News Akasa Newton S: Größeres Passiv-Gehäuse für Broadwell-NUC-Mainboards

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
827
#1
Das für Intels NUC-Plattform konzipierte Passiv-Gehäuse Newton erfährt mit dem Zusatz „S“ eine Erweiterung für die Kompatibilität zu Broadwell-Boards. Bei Abmessungen von 176,5 × 200 × 53,5 mm (B×T×H) werden im lüfterlosen Aluminium-Gehäuse acht NUC‑Platinen der neuesten Generation unterstützt.

Zur News: Akasa Newton S: Größeres Passiv-Gehäuse für Broadwell-NUC-Mainboards
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#3
Prima, daß die Kühlung verbessert wurde.


Aber kriegt man die NUC Hardware auch ohne Gehäuse?
 

Noxolos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
455
#5
Aber kriegt man die NUC Hardware auch ohne Gehäuse?

Preislich ist das allerdings meist kein wirklicher Vorteil und zusätzlich muss man noch das Netzteil extra kaufen.

Außerdem ist z.B. bei Geizhals aus der i5 Broadwell Serie nur das Board des NUC5i5MYHE gelistet.
http://geizhals.at/de/?fs=NUC5i5&in=

Bei NUC5i5MYBE & NUC5i5MYHE fehlt gegenüber NUC5i5RYH & NUC5i5RYK allerdings der für die HTPC Verwendung durchaus sinnvolle Infrarot-Empfänger.

EDIT
Wenn man den NUC als Kit mit Gehäuse von Intel kauft, kann man auch erstmal testen, ob einen die Lautstärke überhaupt stört. Die Geräuschkulisse soll bei der aktuellen Version ja deutlich angenehmer sein als beim Vorgänger.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
195
#6
Eben, im normalen Alltag lassen sich eigentlich alle NUCs auf erträglich bis gar nicht wahrzunehmen drosseln. Der Haupteinsatzzweck ist daher m.E. die Dinger Staubfest zu kriegen. Auf ein Design warte ich allerdings schon seit Jahren: Ich hätte so gern eines, dass das Netzeil integriert, so dass man auf die dummen Klötze verichten kann, einfach Netzkabel rein und ein kurzes Käbelchen (oder gar umkapselte Brücke) an den Niedervolteingang. evtl. sogar noch ein 230V Slave Ausgang für den Monitor. Ich finde es gerade zu absurd, dass die Rechner bald kleiner als das externe Netzteil und die nötige externe Kabelage sind.
 

Noxolos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
455
#7
Eben, im normalen Alltag lassen sich eigentlich alle NUCs auf erträglich bis gar nicht wahrzunehmen drosseln. Der Haupteinsatzzweck ist daher m.E. die Dinger Staubfest zu kriegen. Auf ein Design warte ich allerdings schon seit Jahren: Ich hätte so gern eines, dass das Netzeil integriert, so dass man auf die dummen Klötze verichten kann, einfach Netzkabel rein und ein kurzes Käbelchen (oder gar umkapselte Brücke) an den Niedervolteingang. evtl. sogar noch ein 230V Slave Ausgang für den Monitor. Ich finde es gerade zu absurd, dass die Rechner bald kleiner als das externe Netzteil und die nötige externe Kabelage sind.
Ein internes Netzteil wäre in der Tat wünschenswert. Dann hat man allerdings eine Wärmequelle mehr im Gehäuse.
Vielleicht ist das der Grund, warum sich das in den kleinen Gehäuse nicht ohne Weiteres realisieren lässt.
 
Top