News Abmahnungen bei Facebook-Vorschaubildern

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Nachdem erst unlängst ein Fall bekannt wurde, bei dem das Vorschaubild eines auf Facebook geteilten Links abgemahnt worden ist, liegt dazu nun ein Statement mit einer allgemeinen Analyse der Thematik von der auf die rechtliche Beratung der Onlinebranche spezialisierten Kölner Rechtsanwaltskanzlei Wilde-Beuger-Solmecke vor.

Zur News: Abmahnungen bei Facebook-Vorschaubildern
 

Raptorchicken

Banned
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
696
sollen sie abmahnen. und zwar facebook, die haben es generiert.

haha btw. warum sollte man da auf die meinung von irgendeiner dahergelaufenen anwaltskanzlei vertrauen? noch entscheiden hier die gerichte und die gesetze werden vom parlament gemacht.
 

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Geldmacherei, solche Anwälte gehören verboten. Mein guter Freund Gravenreuth hat sich sogar letzlich erschossen. Das ist für mich das Rechtsmissbrauch, mehr nicht.
 

FWSWBN

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
222
Das Urheberrecht liegt immer noch beim Ersteller des Bildes, der Grafik usw...
Ohne Einverständniserklärung ist eine Verwendung halt nicht erlaubt.



Mein guter Freund Gravenreuth hat sich sogar letzlich erschossen.
Naja, der **** hat sich ja wohl das Leben genommen weil ihm das Wasser bis zum Hals gestanden hat und er sich so massive Feinde gemacht hat, dass er sicherlich heute auch nicht mehr Leben würde wenn er sich damals nicht selbst umgebracht hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Es ist trotzdem Rechtsmissbrauch wenn man die veranschlagten Schadenssummen als Grundlage nimmt. Ein Schaden existiert praktisch nicht. Siehe Marions Kochbuch und das Tomatenurteil, einfach lächerlich.
 

L 1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
719
Es ist trotzdem Rechtsmissbrauch wenn man die veranschlagten Schadenssummen als Grundlage nimmt. Ein Schaden existiert praktisch nicht. Siehe Marions Kochbuch und das Tomatenurteil, einfach lächerlich.
die kochbuch aktionen sind echt armselig, dazu das manche richter kein peil davon haben.

8600€ und mehr...
sowas kann jeder machen und kassiert sein leben lang und hat ein super leben.

und was würde passieren wenn alle menschen der welt verlinken? naaa?


lg

2006
 
Zuletzt bearbeitet:

FWSWBN

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
222
Es ist trotzdem Rechtsmissbrauch wenn man die veranschlagten Schadenssummen als Grundlage nimmt.
Das kann ich Dir nicht beantworten.
Bei dem Bild was da angeblich verwendet worden ist, oder das bei chefkoch.de, das sind Bilder die kosten nicht soviel Geld und sind innerhalb von Sekunden hergestellt. Deshalb stimme ich Dir da zu, dass die Schadenssumme in diesen Fällen einfach zu hoch ist.



Klar entsteht ein Schaden.
Du erstellst ein Bild, dieses Bild wird anstatt verkauft im Internet frei zugänglich für alle bereitgestellt, also entsteht dementsprechend ein Schaden.



EDIT:
Das Video ist ja mal der Hammer.
Das ist das typische Arschlochverhalten von solchen Fotografen (die damit alle anständigen in die Pfanne hauen) und denen die die Webseite betreiben. Man sieht wieder einmal in dem Beispiel, dass diese Personen rein darauf aus sind Geld zu kassieren und das auch sehr dubiose Weise.


PS: Nicht wundern, bei mir ist es schon kurz nach 8 am Morgen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Christock

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
839
Im Namen der Kanzlei fehlt ein c: Wilde-Beuger-Solmecke.
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
Klar entsteht ein Schaden.
Du erstellst ein Bild, dieses Bild wird anstatt verkauft im Internet frei zugänglich für alle bereitgestellt, also entsteht dementsprechend ein Schaden.
Wenn man es doch für jeden frei zugänglich bereitstellt ist man SELBER Schuld.
 

danny38448

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.330
sehe ich genauso wie Raptorchicken

wenn die blöde facebooksoftware solche bilder generiert..soll facebook dafür zahlen :cool_alt:

wäre ja genauso wenn ich mit dem bus fahren würden und ich werd abgemahnt weil hinten zuviel treibstoff rauskommt :rolleyes:
 
