4GB häufiger Absturz / Speicherfehler, aber welcher Speicherriegel?

imperattor

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
24
Hi,

habe neuerdings Probleme mit meinen 4GB A-Data Vitesta Extreme Speicher (4x 1024). Wenn ich z.B. WoW starte stürzt der PC nach ein paar Sekunden, spätestens nach zwei Minuten (meistens mit einem kurz angezeigten Bluescreen) ab und startet von alleine neu. Auch beim Surfen passiert das ab und an.

Bei Everest, CPU-Z usw. wird die korrekte Menge an Arbeitsspeicher angezeigt und auch die angezeigten Infos dazu stimmen. Ich habe bisher Goldmemory und memtest86+ laufen lassen und beide hängen sich nach einiger Zeit auf (ohne Neustart). Nur memtest86+ hat bisher eine konkrete Fehlermeldung angezeigt, mit der ich aber nicht wirklich viel anfangen kann, da ich nicht weiß, was dort was bedeutet und welcher der vier Speicher nun defekt ist.

Der Speicher läuft innerhalb der Spezifikationen, d.h. 2,0 V, 4-4-4-12 und 400 MHz. Mainboard habe ich das Gigabyte P35-DS4 Rev. 2 (F7 Bios), CPU ist ein C2Q 6600 mit Standardtakt. Auffällig ist, dass das Mainboard beim Anschalten immer mittellang piepst (von Anfang an; der PC lief mit den o.g. Spezifikationen bereits ca. 1 1/2 Monate bis jetzt ohne Probleme).

Bitte um Hilfe! (ich füge später noch ein Foto vom memtest86+ hinzu)

Danke!
 
K

krawumm

Gast
Teste die Speicherriegel mit Memtest mal einzeln, also den Rest ausbauen, dann nacheinander wieder einen Riegel dazu stecken. Beim Aus- und Einbau Netzstecker am Rechner ziehen und auf Entladung der statischen Elektrizität achten, also Heizung o. ä vorher anfassen.
 

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4.000
Passiert das auch mit nur 2 GB? Oder wenn die Rams nicht mit 400Mhz laufen, sondern z.B. 1:1 mit der CPU? Vielleicht Ramspannung noch ein bisschen anheben....

Kannst du die Riegel in einem anderen PC (oder bei einem Kollegen) testen?

Hast du es mal mit dem neusten Bios probiert?

Kann aber gut sein, dass ein Riegel kaputt gegangen ist.... kannst sie ja mal alle einzeln mit memtest86+ durchtesten......
 

imperattor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
24
Ich habe jetzt alle einzeln mit memtest86+ getestet und einer ist definitiv defekt, ich glaub mehr Fehler kann man bei dem Test nicht produzieren. ;) :D

Naja, was mich allerdings wundert ist wie gesagt der längliche Piepton des Mainboards beim Start des PCs. Laut Infos im Internet sagt genau dieser Pieper in Kombination mit dem BIOS-Typ des Mainboards aus, dass etwas mit dem RAM nicht stimmt. Der Ton kommt aber auch wenn die Riegel eingebaut sind, die den Test bestehen, d.h. in Ordnung sind.

Und laut Hersteller kann ich diesen Arbeitsspeicher mit 2,0 oder 2,1 V betreiben. Was ist denn sinnvoller?
 

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4.000
Im Bezug auf die Stabiölität wohl eher 2,1 V.

Ich an deiner Stelle würde mich von diesem Speicher trennen und 2x2 GB von einer anderen Marke kaufen.
 

imperattor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
24
Wieso? Weil 2x2GB besser ist als 4x1GB? Ich hab bisher eher positive Sachen von den A-Datas gehört, weswegen sollte ich denn einen anderen Hersteller nehmen?

Oder anders gefragt: Was empfiehlst du denn?

Mich von diesem Speicher zu trennen wäre aber mit Geldverlust verbunden und ich seh da im Moment eigentlich keinen Sinn, da ich wahrscheinlich mit 4GB recht lange fahren kann.
 

Saturas

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.180
Der Vorschlag ist sinnlos,
von 4x1GB die ehemals liefen auf 2x2GB umzusteigen hilft ihm beim eigentlichen Problem auch nicht weiter.

Was für ein Mainboard ist es und hast du schonmal auf jedem Riegel einzeln den Test laufen lassen?
 

imperattor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
24
Ich hab ein Gigabyte P35-DS4. Wie ich schon weiter oben geschrieben habe ist anscheinend einer der Riegel defekt (tausende Fehler beim memtest86+), also schicke ich zwei zur RMA vom Händler (war schließlich ein 2x2GB Bundle) und betreibe den PC derzeit "nur" mit zwei GB von denen (jetzt mit 2,1 V).

Ist also alles nicht so dramatisch. :)
 

Saturas

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.180
Was ist dann jetzt das Problem? Du hast alle getestet und das Kit mit dem defekten weggeschickt.
 
Top