Absegnung fertiges Build, Konkrete Fragen

Hanni2k

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.236
Hallo leute,

ich habe mir anhand des CB leitfadens ein gängiges Standardbuild zusammengeklickt, welches ich demnächst (ca. in einer Woche) bestellen möchte. Ich war mal so frei und habe bewusst den Fragebogen gekürzt, da hier fragen wie spiele und Auflösung meiner Meinung nach nicht weiterhelfen, da ich spezielle Fragen zu den Komponenten habe. Ich habe mich dazu entschieden nicht in jedem Unterforum ein Thema aufzumachen :).

Ich würde mich trotzdem freuen die eine oder andere Meinung zu lesen.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
- Kein Overclocking geplant. Leise soll er sein

5. Wann soll gekauft werden?
1-2 Wochen

Das Build:
AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 BOX
MSI B450M PRO-M2 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Single
8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2 Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
400 Watt be quiet! PURE POWER 11 400W
be quiet! Pure Base 600 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil silber


HDD, SSD werden aus meinem PC übernommen.

Nun zu meinen Konkreten fragen:

1. Ich habe mich entgegen des leitfadens für einen 16Gb RAM (kein Kit) entschieden. Das Mainboard hat nur 2 Slots (Preisfrage), so das ich ggf. nochmal nachrüsten kann. Ist davon abzuraten?

2. Ist die Grafikkarte leise? Gibt es hier ggf. alternativen? Mir ist relativ wichtig das der PC ruhig ist.

3. Das Netzteil wird ja fast im gesamten Leitfaden mit 400w angegeben. Ich lese aber immer mal wieder hier und da das das schon grenzwertig ist. Da ich auch in der Vergangenheit immer mal wieder nachgerüstet habe (zb. vom Athlon X3 auf Phenom II, von X1800xt auf neue Graka etc..), ist es mir wichtig etwas Luft zu haben. Lieber das Pure-Base 500watt?

Schonmal danke für eure Antworten und nicht steinigen dass ich den Leitfaden nicht komplett ausgefüllt habe, ich denke das sollte so trotzdem reichen :)

Grüße

Edit: Vollständigkeitshalber



1. Was ist der Verwendungszweck?
- Office, Zocken. Dazu ist aber zu sagen das ich nen Gelegenheitszocker bin.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
- 1680 * 1050
- WoT, Diablo3, Ggf. Destiny2... und was halt noch so reinkommt. Qualität so Hoch wie Möglich, was mit den Budget möglich ist. Wenn was nicht läuft möchte ich an den Regler drehen.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
- Leise, kein OC, Soll Stabil und leise laufen

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
- 1x Samsung 226cw, 22", 1680 * 1050, irgendwann kommt natürlich mal nen neuer

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- Der wird verkauft/weitergegeben

Ich komme grob von einem:

AMD Phenom 2 X4 955
8GB Ram
GTX 1050ti
LC Power 500w PSU
Gigabyte GA-870-UD3


3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
ca. 850€~

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
Der letzte PC war von 2011, immer mal wieder aufgerüstet (Von Athlon X3 auf Phenom 2..., Grafikkarte von X1800xt auf HD7770). So ähnlich soll der neue auch laufen. Regler kann ich bedienen.

5. Wann soll gekauft werden?
- In Max einer Woche

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
- Ich baue zusammen
 
Zuletzt bearbeitet:

Rou

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.245
Da du den Fragebogen bewusst gekürzt hast und viele wichtige Fragen einfach ausgelassen hast, kauf bitte einfach wies dir gefällt und erspare uns die Zeit dich zu Fragen was du damit machen willst :)
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.308
Wegen 5-6€ (also ca. 1% Aufpreis) willst du auf 2 RAM Slots verzichten? Mutig.
Vor allem: Was gedenkst du mit 32GB RAM anzufangen in den nächsten 2-3 Jahren?
 

GRiNGO73

Bisher: ultraschall2d
Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
960
Das Mainboard würde ich nicht gerade empfehlen, da die Spawas komplett frei liegen und nicht durch einen Kühlkörper abgedeckt sind.
Die Grafikkarte kannst du durch Undervolting leiser kriegen, Themen gibt es haufenweise dazu.
Ideal wäre natürlich auch den kompletten Fragebogen auszufüllen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.470
@Hanni2k bitte kopiere den folgenden Fragebogen in deinen ersten Post und beantworte jede Frage. Du kannst deinen Post Bearbeiten!!:
1. Was ist der Verwendungszweck?