1

1668mib

Gast
sollen sie abmahnen. und zwar facebook, die haben es generiert.
Du kannst auch offen sagen, dass du den Text nicht vollständig gelesen hast. Facebook tut dies nicht ohne deine Zustimmung. Du kannst auch Links ohne Vorschau posten. Eine Video-Kamera weigert sich auch nicht, einen Kino-Film aufzunehmen. Die Verantwortung liegt immer und lag immer bei einem selbst.

haha btw. warum sollte man da auf die meinung von irgendeiner dahergelaufenen anwaltskanzlei vertrauen?
Weil die Argumentation schlüssig ist. Du hast bislang keine Argumente geliefert.

@Ameisenmann: Dass die Streitwerte möglicherweise utopisch bzw. unangemessen sind, ändert nichts am grundsätzlichen Recht.

@PsychoPC: Nein. Du hast leider keine Ahnung vom Urheberrecht. Der Punkt ist der: Ein öffentliches Bild privat für sich zu kopieren ist die eine Sache und mag vielleicht sogar unter die Privatkopie fallen. Aber ein Bild, an dem man keine Rechte hat, öffentlich zur Verfügung zu stellen ist nun mal illegal. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Bild von sich aus schon öffentlich und rechtmäßig zur Verfügung gestellt wurde.

@danny38448: Zum Glück hat jeder das Recht für seine eigene Meinung. Dennoch bist du für deine Handlungen verantwortlich und nicht Facebook. Hat Facebook von sich aus den Link geteilt oder weil du es wolltest? Und wenn es um Urheberrecht geht, helfen Vergleiche aus dem praktischen Leben oft nicht... auch wenn ich nicht weiß, bei welchem Bus hinten Treibstoff rauskommt (ich hoffe mal du hast den Bus gemeint ...)
 
Zuletzt bearbeitet:
1

1668mib

Gast
@funhuji: Wie soll Recht mit "richtig" übereinstimmen, wenn Menschen nicht mal einer Meinung sind, was richtig ist?

@2006: Das Video wurde hoffentlich in Zustimmung des Rechteinhabers hochgeladen ;-)
Aber ehrlich gesagt musste ich das Video eher schmunzelnd anschauen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Quantität

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
909
Das der Ersteller des Bildes auch das alleinige Nutzungsrecht halte ich gar nicht für verkehrt - im Gegenteil, die Arbeit von Fotografen, CG´lern und Co muss diesen Leuten das Brot zum Leben einbringen. Und nicht nur das Brot, das aber Vermögen für die unerlaubte Verwendung von Bildern durch (IMHO) gesetzlich leider nicht kriminelle Kanzleien verlangt werden, halte ich mit für eine der grössten Sauereien in Deutschland!

Der Gesetzgeber ist da einfach gefordert strenge Grenzen zu setzen, und zwar nicht nur für die Konsumentenseite!

Diese diebischen, und schmarozerischen Anwälte zerstören Existenzen oder bringen Menschen mit harmlosen Absichten an den Rand der Verzweifelung und das weil ein Bild nicht lizensiert wurde...

Wenn man fremde Bilder jedoch mit voller Absicht nutzt um daraus einen Profit zu schlagen sollte dies auch hart bestraft werden. In meinen alten Tagen als Ebayverkäufer haben wir viel mit der Konkurrenz gestritten, denn unsere Produktfotos waren Fakt ist Kundenmagnete. Die Konkurrenz konnte nur mit ansehen wie wir den Markt abgrasten und versuchten sich in billigen Kopien. Geklaut hat zwar keiner direkt, aber welchee Bilder die Volagen waren lag auf der Hand.

Aber für ein kleines Thumbnail in minderwertiger Qualität fast 5 stellig abgemant zu werden scheint mir fast eine Aufforderung der Kanzlei zu sein selbige aufgrund von Wucher und Unverschämtheit dem Erdboden gleich zu machen!
 

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Recht wäre, wenn der Rechteinhaber Unterlassung möchte und diese bekommt und ihm der Aufwand und der Schaden ersetzt werden wenn er über einen Anwalt geht und sich nicht oder der Anwalt dabei schamlos bereichern.
Der Schaden muss aber zum Aufwand in Relation stehen. Bei diesem Beispiel ist das wohl kaum gegeben.
 

