News Aktive Kühlung: Apple TV 4K hat einen Lüfter und ist einfach zu reparieren

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.615
#1
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
137
#2
Sieht nicht viel anders aus wie ein Mac Mini zu reparieren - sehr schön!
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
915
#3
Was will man denn da Reparieren? Da ist eine Platine wo absolut alles fest verlötet drauf sitzt. Modularer Aufbau sieht anders aus.
Bei einem defekt wandert die komplette Platine in den Müll und wird durch eine neue Ersetzt. Nur weil man ein gehäuse aufmachen kann, muss es wie wie man hier sieht doch nicht automatisch reperaturfreundlich sein.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
137
#5
@tobi14

Platine selber zu bestellen und einzubauen kommt trotzdem um einiges günstiger.. oder wenn der Lüfter mal laut wird :)
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
652
#7
Die Kombination "Apple" und "einfach zu reparieren" war mir bislang nicht bekannt. :D
Es gab einnal eine Zeit...

Da konnte man den deren produckte sehr einfach öffnen und reparieren...

Wenn ich da an meinen PowerMac G4 denke...oder ans iBook...auch der iMac war sehr pflege leicht und reparier...

Das waren Zeiten...klar die Produkte waren wesentlich dicker...aber es war nicht alles gekleppt und zum wegwerfen gedacht...leider aber auch nicht nur bei apple so...
 

Chuzam

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
23
#9
Wieso braucht man hier einen dicken Lüfter, wenn der gleiche Chip im iPad ohne betrieben wird? Ist das iPad Gehäuse so viel besser im Wärme ableiten? Oder wird der A10X hier irgendwie aggressiver betrieben?
 
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
139
#10
Theorie:
Apple hat soviel Ausfälle der einzelnen Komponenten während der Testphase gehabt, dass sie es ihren Angestellten in der Reparatur leichter machen wollten.

Nein, ich finds gut wenn man die Produkte langsam mal wieder so baut, dass man sie etwas besser reparieren und auch reinigen kann. Diesen Trend zu immer kompakter werdenden Geräten kann ich nicht nachvollziehen zumal eine TV Box nicht unbedingt Mega klein sein muss, da jeder den notwendigen Platz unter, neben oder hinter dem Fernseher haben sollte.
Auch ein iMac müsste nicht so extrem dünn sein.

Aber so ist es nunmal und solange ich und andere ja auch diese Produkte so kaufen und damit akzeptieren wird sich das nicht ändern. :D

Grüße
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.174
#11
Wieso braucht man hier einen dicken Lüfter, wenn der gleiche Chip im iPad ohne betrieben wird? Ist das iPad Gehäuse so viel besser im Wärme ableiten? Oder wird der A10X hier irgendwie aggressiver betrieben?
Artikel lesen?

Beim Spielen und der Wiedergabe von 4K mit HDR10 oder Dolby Vision dürfte der Chip eine höhere Temperatur als der A8 aus dem letzten Apple TV entwickeln, sodass eine leistungsfähigere aktive Kühlung anstatt der bisher passiven verbaut werden musste
Das betrifft wohl auch den A10X. Auf dem Ipad können solche Inhalte ja nicht wiedergegeben werden.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
915
#12
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.751
#13
Nö, das iPad Pro kann das ebenfalls.

iPhone 8 and newer, iPad Pro (2017), and Apple TV 4K can play HDR10 and Dolby Vision content.
https://support.apple.com/en-us/HT207949
Das AppleTV 4. Gen hatte auch schon einen dicken passiven Kühler.
Die Frage ist eigentlich eher ob die Chips in iPad/Phone nach gewisser Zeit runtertakten oder der AppleTV höher taktet.
Ich vermute letzteres, leider findet man darüber nichts. Sinn macht es schon. Beziehungsweise warum nicht? Dickes Gehäuse, externe Stromversorgung etc. Sollte schon Spielraum für mehr Takt geben.

Geekbench gibts meines Wissens nach aber leider nicht fürs AppleTV.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.850
#15
Wieso braucht man hier einen dicken Lüfter, wenn der gleiche Chip im iPad ohne betrieben wird? Ist das iPad Gehäuse so viel besser im Wärme ableiten? Oder wird der A10X hier irgendwie aggressiver betrieben?
Das Gehäuse des iPad ist aus Metall und damit ein recht guter passiver Kühlkörper mit sehr großer Fläche. Hinzu kommt das im ATV der SoC vermutlich mit etwas höherer Spannung betrieben wird. Also auch Chips verwendet werden welche qualitativ (Leistungsaufnahme, notwendige Spannung) nicht für das iPad geeignet sind (Binning).

Im Vergleich zu den Ultra-Mobilen SoCs in Smartphones ist der A10X eine Kategorie drüber. Die TDP dürfte gerade im ATV im Bereich von 7,5 - 10W liegen. Also vergleichbar mit Intels Core M/Y und das ist passiv in einer derart kleinen Box kaum mehr machbar wenn die Taktfrequenz stabil gehalten werden soll (bei konstanter Last).
 
Zuletzt bearbeitet:

Suteki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
297
#16
Wow, bisher hatten die Teile nicht mal Gigabit LAN? :freak:
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.623
#17
Toll, die Clips sind jetzt sinnvoll. Sobald die Weichmacher raus sind, kann man das Teil auch nicht mehr öffnen ohne etwas zu beschädigen.
Ist schon insgesamt okay, allerdings beim AppleTV könnte ich ein schlechtreparierbares System noch akzeptieren. Niemand beschwert sich, dass der Cromestick z.B schlecht wartbar ist.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.174
#18
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
877
#19
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
58
#20
Das iFixit-Zeug nervt langsam. Deren Bewertungen sind einfach nur für die Tonne, wer schraubt heute noch selbst an seinem Smartphone, Computer etc. rum?

Wenn ein Gerät wirklich mal außerhalb der Garantie kaputt geht, lasse ich es trotzdem vom Hersteller offiziell reparieren. Da weiss ich dass auch alles passt, Originalteile verwendet werden (die nur Apple beziehen kann) und auch eine ordentliche Gewährleistung drauf habe.

Die von iFixit sehen wohl ihre Felle davon schwimmen.

Die Samsung-Geräte werden ja durchgehend noch schlechter bewertet als Apple Geräte.
 
Top