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?


1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?


4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?


5. Wann soll gekauft werden?


6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.286
Mit einem Riegel verlierst du haufenweise an Leistung, die GraKa ist nicht leise und das Netzteil dürfte zwar reichen ist aber knapp. So ist es halt wenn man von jeder Gattung das günstigste nimmt, leg noch 50-60€ drauf.
 

Hanni2k

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.236
Das Mainboard würde ich nicht gerade empfehlen, da die Spawas komplett frei liegen und nicht durch einen Kühlkörper abgedeckt sind.
Na genau aus diesem Grund habe ich hier gefragt. Guter Hinweis...

Mit einem Riegel verlierst du haufenweise an Leistung, die GraKa ist nicht leise und das Netzteil dürfte zwar reichen ist aber knapp.
Ich war mir beim Ram wirklich nicht sicher, da ich auch hier im Forum mal solche und mal solche Meinungen gelesen habe. Dann muss ich mir das auch nochmal angucken. Größeres Board und dann doch ggf. nen RAM-Kit. Hmm...
 

GRiNGO73

Bisher: ultraschall2d
Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
960
Zuletzt bearbeitet:

Hanni2k

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.236
Ist hier warscheinlich eine Leistungsfrage. Hab ne 1050ti, die is halt wirklich "leise". Hat aber auch mal eben nur die Hälfte der Leistung. Dazu kommt noch das "Lautstärke" eben maximal subjektiv ist.
 

GRiNGO73

Bisher: ultraschall2d
Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
960
Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber der Aufpreis von ca. 100 EUR wäre mir persönlich zu viel. Dann lieber persönlich Hand anlegen und undervolten und dann auch eine leise Karte haben. ;-)
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.266
@Hanni2k
bitte alle Fragen beantworten!

Zur Zusammenstellung:
Ich würde Board, RAM & PSU ändern.

Board: MSI B450 Gaming Plus (7B86-002R)
RAM: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
PSU: be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)

Die gewählte "PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2, 8 GB" ist nicht unbedingt als leise bekannt. Leiser wären die Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5, 1411MHz, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11265-01-20G) oder auch die PowerColor Radeon RX 580 Red Devil, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DP (AXRX 580 8GBD5-3DH/OC)
 

Hanni2k

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.236
@JollyRoger2408

Danke für die Hinweise. Hab mich für das PurePower mit CM entschieden
Beim Mainboard ist es das Gaming plus geworden (Dachte noch an das Asrock B450 Pro4, aber das hat ne schlechte Verfügbarkeit)

Edit: Ich hab für die Nachwelt nochmal ergänzt, habe es leider nicht früher geschafft. Das wird es wohl werden:

AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 BOX
MSI B450 Gaming Plus AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail

16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit
8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Devil Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
500 Watt be quiet! PURE POWER 11 500W CM
be quiet! Pure Base 600 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil silber

EKL Alpenföhn Brocken ECO Tower Kühler
500GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT500MX500SSD1)

1 TB HDD Datengrab ist vorhanden, das fehlte oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.266
Wozu die PSU mit Kabelmanagement in einem Gehäuse ohne Fenster? Das "BQT Pure Base 600" bietet ausreichend Platz, um die ggf. überzähligen Kabel ordentlich und abseits des Air-Flows zu verstauen.
 

Sokra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
270
Das Mainboard würde ich nicht gerade empfehlen, da die Spawas komplett frei liegen und nicht durch einen Kühlkörper abgedeckt sind.
Meines Wissens ist EVGA der einzige Hersteller der zurzeit wirkliche Heatspreader auf Mainboads verbaut, irgend so ein Plastik-/Aludeckel ist doch nicht mehr als ein Hitzspeicher und nach 5 Minuten zocken so sinnvoll wie ein Kühlschrank am Nordpol^^
 

Hanni2k

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.236

Rou

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.245
Lass dir nichts einreden, ein Netzteil mit CM lohnt immer, alleine schon für etwas bessere Airflow, da du die nicht benötigten Kanel einfach weglassen kannst.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.308
@Rou Das hängt vom Gehäuse ab. Wenn das Netzteil einen eigenen Schacht hat, oder (wie beim Silent Base) Kabelführung hinter dem Mainboard, dann macht es absolut keinen Unterschied für den Airflow.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.266
Top