[ABSEGNUNG] gaming PC

fitsch84

Ensign
Registriert
Dez. 2010
Beiträge
197
So die Finale Konfiguration (ausser Sie hat erhebliche Mängel lol):

- Cooler Master Silencio 650
- ASUS P8Z77-V LX (evtl. noch höherwertig)
- Core i5-3570K Boxed
- Thermalright Macho HR-02
- 8Gb Corsair Vengeance 1600 CL9
- ASUS GTX670 DirectCU II Top
- LG GH24NS dvd Brenner
- Seagate Barracuda 7200.14 1TB SATA 3 6GB/s
- Samsung 830 Series 64GB
- 480w be quiet! Straight Power CM E9 80+ Gold

Meinungen, Anregungen, Fehler? Die SSD ist gewollt so klein :)
 
Board ist etwas zu teuer, Rest aber völlig ok! Auch wenns gewollt ist, aber Windows 64 Bit auf einer 64 GB SSD macht nur wenig Spass. Ist einfach zu schnell voll! Zudem ist die Preisleistung bei 64 GB mäßig.
Wenns am Budget liegt, würde ich lieber noch nen paar Euro an Board + CPU sparen, und dafür ne 128 GB SSD nehmen.
 
ram muss lp-ram sein
die asus karte wird zu 95% nicht lieferbar sein
 
Sollte so passen. Ich persönlich würde aber 16GB RAM nehmen bei den Preisen.
 
Nimm die gleiche SSD mit 128 GB, die 64 sind recht schnell voll und der Preisunterschied liegt auch nur bei 30€ oder so
 
Ok danke :)
Graka hab ich schon. Ram ist lp, vergessen zu schreiben, 128gb SSD werd ich mir überlegen, mb werd ich eh nochmal überdenken. Am Budget liegts übrigens nicht, ich versuch nur ein recht gutes Preis/Leistungs/Bedürfnis Verhältnis zu erreichen, deshalb auch 8gb.
 
Um es nochmal zu betonen ... der RAM muss Low Profile haben, sonst hast du Probleme mit dem Kühler. Zudem auf jeden Fall die 128GB Variante
 
nimm die Asus DCII ohne Top die Top version wirst du nie bekommen die Händer haben die nicht Lagernd bzw verschieben die Termine wie sie wollen.... wenn du die Top Leistung haben willst übertakte die DCII oder lass se so die ist schnell genug.
 
@Shalva :
Preisunterschied ist gerade mal 10€. Nimm 128gb. Sie ist auch viel schneller als die 64gb.

Preisunterschied ist 30€, man könnte also überlegen direkt auf 128 GB zu gehen (sofern Budget schon nicht am Limit). Pauschal zu sagen die 128er ist viel schneller, stellt die 64er in ein unnötig schlechtes Licht. Beim Booten bspw. geben die sich nichts, in bestimmten Disziplinen schon: http://www.tomshardware.de/tests-ssd-review-solid-state,testberichte-240953-8.html

Und auch wenn man sich die Angaben von Samsung anschaut, stellt man fest, dass der Unterschied nur bei den Schreibraten zu finden ist: http://www.anandtech.com/show/4863/the-samsung-ssd-830-review/1

Sofern man nicht täglich GB-weise Daten durch die Gegend schaufelt oder ständig Software installiert (wobei dann eh die Quelle limitieren wird), ist der Unterschied kaum/nicht spürbar.

Bevor du so halbgares Zeug von dir gibts, lass es doch lieber. Damit ist keinem geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
jumijumi schrieb:
Wofür und wie teuer?

Zum Brot backen selbstverständlich oder schauts doch eher wie gewohnt nach nem Gaming PC aus ?

Shalva schrieb:
Preisunterschied ist gerade mal 10€. Nimm 128gb. Sie ist auch viel schneller als die 64gb.

Genau die 128er Variante ist auch VIIIIEEEEL schneller, aber trotzdem macht die 128er mehr sinn weil Sie einfach größer ist.

@ TE beim Mainboard könnte man auch Geld sparen und das üblich angepriesene von AsRock nehmen, kannst du dir ja mal durch den Kopf gehen lassen.
Ansonsten solltest du Ram mit LowProfil nehmen sonst könntest du probleme mit dem Kühler bekommen. Im großen und ganzen kann man mit deiner Cfg. aber leben. 16Gb Ram sind zu dem völlig unnötig, steck die Kohle lieber in eine andere Komponente.
 
