News 6G: 1 Tbit/s für die Hologramm-Projektion im Jahr 2028

roaddog1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
299
Welche Breite muss dann das Aluminium für den Aluhut haben? :)
Hat das schon jemand berechnet?
 

riloka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
433
Hoffentlich diesmal mit Ende zu Ende Verschlüsselung und Verifizierung der Schlüssel wie es Messenger und PGP sowie ZRTP schon lange vormachen
 

Helge01

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.211
Im 7G Netz benötigt man dann eine Parabolspiegelantenne, die exakt auf die Sendestation ausgerichtet werden muss und eine maximale Reichweite von 10m hat. :D
 

UNRUHEHERD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
799
Und wir dann so im ländlichen Deutschland 2030: "Die Fördermittel für den LTE-Ausbau stehen bereit! Jetzt muss nur noch ein Netzbetreiber Lust haben, für dich und deine Kuh einen Sendemast zu errichten!"
 

C0R4X

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
71
Kosten mich die 1000 GBit dann 4000 Euro im Monat? Bei den Preisen in DE ist das vermutlich gar nicht mal unrealistisch.
Unter Laborbedingungen ist scheinbar alles möglich ;)
Und bis dann in DE mal ansatzweise sowas funktioniert oder verfügbar ist ist vermutlich sogar der BER schon fertig.
 

TrueAzrael

Commodore
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4.122
Soll hingegen ein menschengroßes Hologramm erzeugt werden, könnte dieses gleich mehrere Tbit/s voraussetzen.
Gut das die meisten LANs gerade mal auf Gbit laufen, heißt dann wohl, dass die entweder alle neu verkabeln dürfen (mit bis dahin hoffentlich verfügbarer Technik) oder alle Funkmasten im Eigenheim/Firmengebäude aufstellen dürfen... :D
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.974
In 8 Jahren Hologramme am Smartphone? Da glaubt Samsung wohl nicht einmal selbst dran.

Was die da beschreiben wird 2028 evtl. in Laboren möglich sein. Die werden dort aber nicht auf 6G angewiesen sein.
 

Gordon-1979

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
386
OMG, bei mir gibt es kein LTE, kein VDSL oder gar FTTH und da reden die von 6G.
Was für ein ......
2028 wird es dann 6G in Metropolen geben und auf dem Land, ISDN.
 

Keymaster86

Newbie
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7
Warum muss ich gerade an Mobiltelefonverkäufe inkl. Gummistiefel und C&C Teslatürme denken ?

"Wenn Sie das Update über mobile Daten zulassen möchten, halten bitte ausreichend Abstand zu anderen Personen und beißen Sie bitte auf das mitgelieferte Holz. Dann drücken Sie "Zustimmen" und genießen Sie Ihren Highspeeddownload."
:D
 

-Aqua-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
104
....somit auf Schritt und Tritt direkt verfolgbar und nachvollziehbar, wo genau man sich aufhält. Privatsphäre wird zum absoluten Fremdwort....
 

letsdoscience

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
32
Mmhmmm. "Hologramme". Hach ja, und so ein seltsames Geschwafel entzückt dann wieder die Investoren und spült neues Geld in die Kassen. :D Und dann kriegen wir schlussendlich eine AR Brille mit gefühlten 0,2 Pixeln, dafür aber mit eingebautem Überwachungsmodul samt Hirnstromauswertung zu Werbezwecken.
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.622
Korrekt. Das was in Deutschland als 5g verkauft wird, war ursprünglich teil der nächsten 4g stufe -> Modulation, zugewiesene Frequenzen etc. Im backend machen sie halt jetzt mehr SDN.
Wirkliche Vorteile hat 5g erst, wenn die frequenzen oberhalb von 25ghz verwendet werden. beinahe alle staaten tun das, aber in deutschland werden sie erst 2025 versteigert :)
25 GHz bringt nur etwas IN Gebäuden, denn jede Wand (ob nun Ziegel oder Stahlbeton) dämpft diese Frequenz auf praktisch Null herunter. Also warum sollen wir Deutschland sinnlos mit 25 GHz-Antennen zupflastern, wenn die Reichweite minimal und die Materialdurchdringung praktisch Null ist?
 

Hudsonhawke

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
854
Der Punkt bleibt bei solchen Diskussionen, Deutschland ist im Mobilfunk ein Entwicklungsland!
Und wenn es Verfügbar ist / wird kostet es einfach zuviel.
 

Charminbaer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
101
Hier geht es mit Sicherheit um kurze Strecken und die Tatsache das man überhaupt eine hohe Bandbreite mit niedrigen Latenzen erreicht die für Hologramprojektion benötigt wird.
Das wird in der Form nicht für die 0815 Handyanbindung gedacht sein. Genauso wie 5G eigentlich auch nicht für normale Handynutzung konzipiert wurde sondern um z.B. Autos intelligent untereinander zu vernetzen zwecks autonomem Fahren.
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.456
Auch wenn mir bestimmt gleich viele Alufolie reichen wollen: Mein mittlerweile verstorbener Chef arbeitete einst für eine US Firma die damals eine andere Technik als 3G anbot, die ebenfalls auf Sichtverbindung setzte, musste gestoppt werden, weil einige der Arbeiter Krebs bekamen... ein ehemaliger Komillitone hat mal für Telefonica an einer Studie zu Krebs und Handystrahlen gearbeitet, um zu belegen, dass es hier keinen Zusammenhang gibt, wurde dann nicht veröffentlicht... also ja, ich kann mir denken, dass es momentan okay ist, aber in dem Feld könnte es bedenklich werden....
 

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.166
Genauso wie 5G eigentlich auch nicht für normale Handynutzung konzipiert wurde sondern um z.B. Autos intelligent untereinander zu vernetzen zwecks autonomem Fahren.
5G wurde für einen universellen Einsatz konzipiziert.
Und das beinhaltet definitiv auch Handynutzung.
Ergänzung ()

Also warum sollen wir Deutschland sinnlos mit 25 GHz-Antennen zupflastern, wenn die Reichweite minimal und die Materialdurchdringung praktisch Null ist?
Automatisches wechseln auf diese Frequenzen, wenn Empfang da ist, um dadurch die anderen Frequenzbänder zu entlasten?
 
Top