News 400-Spieler-Battle-Royale: Mavericks: Proving Grounds hat einen ersten Trailer

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.154
#1

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.923
#2
Das wird wohl ein weiteres Spiel, bei dem nur volle Performance zur Verfügung steht, wenn Intel verbaut wird. Riecht stark nach einem Intel featured project. Ob 400 Spieler in einem Battle Royale noch sinnvoll sind, steht auf einem anderen Blatt.
 

DonDonat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.851
#4
100 Spieler in PUBG: Netcode mit <20Hz im optimal Fall (!)
Proving Grounds 400 Spieler dann bei wie viel Hz?
Selbst mit dem ominösen Schlagwort "Cloud Computing" wird es äußerst schwer ein flüssiges Shooter-Spielerlebnis bei so vielen Spielern zu schaffen.

Sorry aber mehr Spieler sind echt keine Lösung wenn der Netcode einfach nur Crap ist.
PUBG wäre sicher mit nur halb so vielen Spielern und einem 40Hz Netcode deutlich besser spielbar als es aktuell der Fall ist...
 

Syrato

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
444
#5
SKu woher willst du wissen, ob es Intel bevorzugt? Keiner weiss wie viel Rechenpower es braucht. Wenn es gut programniert ist, dann könnte es, mit der CryEngine, flüssig laufen.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
819
#6
Battle Royale , die neue Welle :D

naja wenn es super optimiert ist und nicht arcadig wie Fortnite. die optimierung ist ja der Schwachpunkt von pubg
 
Zuletzt bearbeitet:

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.923
#7

JMP $FCE2

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.553
#9
Das ergibt im Idealfall (also bei 400 gleich starken Spielern) eine Winrate von 0,25%. Sehr motivierend - da kann ich auch gleich Lotto spielen :rolleyes:
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.697
#10
Dieses typische... "Oh Spiel XY ist erfolgreich, wie bekommen wir auch was vom Kuchen ab? Lasst uns das gleiche machen, aber größer."

Ich erwarte mir da wenig. Nur weil man eine größere Welt baut, wird es nicht gleich besser. Allerdings lässt sich solch eine Art Spiel halt relativ einfach programmieren. Sieht man ja an PUBG. PUBG hat relativ wenige Assets, die man haufenweise kopiert auf einer großen Map verteilt.

Sowas ist natürlich ein gefundenes Fressen für mittelmäßig begabte Teams sowas auch mal zu probieren.

Mich nervt diese Welle an Nachahmern, die einfach alte Ideen kopieren. Ist ja okay wenn man das gleiche Spielelement nimmt, aber wenn man nicht wirklich was eigenes zu bieten hat, warum sollte man sowas spielen?

t? Keiner weiss wie viel Rechenpower es braucht. Wenn es gut programniert ist, dann könnte es, mit der CryEngine, flüssig laufen.
Viele Spieler und eine riesige Map benötigen zwangsläufig einiges an Rechenleistung. Ob man jetzt die Cryengine oder die Unreal Engine nutzt ist dabei wohl relativ egal. Es kommt drauf an, was die Entwickler draus machen. Sieht man bei der Cryengine doch am besten. Es gibt einen Haufen schlecht zusammengeklatschte Spiele mit der Cryengine... Homefront 2, Sniper Ghost Warrior, Enemy Front... nur um mal ein paar zu nennen.

Aber Pubg läuft mittlerweile doch mehr als ordentlich. Ich habe mit meinem relativ alten System keinerlei Probleme damit.
 

min343

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
81
#11
da wäre mir eine art battlefield mit 400 leuten lieber
zwei teams die gegen einander kämpfen^und wenn man mal tot ist auch tot bleibt
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.574
#14
Die Cry Engine ist leider nicht besonders performant bzw. effizient.
Bin mal auf das gelagge gespannt das bei 400 Spielern auftritt.
 

Screemon

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.205
#15
Man sollte PUBG nicht als Referenz nehmen. Das ist eines der schlechtesten Spiele auf dem Markt, ganz egal wie viele Spieler es aktuell vergöttern. Die Idee und das Spiel in der Theorie ist zwar gut, nur leider scheitert es am wichtigsten Punkt bei Online Spielen. Dem Netcode!

Und bevor ich groß erzähle warum es so schlecht ist, kann man sich folgendes Video ansehen.
Interessant ab 10:25 und besonders ab 12:50 mit Beispielen.
Über 1 Sekunde Verzögerung ist einfach jenseits von extrem.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.923
#16
Man sieht ja derzeit die Cryengine bei KCD und die nicht gerade überwältigende Performance. Ich möchte da gar nicht wissen, wie das mit 400 Spielern auf einer Karte aussehen soll.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.697
#17
Man sieht ja derzeit die Cryengine bei KCD und die nicht gerade überwältigende Performance. Ich möchte da gar nicht wissen, wie das mit 400 Spielern auf einer Karte aussehen soll.
Also Crysis 3 ist in meinen Augen ein Beispiel der Cryengine das beweist, wie effizient die Engine sein kann. Grafisch ist das Spiel noch immer in etwa auf dem Niveau heutiger Spiele, aber es braucht aber eine gerade zu lächerliche Hardware im vergleich zu aktuellen Titeln, die teils schlechter aussehen. Würde man das Spiel auf die aktuelle Version der Engine Updaten womöglich noch mit einer Hardwarenahen API und man könnte es auf noch langsamerer Hardware spielen.

