3D-Druckern droht Piraterie-Vorwurf

Tekpoint

Admiral
Registriert
Juni 2007
Beiträge
9.344
Wenn 3D-Drucker weite Verbreitung finden, werden sie auf Widerstand als angebliches Piraterie-Werkzeug stoßen. Davor warnt die Non-Profit-Organisation Public Knowledge http://publicknowledge.org in einer aktuellen Studie. "Wie zuvor schon bei Druckerpresse, Kopiergerät und PC, werden manche 3D-Druck als störende Bedrohung erachten", heißt es dort. Speziell könnten manche Unternehmen schärfere Gesetze fordern, um sich vor unbefugten Kopien ihrer Produkte zu schützen. 3D-Drucker wären somit für Hersteller physischer Gegenstände quasi das, was für die Content-Industrie das Internet ist.

Quelle

Gut das man aus Reiner Energie noch nichts erzeugen kann so wie bei Star Trek im 24Jahrundert 70ig Jahre an:D

Den das würde die Wirtschaft zusammenbrechen lassen wenn jeder sein Zeug zu Hause produzieren/erstellen könnte.
 
von wegen, mit der startrek-technik würdest du den energiekonzernen einen weiteren großen gefallen tun...
 
3D Drucker sind ein nützliche Sache, aber wie stellt sich der Experte das denn vor?

Vorne schiebt man ein Original rein, und hinten ein Schüssel voll mit Atom Kraft Mix, der Drucker druckt dann eine Kopie vom Original die man dann oben raus nimmt?

Ein 3D Drucker ist noch lange kein Replikator.
 
Also mit Rapid Prototyping ist wesentlich mehr drin als Bauklötze. Es wird mit solchen und ähnlichen Maschinen (nicht unbedingt die SL-, aber z.B. die Lasersinter-3D-Drucker) schon Kleinserie gefertigt.

Problem ist aber, dass man sich nicht einfach alles selbst herstellen kann - oftmals sind ja Werkstoffeigenschaften entscheidend, das kann man nicht einfach beliebig nachmixen, und man bräuchte ja die 3D-Schichtdaten, die die Firmen hüten dürften wie ihe Augäpfel.

Gruß,
[sauba]
 
Man was ja nie was noch kommt so alles, ist ja auch noch ziemlich am Anfang diese ganze Technik. Hatte darüber auch ein Beitrag vor 1-2 Jahren gesehen in Fernsehen, wo man eine kleine Ersatzschraube hergestellt hat wo auch schon das Thema mal was das in Zukunft irgendwann mal alle Haushalte ihre eigene Ersatzstelle herstellen könnten.
 
Zurück
Oben