :D
 
Zurück
Oben