Test 850-Watt-Netzteile im Test: Asus ROG und Gigabyte Aorus gegen Corsairs Topmodell

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.841
tl;dr: Auch von Asus ROG und Gigabyte Aorus gibt es jetzt Netzteile. Der Qualitätsanspruch der Marken ist hoch, doch auch die Optik spielt hier eine große Rolle. Die etablierte Marke Corsair tritt dagegen nüchtern auf und konzentriert sich rein auf technische Aspekte. Im Test wird das mit den besten Messwerten belohnt.

Zum Test: 850-Watt-Netzteile im Test: Asus ROG und Gigabyte Aorus gegen Corsairs Topmodell
 

Redical

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
156
Sind Netzteile nicht eigentlich immer in einem undurchsichtigen Schacht? Falls das so ist, verstehe ich den Optik-Aspekt nicht ganz :confused_alt:
 

KCX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.718
Ich finde das Thor ein absolute Fehlkonstruktion. Hab kurz überlegt wegen der Anzeige eins zu kaufen. Als ich dann aber gesehen habe, dass der Lüfter nach oben zeigen muss oder die Zahl auf den Kopf steht bzw. gar nicht zu sehen ist, war der Gedanke schneller verflogen, wie er kam.
Ergänzung ()

Sind Netzteile nicht eigentlich immer in einem undurchsichtigen Schacht?
Nein...

Mein Define C TG hätte ich einfach dementsprechend modifiziert, um die Watt Anzeige zu sehen...
aber so Asus.... Nee
 
Zuletzt bearbeitet:

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.867
Sind Netzteile nicht eigentlich immer in einem undurchsichtigen Schacht?
Nicht jedes Gehäuse kommt mit einer solchen Netzteilabdeckung daher. Aber ja, diese Abdeckungen sind in den letzten Jahren auch zu einem gewissen Trend geworden und führen eine möglichst auffälige Netzteiloptik ziemlich ad absurdum.

Auch die Anzeige der Auslastung des NT ergibt halt nur dann Sinn, wenn der Rechner so konzipiert und präsentiert wird, dass man es sehen kann.
Bei den meisten Nutzern dürfte das aber wohl nicht der Fall sein.
Also wenn schon eine Anzeige der Auslastung, dann doch bitte so, dass man diese am Bildschirm angezeigt bekommen kann und nicht nur, indem man direkt in den Rechner schaut.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.139
Das Corsair ist billiger und besser als das Asus, das Gigabyte irgendwie der Billigheimer, ich glaube da steht man sich mit nem Corsair HX850 besser.
Denn günstig ist das Gigabyte auch nicht gerade, ob es überhaupt einen Sinn hat Modelle z.B. aus der HX-Serie noch mal um 80-100€ zu überbieten mal dahingestellt.

Interessanter finde ich da das Gigabyte G750H, kostet die hälfte für ähnliche Leistung. Wollte das auch erst kaufen, habe dann aber doch etwas höher ins Regal gegriffen mit der Absicht dass es 10 Jahre genutzt werden soll und leise ist.

Was mir beim Asus gefällt ist das Display, das hat schon was, aber bei meinem Gehäuse, und wahrscheinlich auch den meisten anderen, würde man es eh nicht sehen.
 

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
876
Ist mir ein absolutes Rätsel warum Netzteile wie das Gigabyte mit solcher Lautstärke in dem Preissegment überhaupt auf den Markt gelassen werden.
Absoluter Antikauf-Faktor.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.725
Testergebnisse von Corsair wundern mich jetzt nicht, hab ein HX750i im Einsatz und bei Kunden setze ich diverse andere Corsairmodelle ein. Früher hab ich hauptsächlich Enermax und BeQuiet verbaut, aber bei Enermax ist qualitativ nicht mehr mit früher zu vergleichen und bei BeQuiet sterben die Netzteile, egal welcher Serie, auffällig oft kurz nach Garantieablauf.
Warum müssen ASUS und Gigabyte eigentlich überall ihren eigenen Schrott releasen?
Deren Dinger sind zwar jetzt nicht ganz so schrottig wie ich erwartet hätte, aber eigentlich völlig unnötig.
Gibt doch schon reichlich Netzteilhersteller, die unausgereiften Mist fabrizieren.
 

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.973
Wofür braucht man eigentlich einen extra "+5 V VSB" Ausgang, wenn man doch schon reguläre 5-V-Ausgänge hat?
Ich hab gelesen der ist irgendwie für Standby gedacht?
 