Quantität

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
909
Wobei der Aufwand der Kanzlei wohl lediglich darin besteht das Empfängerfeld Ihrer standartisierten Serienbriefe zu aktualisieren... Fazit: Quasi 0 (Null)
 

C4non

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.244
Wie sieht es den aus mit Quellenangabe: Man verwendet ein Bild etc und gleich darunter eine Quelle mit Eigentumsnennung ? Andersweitig stell ich mir ziemlich schwierig vor Kontakt aufzunehmen und Fragen ob man das Verwenden darf.
 
1

1668mib

Gast
@Quantität: Naja, Nutzungsrechte können AFAIK sehr wohl auch übertragen werden. Unter Umständen hat ein Urheber nicht mal selbst Nutzungsrechte (z.B. angestellter Softwareentwickler).

Aber in dem Punkt dass die Streitwerte absurd sind, würde ich nicht widersprechen. Aber nicht der Rechteinhaber ist selbst schuld, wie manche schreiben, sondern derjenige, der Rechte verletzt... der kann sich den Streitwert am Ende nicht raussuchen, nur weil man zu faul war, sich vorher ein wenig zu informieren...

Boah wenn ich schon den Satz in dem Beitrag höre ... "Anja Reichmann erkannte auf den ersten Blick nicht, dass die Bilder, die Google aus Marions Kochbuch holt, nicht genutzt werden dürfen, kein Urheberschutz auf den Fotos". Das ist ja fast schon Rechtsverdrehung statt Aufklärung in dem Beitrag. Da stell ich mir umgekehrt die Frage: Wo gab es irgendein Indiz, dass die Bilder frei verwendet werden dürfen?

Lol... frei zitiert: "da ich für das Ansehen nichts bezahlen musste, darf ich die Bilder und Rezepte frei verwenden"...

Und anstatt dass man über Recht im Internet aufklärt, wird erörtert wieso die Bilder so leicht zu finden sind... genialer Beitrag.

@C4non: Wollte sicherheitshalber keinen Text kopieren... http://de.wikipedia.org/wiki/Bildzitat
Umgekehrt: Nutzen darfst du ein fremdes Bild trotz Quellenangabe an sich nicht ohne Lizenz. Auf eigenem Speicher bereitstellen ist also tabu.
Und das Recht unterscheidet nicht, ob man den Eigentümer ausfindig machen kann oder nicht - nur darüber, ob man Nutzungsrechte hat oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

L 1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
719
@1668mib : ich hoffe :( ;)

mir tun die leute leid, 8600 euro + kosten plus zinsen etc.. nur für sowas?
die müssen dafür arbeiten bzw stress pur psychsich am boden und naja
Daran sieht man ja das Menschen gerne andere versklaven.

Jedem kann so was passieren, aber wenn einer aus versehen,
oder aus irgendeiner wad weiss ich was ... nein, niemals

Ich, mir, sowas? zahlen? niemals. Und ich sterbe auch dafür.

aber im vorfeld wird schon soviel druck ausgeübt und eine gewisse schicht wird zu boden gedrückt.

Facebook?= 1 Mrd. sollen sie doch alle verlinken und das BEWUSST
DAS würde mich mal interessieren was dann passiert, bevor ich sterbe natürlich :rolleyes: aber ist eh bald....
schauen 1 woche lang 100 Millionen Deutsch kein TV was würde dann passieren?!



lg
2006
 

Quantität

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
909
Gibt es eigendlich sowas wie "Fairuse" in Deutschland?

@C4non:
Das Avatar von mir welches ich selbst erstellt habe, hatte eine ziemlich ähnliche Vorlage (rotes Auge, andere Haltung, keine Headphones). Der Creator dessen hatte sich bei mir per FB gemeldet und meinte ihm käme meine Kreation SEHR bekannt vor. Er selbst hatte als Vorlage ein chinesisches Plastikspielzeug welches er quasi 1:1 nachmodelliert hatte. Ich habe somit nur einen Evolutionsschritt hinzugefügt und heute sind wir beide um einen wertvollen CG Kontakt reicher ;)
Das lustige daran war halt das der Typ irgendwo in den USA gewohnt hat und wir in der gleichen "Gefällt mir Gruppe" waren...
Die Welt ist halt doch nen Dorf ;)
 
Top