600€ Gaming-PC. Erbitte Absegnung.

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.435
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.252
Du hast meinen Segen. Nun gehe hin in Frieden und Lobe und Preise den neuen PC ob seiner Herrlichkeit.
 

snakehunter

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
29
Amen :cool_alt:
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.527
Die Corsair Builder Series CX430 PSU aus der Zusammenstellung von @misa555 würde ich nicht nehmen. Die PSU hat nur 1x 6-Pin PCIe, die Sapphire Radeon R9 280 Dual-X OC, 3GB GDDR5 benötigt aber 1x 8-Pin PCIe und 1x 6-Pin PCIe. Da müsste man sich mit einem Adapter behelfen, was eher nur suboptimal ist.
Bleib bei der PSU aus deinem Eröffnungsbeitrag: Corsair CX Series Modular CX500M 500W ATX 2.3
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.451
Ja - aber das H97er Board würde ich schon nehmen wollen.
 

Kazuya91

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.435
JollyRoger hat es richtig erkannt. Die Grafikkarte braucht zwei Stromanschlüsse, daher das CX500. Sonst würde ja an sich ein 430W-Netzteil reichen. Wenn ich mehr Geld zur Verfügung hätte, hätte ich natürlich ein anderes Board genommen, nur dann müsste ich wo anders Abstriche machen.

Den Unterschied von dem Asrock H81-HDS zu einem H97 Board wird er nicht merken.

Danke an alle!
 

Adem67

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
526
Hi, deine Konfiguration gefällt mir sehr (habe ein ähnliches Budget). Eine Frage an alle im Thread: Hat ASRock heutzutage einen guten Ruf? Vor 7-8 Jahren war das eher nicht der Fall.
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.252
Asrock ist mittlerweile super
 

YoWatsUp

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
39
Wo ist CPU-Kühler?
Soll der PC zusammengebaut werden, oder macht er das selbst?
Windows 7 schon vorhanden?

ASRock Bretter würde ich erst bei höherem Preis kaufen, da die günstigen meistens Qualitätsprobleme haben. Meistens hat ASRock einen schlechten Sound LAN-Chip verbaut, wie auch in diesem Fall

Netzteil reicht auch dieses
http://geizhals.at/de/evga-430w-atx-2-3-100-w1-0430-kr-a1050578.html

Das Gehäuse ist alles andere als optimal. Festplatten können nicht quer eingebaut werden, der vordere Lüfter ist vermutlich laut und hinten müsste noch einer extra gekauft werden für einen optimalen Luftstrom. Fall es mATX sein soll, dann dieses
http://geizhals.at/de/cooler-master-silencio-352m-schwarz-sil-352m-kkn1-a964398.html
Da das Z1 ein ATX Gehäuse ist, würde ich auch ein ATX Gehäuse nehmen und beim Z1 machst du Nichts falsch. Wenn du ein wirklich hochwertiges Gehäuse haben willst, dann dieses
http://geizhals.at/de/cooltek-antiphon-airflow-schwarz-ct-ap-af-600045790-a1155442.html

Wieso eine SSD ohne HDD? Entweder SSD + HDD, oder eine SSHD, was hier wohl das Beste wäre
 

Kazuya91

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.435
Hi Adem67,

hier im Forum werden fast nur ASRock, Asus und Gigabyte Boards empfohlen. Wenn du das selbe Budget hast, würde ich meine Konfiguration nehmen. Wenn dir das Board von den Anschlüssen reicht, kannst du zum ASRock greifen.

Edit:

@YoWatsUp

Das Problem ist das einfach nicht mehr Budget zur Verfügung steht. Ich kann kein "besseres" Board verbauen. Es macht keinen Sinn woanders zu sparen. Ich könnte natürlich von 8GB RAM auf 4GB RAM runter, oder von einer AMD 280 auf eine 270X oder von einem i5 auf einen i3 , aber das macht leider keinerlei Sinn bei einem Gaming PC. Dadurch hat er spürbare Leistungseinbußen.

Ich glaube nicht dass er den Unterschied vom LAN oder Sound überhaupt merken wird. Meist ist doch der Route/das Modem bzw. die Lautsprecher der Flaschenhals, da nützt auch der beste LAN-Chip oder Sound-Chip nichts.

Zum Netzteil: Wie schon gesagt sind zwei Stromanschlüsse vorhanden.

Zum Gehäuse: Ja es ist ein ATX-Gehäuse. Bei dem Z1 sind schon Lüfter dabei, und dein vorgeschlagenes Gehäuse ist auch deutlich teurer. Das Z1 hatte ich schonmal verbaut. Es hat meiner Meinung nach ein Hammer P/L-Verhältnis.

Klar kann man mit mehr Geld auch bessere Hardware verbauen. Aber ich hab den Fokus einfach auf CPU, RAM und Grafikkarte gesetzt. Das ist das was einen GamingPC ausmacht und mehr ist bei 600€ eben nicht drin.

Windows 7 ist schon vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kazuya91

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.435
Verstehe mich nicht falsch, ich danke dir für deine Mühe. Nur wenn z.B. die Grafikkarte 2 Stromanschlüsse braucht und du ein Netzteil empfiehlst was nur einen Anschluss hat, obwohl ich schon eines hatte was zwei Anschlüsse besitzt , ist mir nicht wirklich geholfen :D (nicht böse gemeint).

Und deine vorgeschlagenen Gehäuse sind super, nur preislich passen die nicht. Ich muss da mindestens 20€ rauflegen, (die ich, wenn ich sie denn hätte, in ein besseres Board investieren würde.)

Also deine Produkte die du vorschlägst sind gut, aber nicht für diesen Anwendungsfall.

Ich werde den PC so nehmen, evtl. nehm ich das von JollyRoger vorgeschlagene Netzteil. Danke!
 

YoWatsUp

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
39
Du hast die Teile doch noch gar nicht gekauft und möchtest im Preis runter gehen. Dann kauf dir das EVGA was ein sehr gutes Netzteil ist.

Ich hab dir auch geschrieben, dass das Z1 ein sehr gutes Gehäuse ist. Ich hab nur zum Gehäuse von Misa555 etwas gesagt und nicht zum Z1 ;)

Bei einer R9 280 brauchst du nicht das EVGA 500W, da reicht auch das 430W von mir

Hier ein Mainboard, welches besser Ausgestattet ist und keine Qualitätsprobleme hat ;)
http://geizhals.at/de/msi-h81m-e34-7817-058r-a1054254.html
 

Kazuya91

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.435
Dass du das Gehäuse von Misa meintest, hattest du nicht geschrieben. Deswegen hab ich das missverstanden.

Was genau ist am MSI besser? Was meinst du mit Qualitätsproblemen beim Asrock? Hattest du das Board schon mal verbaut?
 

YoWatsUp

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
39
Ich kann beide Mainboards für dich vergleichen

MSI H81M-E34: 4x USB 3.0, HDMI, intern 2x USB 3.0, sehr guten Soundchip 7.1
ASRock H81M-DGS: 2x Usb 3.0, kein HDMI, intern kein USB 3.0 = USB 3.0 vom Gehäuse keine Funktion, sehr schlechten Soundchip 5.1
 

Kazuya91

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.435
Danke, dann wird es das MSI-Board.
 
Top