8086K - AiO WaKü Empfehlungen

Noiz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
57
#1
Guten Tag zusammen,

Ich habe einen 8086K der auch zeitnah geköpft werden soll, damit ich effektiver übertakten kann.
Case: NZXT Source S340 Elite weiß
Mainboard: ASUS ROG Maximus X Hero

Gerne würde ich eure Empfehlungen hören, wenn es um eine max. 280mm AiO WaKü geht - diese sollte den Prozessor effektiv kühlen.

RGB ist mir eigentlich egal - schön wäre es, wenn die WaKü farblich ins weiße Gehäuse passen würde.

Danke für eure Hilfe!
 

.uNited

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.416
#3
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.233
#5
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.450
#6

Noiz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
57
#7
Danke für die sehr schnelle Reaktion.

Der Grund, warum ich eigentlich eine AiO wollte ist, dass es halt schön aussieht - Habe mich für ein schickes Gehäuse entschieden, RGB Ram usw. dann sollte eigentlich alles passen.

Der Brocken würde wahrscheinlich den RAM verdecken - dann habe ich leider nichts vom RGB-Effekt.

@KnolleJupp, welcher dieser drei AiO ist deiner Meinung nach der P/L Sieger ?
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.450
#8
Das ist eine gute Frage. Vermutlich der günstigste der drei, also der Corsair.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
953
#9
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
186
#10
Wenns um möglichst "schick aussehen" geht, finde ich die NZXT Kraken X62 immer noch die beste Wahl :-)
Kühlt gut und kann gut mit der Software konfiguriert werden.
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.203
#12
Ich hatte über Jahre hinweg eine Custom Loop von Phobya mit allem Zipp und Zapp. Ich werde das nie wieder machen, vor allem nicht wenn man relativ häufig aufrüstet. Die Reinigung der Radiatoren, dann der Austausch des Liquids nach einem Jahr im Reservoir, inklusive der vollständigen Entleerung des Systems. Ich war den Aufwand komplett leid und habe mir wieder eine AiO geholt. Die H115i macht einen ordentlichen Job und lässt die CPU bei 5Ghz @ 1.35V ohne Delid bei moderaten Temperaturen im 70er Bereich im Cinebench laufen. Das reicht mir vollkommen. In Spielen geht die nicht über 65°C und das ist in Ordnung für den Preis und den einfachen Einbau.

Falls jemand einen 360er Phobya Radiator kaufen möchte, gerne PM an mich.
 

.uNited

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.416
#13
Ich hatte über Jahre hinweg eine Custom Loop von Phobya mit allem Zipp und Zapp. Ich werde das nie wieder machen, vor allem nicht wenn man relativ häufig aufrüstet. Die Reinigung der Radiatoren, dann der Austausch des Liquids nach einem Jahr im Reservoir, inklusive der vollständigen Entleerung des Systems. Ich war den Aufwand komplett leid und habe mir wieder eine AiO geholt. Die H115i macht einen ordentlichen Job und lässt die CPU bei 5Ghz @ 1.35V ohne Delid bei moderaten Temperaturen im 70er Bereich im Cinebench laufen. Das reicht mir vollkommen. In Spielen geht die nicht über 65°C und das ist in Ordnung für den Preis und den einfachen Einbau.

Falls jemand einen 360er Phobya Radiator kaufen möchte, gerne PM an mich.
Also viel Wartung erfordert es eigentlich nicht und bei ihm wäre es ja nur die CPU. Der Vorteil ist ja gerade das man diese warten kann und flexibel ist. Zusätzlich macht das basteln vielen ja Spaß. Aber ja, Nutzungsverhalten spielt auch eine Rolle, keine Frage. Ich habe meine Waküs immer wartungsfrei betreiben können. Und eben mal das Wasser wechseln sehe ich nicht als "Belastung" an.

Es gibt ja auch Einstiegsets auf die man setzen kann.

https://www.aquatuning.de/wasserkue...rm-gaming-copper-30-2x140mm-komplettset?c=245

Nun musst du entscheiden was du willst. Die NZXT Software soll wohl ziemliche Grütze sein.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.285
#14
Eine Custom-Wasserkühlung mit regelmäßigem Pflegebedarf ist schlecht gemacht.

Ich modernisiere gerade mein System und habe jetzt alles auseinandergebaut hier liegen.
Die Wasserkühlung ist jetzt 5 Jahre alt und ich nutze nach wie vor die erste Füllung der Kühlflüssigkeit.
Da ist nichts schlechtes dran und wäre auch die nächsten 5 Jahre noch gelaufen.
Ich habe halt auch klare Flüssigkeit genommen und keinen Schund verbaut, dann läuft eine Wakü meistens sehr zuverlässig.
Nicht umsonst hat so gut wie jedes Auto eine Wasserkühlung für den Motor :-)

Da das Budget für einen 8086K gereicht hat, sollte auch der letzte Hunni für eine ordentliche Wakü ja keine Existenzkrise verursachen.
Und wenn man Custom baut, dann spart man nicht an den falschen Stellen und schon läuft die Sache.
Gute Komponenten müssen nicht extrem teuer sein und man kann trotzdem was schickes, starkes und leises bauen.
 
Top