Das Problem ist nicht die Engine, das Problem sind Entwickler, die damit nicht richtig umgehen können. Wenn man einen Fahranfänger in einen Formel 1 Wagen setzt, dann wird er obwohl er grundsätzlich ein Auto bedienen kann kaum eine Bestzeit hinlegen. So ist es auch beim Programmieren von Spielen. Nur weil man weiß, wie man in der Cryl Engine ein Level-Layout bastelt und ein paar Objekte darin platziert heißt es noch lange nicht, dass man das gesamte potential der Engine nutzen kann.
Die Cry Engine ist leider nicht besonders performant bzw. effizient.
Bin mal auf das gelagge gespannt das bei 400 Spielern auftritt.
Wie gesagt, Crysis 3 ist das beste Gegenbeispiel für die Aussage. Das "Problem" der Cryengine ist, dass sie ziemlich günstig lizenziert werden kann. So setzen sich auch genug mittelmäßig talentierte Entwickler dran.

Also mittlerweile finde ich die Performance ganz okay. Ich spiele es mit meinem 8 Jahre alten Prozessor und 4,5 Jahre alte Grafikkarte auf Hohen Einstellungen (Sichtweite Ultra) mit 80fps (vsync). Finde ich eigentlich ganz okay.

Das läuft ein Spiel auf teils 8 Jahre alter Hardware und die Leute meckern über die Performance, auf der anderen Seite meckern Sie, dass sich die Grafik und Technik nicht weiterentwickelt... Was wollt Ihr denn?
 

eax1990

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.876
#18
Wird mich nicht wundern wenn es ein Intel + Nvidia only Spielchen wird für 50 FPS und bei der Konkurrenz läufts dann mit 30 oder weniger für die "Cinema Experience" :lol::freak:

Ich bezweifel jetzt erst mal für den Augenblick dass dieses Spiel überhaupt bei irgendjemanden gut laufen wird und genauso zweifel ich jetzt schon den Netcode an.

Um das überhaupt anständig zu bewältigen müsste man 8 Server zusammen knüpfen, jeder davon übernimmt für je 50 Spieler die Connection und die Clients verbinden dann am Besten noch zu allen 8 Servern - der Datenfluss wird einfach nur krass, ansonsten gibt es die 1-5 Hz Erfahrung, schlimmer als PUBG.

Generell wäre doch für solche Späße extra die Vulkan API geeignet, aber bei dem mikrobischen Budget wirds vielleicht noch ein Early Access Titel.
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.408
#19
Ob man für die Grafik dann auch ein Serverschrank brauch?:evillol:
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
730
#20
@Shoryuken94:
Also du willst als Beweis der Effizienz ein Spiel des Herstellers nehmen der auch die Engine entwickelt hat? Wer wenn nicht Crytek soll denn sonst soll mit dieser Engine gut umgehen können?
Spricht es nicht gegen eine Engine die bockschwer zu händeln ist? Wer soll sie benutzen wenn man sich erst mal Wochenlang einarbeiten muss um sie wirklich benutzen zu können? Außerdem soll das größte Problem an der CryEngine die Tatsache sein, dass es keine wirkliche "Anleitung" gibt im Gegensatz zu anderen Engines.

Ein letzter Gedankengang: Informiere dich mal darüber wie viele Spiele mit CryEngine veröffentlicht wurden und wieviele davon von Crytek selbst sind. Wieso denkst du basieren so wenige Spiele auf der CE und wieso gibt es noch weniger Entwickler die Bock drauf haben?
Bestimmt nicht weil sie alle mittelmäßig oder schlecht sind sondern weil kaum jemand die Zeit und die Lust hat jeden Kniff und Trick zu beherrschen bevor er sich an die CE dran macht bzw. weil sie auch problemlos andere Engines nehmen können.
Cryteks Enginelizenzierung war schon immer ein Problem weshalb sie nie zum Status als richtiger Engineentwickler aufgestiegen sind. Die Engine war eigetnlich nur ein Mittel zum Zweck des Spieleprogrammierens. Dementsprechend war es eigentlich als Engine gedacht, die nur für Crytek bereitsteht.
Nach FarCry und Crysis wurden sie jedoch so sehr gelobt, dass man sich umentschied und es anderen anbot. Die zuvor erwähnte "Betriebsanleitung" wurde aber nie wirklich komplettiert und effizient zusammengefasst. Es mangelte also immer schon an der Effizienz
 
Top