Acer C720 Spulenfiepen & lauter Lüfter - auf eBay geprellt?

calav3ra_de

Lieutenant
Registriert
Apr. 2011
Beiträge
968
Hallo, Tagchen zusammen,

am Samstag ein gebrauchtes Acer C720 Chromebook auf eBay gekauft, kam gestern Mittag. Funktioniert recht gut, wenig Gebrauchsspuren. Allerdings lag dem Karton folgender Zettel bei:

Ich zitiere: "Spulenfiepen unter Last", "Lüfter sehr laut unter Last". Tatsächlich war es dann auch so, es gab ständig ein Fiepen und unter richtiger Last wie zB aktive Webcam einen unglaublich lauten Lüfter zu hören. Lauter geht es definitiv nicht.

Der Käufer meinte dazu "Bei Geräten dieser Preisklasse normal, selbst schuld wer auf eBay gebraucht kauft" und angeblich "Für Acer normal bei Geräten dieser Preisklasse und wird daher nicht auf Kulanz kostenlos repariert".
Das Gerät wurde bei Otto im Oktober 2013 gekauft.

a) Kommt das wirklich so oft vor? Google findet dazu nichts, zumindest zu Spuelen/Kondensatorfiepen bei dem Acer 720
b) Wieso sollte das Acer innerhalb der Garantiezeit nicht reparieren? Das ist doch nicht normal?

Die Aussage "Selbst Schuld, wer auf eBay gebraucht kauft", dazu kommen wir im folgenden:


Unterhalb der Artikelbeschreibung stand: "Gekauft wie gesehen", Rückgabe etc gibt es nicht. Aha! Man kauft also und ist der blöde, oder wie? Pech wenn man Mängeln nichts mitbekommt! (Bei einem Produktfoto, was ja kein Fießen vermittelt).

Das halte ich für eine Unverschämtheit bzw. eine vorsätzliche Täuschung! Wenn ein Gerät ohne weitere Angaben als "gebraucht mit wenig Gebrauchsspuren" einstellt und dann hinterher zugibt, mit Acer über das Problem gesprochen zu haben, bzw. dem Karton eine Reparatur-Notizzettel irgendeines Technikers beiliegt, dann ist das doch Abzocke.

Ich persönlich hätte nämlich dann nie auf den Artikel geboten, sondern auf andere (welche übrigens für den gleichen Preis weggehen, und um den Preis gehts erstmal nicht).



Da der Acer Supportchat heute offline war, das mit eBay sowieso ewig dauert und ich erst morgen versuchen kann bei Acer anzurufen wollte ich um um Eure Einschätzung bezüglich des Makels und der Situation einholen.


Im übrigen hat der Verkäufer auch noch gemeint er müsste Samstag spätabend frankieren, ohne mir die Wahl zu lassen, ob ich denn versicherten Versand will. Versendet hat er natürlich unversichert, was nicht toll ist. Die OVP wurde direkt beklebt und ist auch ziemlich verschrammt. Ein Netbook/Chromebook versendet man so eigentlich nicht.

Ich persönlich gehe bei eBay ganz anders vor, und bin viel freundlicher. Wie dieser Verkäufer es auf 120 Bewertungen mit 100% geschafft hat, erscheint mir so momentan als Rätsel.


MfG und besten Dank,
calav3ra_de
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Verkäufer hat das Gerät so genau wie möglich zu beschreiben. Offenbar wußte er von dem Fehler. Du kannst vom Kauf zurücktreten.

Dabei ist es egal, ob der Verkäufer privat oder gewerblich handelt.
 
Er wusste von dem Fehler/Mängel, hat darauf nicht hingewiesen - eBay einschalten!
 
gekauft wie gesehen liegt hier meines erachtens aber nicht vor. da du ja keine möglichkeit gehabt hast das gerät vor ort zu testen und dem kaufvertrag zuzustimmen.
der verkäufer muss genaue angaben über den zustand seiner artikel machen. dioes hat er hier nicht zumindest reicht es nicht aus auf einem beipackzettel die mängel zu schreiben. dies hätte er auch in der artikelbeschreibung tun sollen.
hat er aber warscheinlich nicht da er womöglich davon ausging das er dann noch weniger für das gerät bekommt.

ich würde an deiner stelle käuferschutz in anspruch nehmen. hast du das geld überwiesen dann stelle einen antrag bei ebay das der artikel stark von der beschreibung abweicht.
hier liegt ein sachmangel vor und das hätte der verkäufer zwingend angeben müssen.
 
Gerade erst gesehen dass es natürlich keinen eBay Käuferschutz gibt wenn man eine Überweisung macht und der Käufer die Bankdaten per PM mitteilt und ncihtmal im Artikel eingetragen hat. Ich glaube ich sollte schnellstmöglich die Überweisung versuchen bei meiner Bank zu stornieren? So wie ich eBay kenne wird sich das einen Monat lang hinziehen mit unbekanntem Ergebnis, und der Verkäufer wird die Rücknahem verweigern und das Paket nicht annehmen.

Irgendwelche Ideen?
 
Man kann Überweisungen nicht stornieren / rückgängig machen.

Du solltest Dich mit dem Verkäufer und gleichzeitig mit eBay in Verbindung setzen.
 
Sicher, dass das als Mangel gilt? Ich bin wahrlich nicht sehr erfahren in dem Bereich, aber meines Wissens fallen laute Lüfter und Spulenfiepen unter "Pech gehabt". Ist ja bei PC-Netzteilen etc auch nicht anders...

Soll nicht heißen, dass ich okay finde, was der Verkäufer gemacht hat. Aber wenn das wirklich bei der Serie üblich ist...
 
hoffentlich auch umsonst, ansonsten schick dem Verkäufer die Rechnung ;)
 
Ich gehe davon aus, da noch Garantie drauf ist. Allerdings hoffe ich auch dass sie es wirklich auch so sehen und aktiv werden und nicht behaupten "Naja damit kann man leben".
 
Genau, kein Käuferschutz. Bin da echt arglos in die Sache reingegangen. Normalerweise passiert mir auch nichts blödes auf eBay. Der Käufer will auch eine mögliche negative Bewertung mit allen Mitteln anfechten. O_o
 
Zurück
Oben