800 Euro Gaming PC

Reyfa

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
85
#21
Genau, wenn ich auf FullHD umstelle, ist das Bild dann nicht schlechter, da die einzelnen Pixel größer werden wegen des großen Bildschirmes. Full HD soll auf so 24 Zoll am optimalsten laufen. Oder Irre ich mich? Wenn die Umstellung ohne negative Einbußen erfolgt, ist es das Geld schon echt wert für 8 Zoll.
 

Davias

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
553
#22
Das ist ein Argument, bei 4K und FHD funktioniert die Skalierung natürlich einwandfrei, da das eine ein Vielfaches vom anderen ist.

Bei WQHD ist das nicht der Fall, lässt sich auch hier nachlesen:
http://extreme.pcgameshardware.de/m...abe-gleich-gut-wie-auf-einem-fhd-monitor.html

Würdest du auf WQHD nativ spielen, müsstest du Details runterdrehen um auf genügend FPS zu kommen. Von daher wäre wohl tatsächlich ein FHD Monitor das Optimum für dich.
 

valin1984

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.821
#23
Stünde ich heute vor der Wahl ob ich für 30€ FreeSync mitnehmen könnte, würde ich es machen. Die RX580 steht der GTX1060 in nichts nach. Bei Mittelklasse-Karten kommt man halt schon öfter in niedrigere FPS Bereiche und da kann FreeSync helfen eine flüssige Darstellung ohne Tearing zu verbessern.

Ich halte es für ein lohnenswertes Zusatzfeature.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.436
#24
Bis auf Text, sieht 1080p skaliert auf 1440p sogar besser aus als nativ. Das ist wie mit BluRay auf 1440p. Durch die Skalierung auf höhere Auflösung wirken Strukturen weniger pixelig. Es wirkt hauptsächlich schlechter, weil man sonst auf ein natives 1440p Bild schaut. Neben einem 1080p Monitor gleicher Größe mit identischen Bild sieht es auf 1440p aber besser aus.

Unabhängig davon bietet der 1440p Monitor dir gleichen ppi. Du kannst im Zweifel einfach auf 1080p ohne Skalierung spielen, dann wäre es genauso wie auf dem 1080p Monitor.
 

RunningBrainbug

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
33
#25
Und die Konsolen nutzen in der Regel mehr Kerne. Spricht also eher dafür als dagegen.

Ich denke selber, das OP mit beiden Varianten nichts falsch machen kann. Haben beide ihre Vor- und Nachteile.
Ähm ..... nein .... Konsolen nutzen nicht mehr Kerne sondern den Preis/Leistungssieger. Beweis : Ram war sehr günstig ... nun nutzen Konsolen mehr Ram...

Stimmt, 500GB SSD reichen mir völlig aus. Hätte dann noch paar Fragen; Für WLAN würde ich mir TP-Link TL-WN881ND kaufen, nicht das es ein Problem ist. Ist der mitgelieferte Kühler beim boxed i5 ausreichend, oder sollte ich 10 euro für LC-Power Cosmo Cool LC-CC-95 aufbringen, wenn das was bringt? Und drittens, scheinen auf youtube alle den ryzen 5 1600 dem i5 8400 vorzuziehen, why ? taugen die 3,2 GHz so viel mehr?


(...)
Würde man den i5 mit dem ryzen ausstauschen, käme es dann zum Konflikt mit dem motherboard oder auch ssd?
Intel und Amd brauchen verschiedene Mainboards, die SSD kann man in beiden Variannten verwenden.

Kann ich dann später noch ne Soundkarte verbauen?
Ja.

Zu den Grafikkarten.. es gibt sehr viele Versionen von z.B. GTX 1060 wo liegt denn da bei denen der unterschied die kosten mal 20 euro mehr oder weniger. Bei der Graka von Qarrr habe ich paar negative rezensionen gelesen von wegen die soll zu heiß werden , oder fps drops..
https://www.mindfactory.de/product_...t-X1-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1114011.html
Kann die Sache nicht wirklich beurteilen.
Wenn sonst nichts weiter ist, ist die konfi in allem eigentlich ganz gut. Alle games auf hoch zockbar. Auf jeden Fall Danke bis hierher.
Achte darauf das Deine Grafikarte 2-3 Lüfter hat, Die Varianten mit nur einem Lüfter werden schnell laut. Overclocked Varianten schaffen das Overclocking auf jeden Fall, sind aber oft auch das Maximum was die Karte zu Leisten im stande ist.

Intel macht es Einfach (teuer) Oc zu benutzen, wenn du einen Prozessor mit dem 8xxx "K" feature kaufst (und dann den Aufpreis dafür bezahlst), solltest du auch den zusätzlich besser/teueren Lüfter kaufen. Im Forum bei den Lüftern wirst du jede Menge Threads finden.

Im Moment sind Amd CPU´s Gehyped, sie sind neu und zum ersten mal seit Jahren ernsthafte Konkurenz zu Intel. Es ist nur eine Frage der Zeit bis mehr Kerne / Threads sich auch positiv auf die Spiele Tauglichkeit bei Cpu´s auswirken werden.
Heute bis in x Jahren wird ein Intel Prozessor schneller in Spielen sein als ein vergleichbarer Amd, aber wenn Spiele von mehr Kernen / Threads profitieren wird Amd immer näher rankommen und Intel irgendwann überholen. Darauf setzen viele U-Tuber, deren Beiträge oft auch erst in den kommenden Monaten/Jahren gelesen werden. Es ist auch immer von Vorteil auf den "underground" zu setzen, heute ist das Amd.

