4.0 Sound Spielekompatibilität

XeOn4785

Lieutenant
Registriert
Mai 2007
Beiträge
522
Hallo Community,

ich frage mich, ob man in Zeiten von 5.1/7.1 auch ein 4.0 Soundsystem richtig beim Spielen nutzen könnte. Basis dafür wäre z.B. eine Soundblaster X7.

Würden die Effekte in Spielen, die 5.1 Sound unterstützen, auch bei 4.0 (also ohne Center) richtig funktionieren oder würde alles, was bei 5.1 vom Center kommt, "verschluckt"? Also könnte man das in den Spielen so konfigurieren? Quasi mit "Phantom Center". Funktioniert ja bei Stereo auch, oder?

Ich möchte den Center eigentlich nicht, weil es mit dem Platz immer sehr schwierig ist. Bei Stereo funktioniert es ja auch ohne Center.

MfG
 
Ich verstehe die Problematik.

Ich würde die 2 Ausgänge (L/R und C/Sub) auf das eine vorhande Lautsprecherpaar umleiten.

Vielleicht geht das softwareseitig?
Oder alternativ mit einem Mischpult?! Da kann ich ja auch mehrere Signale (Sound und z.B. Mikrofon) auf eine Ausgabe zusammenlegen.

Ein einfacher Y-Adapter mit 2x Klinke klappt wohlmöglich nicht, oder?!

Persönlich würde ich aber immer den Center nutzen, auch wenn ich den mit einer Wandhalterung über den Monitor platziere.
Wirkt einfach akustisch realistisch, wenn dich jemand von Vorne anquatscht und nicht von zwei Seiten.
 
Wenn du die Soundkarte über den Voicemeeter banana Server routest, kannst du 4.0 auswählen.

https://www.vb-audio.com/Voicemeeter/banana.htm

vocie.PNG
 
Danke, das werde ich mir mal angucken. Ich frage mich immer, wieso bei Spielen(!) das 4.0 Format ausgestorben ist. Ich sehe beim Zocken keinen wirklichen Vorteil durch einen Center.

MfG
 
Und welche Spiele wären das? Das einzige, dass ich noch kenne, ist Severance.

MfG
 
Also cod mw3 hat quadrophonie zur Auswahl, counter strike go z. B. um mal zwei etwas modernere Spiele zu nennen. Die neueren bei denen man nichts einstellen kann, mixen den Sound so, wie er unter win eingestellt ist. In Heroes of the storm kannst ingame das einstellen was unter win einstellbar ist.

Left4dead2 hatte 4.0 Einstellung im Menü, glaub payday/2 auch. Grad nur keine Lust zu schauen.
 
Ich kenne jetzt die Soundblaster nicht, aber bei meiner Asus Xonar D1 kann ich Input und Analog Out separat bestimmen.

D.h. z.B. für Computerspiele werden 8 Channel von der Software vorgeschlagen (d.h. 7.1), aber ich kann der Karte sagen, dass die daraus einen 4.0 Output berechnen soll - und Frequenzen unter 80Hz bitte nur über die Frontlautsprecher, weil die Rücklautsprecher damit nicht klarkommen.

Dasselbe kann jeder vernünftige AVR: Der Sound wird erstmal in 5.1 oder 7.1 von der Quelle übertragen, und der Output kann dann im Gerät selbst bestimmt werden. Auch hier sind 4.0 kein Problem.
 
Ich kenne jetzt die Soundblaster nicht, aber bei meiner Asus Xonar D1 kann ich Input und Analog Out separat bestimmen.

Die Soundblaster hat Stereo und 5.1 zur Auswahl. Die Asus Karten können 2, 4, 6 und 8 Kanäle meistens. ;)
 
mac4life schrieb:
Persönlich würde ich aber immer den Center nutzen, auch wenn ich den mit einer Wandhalterung über den Monitor platziere.
Wirkt einfach akustisch realistisch, wenn dich jemand von Vorne anquatscht und nicht von zwei Seiten.

Das passiert nicht bei einem vernünftigen Setup. Und das muss nicht mal teuer sein, zwei JBL LSR 305 und eine halbwegs vernünftige Raumakustik (also nicht kahl und hallig) reichen aus, und es quatscht mitten aus dem Monitor, und nicht aus den zwei Boxen.
 
Zurück
Oben