KCX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.718
@Marcel55 Das HX750 war auf jeden Fall eine gute Entscheidung denke ich. Hab mich diesmal für Seasonic und 12 Jahre Garantie entschieden. TOP Netzteil - leider macht es ein leichtes Geräusch bei Belastung über 300W. Kann man aber mit Leben.. mit Gamesound oder Headset nicht mehr wahrnehmbar. Nächste mal wirds aber ein Corsair oder ein Asus, falls man es mit dem Display rafft oder zwei verbaut. Das Thor ist nur was für den Benchtable... Ansonsten völliger Bullshit...
 

3125b

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
707
Corsair hat sich über die letzten Jahre echt gemausert, mittlerweile Technologieführer in fast jeder Leistungsklasse.
 

Blueline56

Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.542
und bei BeQuiet sterben die Netzteile, egal welcher Serie, auffällig oft kurz nach Garantieablauf.

Naja, mein BeQuiet ist aus 2010 und funktioniert nach wie vor einwandfrei, habe auch noch nichts darüber gelesen, das die Netzteile von BeQuiet kurz nach Garantieende kaputt gehen. Es hat mal eine Serie gegeben, die ziemlich oft kaputt gegangen ist, glaube es war die E5 Serie, bin mir aber nicht sicher.
 

RYZ3N

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.138
Man kann es mögen und befürworten oder auch nicht, die Hardwarekomponenten werden mehr und mehr auf Optik, Show und Shine getrimmt.

Ich für meinen Teil habe meine Lektion gelernt und werde mit Ryzen 3000 wieder zu Fractal Design und der Define R6 Serie [ohne Seitenfenster] zurückkehren und meinem be quiet! Dark Base 700 Backofen und dem Bling-Bling wieder den Rücken kehren.

In Sachen Netzteile würde ich auch ohne zweimal überlegen zu müssen, lieber zu Seasonic oder Corsair als zu buntem Asus oder Gigabyte Gedöns greifen.

Aber jedem wie’s gefällt.
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.307
und dem be quiet! Dark Power Pro 11 850W technisch ebenbürtige Alternativen
Falls jemand Interesse hat, man bekommt das Be Quiet! Dark Power 11 750W immo für 144€ auf Amazon und Mindfactory (allerdings da + Versandt). Das sind z.Z. ca. 30€ weniger als sonst.

https://www.amazon.de/dp/B014QT9J0M?linkCode=xm2&camp=2025&creative=165953&smid=A3JWKAKR8XB7XF&creativeASIN=B014QT9J0M&tag=geizhalspre03-21&ascsubtag=D6zEG52wzd0BhMiyJvm8g
 

Hibble

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.841
@Beitrag Das sieht die ATX Spezifikation so vor. Würde es keine getrennte Leitung für den Standby geben, müsste das Mainboard und andere Komponenten damit umgehen können, dass auch im Standby Spannung auf der 5-Volt-Schiene anliegt.
 

Dandelion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
927

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
9.774
Ich finde es sehr, sehr schade, dass heutzutage die Lautstärke von Netzteilen keine hohe Priorität für die Hersteller hat. Zumindest in den Versionen für den deutschen Markt würde ich mir das wünschen.
 

3125b

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
707
BeQuiet sterben die Netzteile, egal welcher Serie, auffällig oft kurz nach Garantieablauf.
Also ich kann mich da bei be quiet! tatsächlich nicht beklagen, mein E9 480W tut seit gut sechs Jahren absolut zuverlässig seinen Dienst, und das bei meinem nicht gerade sparsamen System.

Hatte das aber mit meinem Cooler Master davor, 3 Jahre Garantie, nach 3 Jahren und 2 Monaten war es plötzlich kaputt. Hmmm ...
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.725
@Blueline56 / @3125b
Ist auch eine rein subjektive Einschätzung über die letzte 15 Jahre, wobei ich seit es Be Quiet gibt überproportional viele Netzteile von denen bei Privatkunden eingesetzt habe.
 

dec7

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
680
Corsair ist ja nun auch kein Neuling, hab hier noch ein HX620 in einem alten Rechner das läuft schon 10+ Jahre und geht immer noch einwandfrei.
Da haben Asus und Gigabyte nichtmal von Netzteilen geträumt als Corsair schon Innenleben gekauft hat und mit Ihrem NT Gehäuse verhökert haben.
 
Top