Aber als Käufer eines Pc´s würde ich immer die momentane Entwicklung sowie alle aktuellen Testst, sowie meine persönlichen Präferenzen abwägen. Ich kaufe alle ca 6-7 Jahre einen neuen Pc, ich rüste nicht auf zwischen drin und kaufe dann einen komplet neuen Pc und verschenke meinen alten an Freunde. Desshalb kaufe ich gerne das beste Preis/Leistung Angebot für meine Bedürfnisse. Im Moment bei Spielen ist das Intel, bei allem anderen Amd.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reyfa

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
85
#26
Nun gut, bräuchte euren professionellen kritischen Blick. Aus 800€ wurden 900€. So hab ich Freesync und kann auf QHD zocken. Geht das so Klar?
https://geizhals.de/?cat=WL-971404

Frage 1: Reicht das 400W NT noch aus oder sollte ich eher eine 450W nehmen?
Frage 2: Hier wird auf dieser Seite für den 900€ Rechner die Gigabyte Z370P D3 empfohlen. Habe eher mehr negatives über Gigabyte gelesen. Würde aber auch die Gigabyte nehmen weil die RGB hat und ich so glatt 37 FPS mehr habe :) ( Hab von Mainboards kein Plan).
Mainboard-Alternative mit 5 Jahren Garantie und übersichtlicherem Bios-Design:
https://geizhals.de/asus-tuf-b360m-e-gaming-90mb0wk0-m0eay0-a1796148.html

Das DS3H hat natürlich Dual-Bios und mehr USB 2.0-Anschlüsse, was auch nicht schlecht ist. Musst halt gucken, wo du deinen Schwerpunkt setzen willst.

Ach ja, das Gigabyte ist zwar Micro-ATX, hat aber merkwürdige Maße im Vergleich zu den Standardmaßen dieses Formfaktors:
https://www.gigabyte.com/Motherboard/Z370M-DS3H-rev-10#sp
https://en.wikipedia.org/wiki/MicroATX
Du kannst deshalb damit rechnen, dass es nicht auf allen Gehäusepins aufliegen wird.
Ich weiß nichts von Schwerpunkten. Dual Bios ist schön, weiß jetzt auch was das ist. Was bringen mir mehr USB Anschlüsse am Mainboard, was will man da noch anschließen? Und wenn das Board nicht ganz drauf passt kann ma da drauf verzichten?


Frage 3 : Wlan Karte überall einbaubar?
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.436
#27
Ich versteh nicht so ganz, was Davis meint. Das ds3h hat normale Maße und das günstigste Gigabyte Board https://geizhals.de/gigabyte-z370m-ds3h-a1788171.html?hloc=de ist 226x193mm groß, was kleiner als Micro ATX Norm ist. Das machen die Hersteller, um günstiger produzieren zu können. Die Bohrungen entsprechen aber der Norm, gibt also keine Probleme mit Micro ATX kompatiblen Gehäusen.
Generell gibt es Unterschiede bei den Boards nur bei der Anzahl der Anschlüssen und bei der Spannungsversorgung. Wenn man die CPU nicht oder wenig übertaktet, ist zweites egal und man kann das günstigste Board nehmen. Gigabyte baut genauso gute Boards wie Asus, ASRock oder MSI. Die günstigen Modelle eigenen sich nicht so für starkes Übertakten, das ist aber bei allen Herstellern gleich.

Würde ein etwas hochwertiges Netzteil mit höherer Effizienz kaufen. Man kauft selten Netzteile, da sind auf 10 Jahre gesehen 20€ nicht viel mehr und durch den geringeren Verbrauch, bekommt man noch etwas zurück.
https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-450w-atx-2-4-bn280-a1753697.html
400W würden aber auch reichen.

WLAN geht, wenn das Board den Anschluss hat, also USB oder PCIe, was quasi immer der Fall ist, wenn man nicht itx mit nur einem pcie Slot kauft.
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.313
#28
Frage 1: Reicht das 400W NT noch aus oder sollte ich eher eine 450W nehmen?
Ich würde auf Nummer sicher gehen und lieber eins mit 500 Watt nehmen. Sind auch nur 10 € mehr, welche du wiederrum locker beim Mainbaord einsparen kannst ;)

Das von @Qarrr³ empfohlene Straigt Power halte ich mittlerweile für zu teuer.
Für gerade mal 5 € mehr gibt's das Seasonic Focus Gold mit 550 Watt:
https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-gold-550w-atx-2-4-ssr-550fx-a1658745.html
Nochmals 100 Watt mehr, Semipassiv und vorallem 10 statt 5 Jahre Garantie
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.436
#29
Das Seasonic Focus ist aber weniger effizient und bei Last ab 400W lauter. Der einzige Vorteil sind die 10 Jahre Garantie.
Das Seasonic ist bei leichter Last gerade auf Effizienzniveau des Pure Power und bei höherer Last nur leicht darüber.
 
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
368
#32
Ich würde noch ein wenig ändern.
Die SSD würde ich auf eine Samsung ändern, weil damit fast doppelt soviel beschrieben werden kann (siehe TBW)
https://geizhals.at/?cmp=1756904&cmp=1745351

Als CPU Kühler würde ich den hier vorschlagen (92mm Lüfter!), da ersparst du dir auch diese dämlichen Plastikpins des Intelkühlers (bitte Rückmeldung, wie gut der war).
https://geizhals.at/xilence-i250pwm-xc032-a1516546.html?hloc=at

Bewertungen https://www.mindfactory.de/product_info.php/Xilence-I250PWM-Topblow-Kuehler_1122078.html


Rest der Aufstellung passt!
 
Top