@Shalva :
Du vergleichst die mSATA Variante der 64er mit der normalen 128er. Die normale 64er Version kostet knapp 64€: http://geizhals.de/740895

Und wie bereits oben erklärt, ist der Unterschied in den Schreibraten zu suchen. Beim Lesen, Booten und Programmstarts wirst du keinen Unterschied feststellen. Und schneller installieren (von ext. LW)/herunterladen ist dann auch nicht, weil die Bandbreite von Laufwerken/Internet sowie weit unterhalb der Schreibraten von SSDs sind. Einzig beim Entpacken oder Kopieren von SSD zu SSD ist man dann schneller unterwegs. Doch das sind nicht die Regelfälle.

Aber du kennst dich ja sowieso besser aus als die meisten hier, die überigens alle 128gb empfehlen.

Wohl primär wegen der Größe. Das hat aber nichts mit Wissen, sondern mit den Anforderungen des Anwenders (und evtl. dessen Budget) zu tun. Hier wird nämlich wieder pauschalisiert (ich habe 128, also braucht jeder 128) und das klappt nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nochmal zur Klarstellung, die 64gb hab ich mir gedacht da das eine reine systemplatte werden soll. Mit systemplatte meine ich das OS, autostart Programme welche überwiegend recht klein sind, und systemrelevante Programme wie Treiber, Tools, ... Also keine Spiele oder office prgramme oder ähnliches. Win7 Home Premium 64bit hat ja so 20gb oder nicht. Dann müsste für das was ich damit machen will noch genug übrig sein.

Zum Mainboard, asrock hatte ich eigentlich schon ausgeschlossen weil ich oft gehört habe die Bauteile seien qualitativ schlechter.Welches asrock wäre es dann?

Wie gesagt, graka hab ich schon (gabs übrigens Heut bei mindfactory ;) ), und ram war lp gemeint hab ich im ersten Post nur vergessen.
 
Nochmal zur Klarstellung, die 64gb hab ich mir gedacht da das eine reine systemplatte werden soll.

Dafür reichen 64 GB auch. Ich habe mittlerweile schon ordentlich Programme draufgebügelt und immer noch genug frei. Wer die 30€ Aufpreis für 128 GB nicht ausgeben kann oder möchte, ist dadurch nicht unbedingt schlechter unterwegs.

Zum Mainboard, asrock hatte ich eigentlich schon ausgeschlossen weil ich oft gehört habe die Bauteile seien qualitativ schlechter.Welches asrock wäre es dann?

Die "ASSchrott" Zeiten sind vorbei, ASRock ist schon länger nicht mehr die Budgetmarke von ASUS und hat deutlich an Qualität zugelegt. Die Bretter von denen werden inzwischen häufig empfohlen.

Eigentlich ist es egal welches ASRock mit Z77 du nimmst. Performancetechnisch kein Unterschied, schau auf die Ausstattung was du an Anschlüssen, Steckplätzen etc. brauchst. Für die meisten Leute reicht schon ein Pro3 oder 4: http://geizhals.at/de/?cat=mbp4_1155&asd=on&asuch=asrock z77&xf=522_ATX&sort=p
 
Jo das pro4 sieht ziemlich gut aus vor allem für den preis.

Hier der nächste versuch :D

- Cooler Master Silencio 650
- ASRock Z77 Pro4
- Core i5-3570K Boxed
- Thermalright Macho HR-02
- 8Gb Corsair Vengeance 1600 CL9
- ASUS GTX670 DirectCU II Top
- LG GH24NS dvd Brenner
- Seagate Barracuda 7200.14 1TB SATA 3 6GB/s
- Samsung 830 Series 64GB
- 480w be quiet! Straight Power CM E9 80+ Gold


So wie gesagt 64Gb sind trotz €/Gb und begrenztem Platz i.O. für mich. Und für Leute die nicht den ganzen Thread lesen wollen, die Grafikkarte hab ich gekriegt :D

So eine Frage hätt ich noch: Die beim Macho mitgelieferte Wärmeleipaste, eine andere (wenn ja welche) oder gar ein Wärmeleitpad verwenden?
 
Kann ich nur beipflichten... gute Konfiguration, wird man eine ganze Weile mit Spaß haben...
 
Zurück
Oben