Aktive W10 Partition deaktivieren

betzer

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
Hallo,

ich hab im PC der Eltern endlich mal eine SSD eingebaut.

Nun habe ich 2 aktive Partitionen. Die alte W10 Partition lässt sich aber nicht löschen. Auf der HDD befindet sich auf einer anderen Partition auch noch ein haufen Daten die ich ungerne verschieben würde.

Ich will einfach nur möglichst ohne zusätzliche Tools die ehemalige Windows Partition "D" mit 194GB platt machen. Wie kann ich diese aktive/primäre Partition löschen? Beim Versuch sie zu löschen kommt die Meldung, dass die aktive Partition nicht gelöscht werden darf.
2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

betzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
Danke für die Einbindung des Bildes!

Welche Fehlermeldung kommt denn, wenn du versuchst, Partition D zu löschen?
Es kommt einfach die Meldung, dass ich eine aktive Partition nicht löschen kann/darf.

Du hast vermutlich bei der Installation von Win nicht die sonstigen Platten ab geklemmt. Du das und installiere neu.
Ja genau. Neu Installation ungerne, weil ich grade alles sauber eingerichtet hab (kein Spaß mit DSL 6000).

@Juppi2016 Danke für den Tip. Das hab ich mir vorhin angeschaut. aber hab schiss, dass da noch mehr passiert und ich vllt nicht mehr an die andere Partition mit den Dateien heran komme. Kann den Vorgang ja nur für die ganze HDD und nicht die einzelne Partition durchführen leider.



Dann bleibt mir wohl nur Ubuntu, außer es hat noch jemand eine Idee? Danke euch schon mal.
 

betzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
Doch klar, aber

#1
@Juppi2016 Danke für den Tip. Das hab ich mir vorhin angeschaut. aber hab schiss, dass da noch mehr passiert und ich vllt nicht mehr an die andere Partition mit den Dateien heran komme. Kann den Vorgang ja nur für die ganze HDD und nicht die einzelne Partition durchführen leider.
#2 ist ein anderer Fall als bei mir. meine neue SSD bootet ja einwandfrei und ich kann am Anfang das System auswählen...

ich lade dann mal ubuntu...
 

betzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
ja genau. Leider die letzten Jahre nicht mehr soviel mit Desktops zu tun gehabt. War früher std. abzuklemmen. Irgendwie vercheckt...

Naja ich lad jetzt Ubuntu. 40 Minuten ^^

Dort lösche ich die Partition und damit sollte das gegessen sein oder?
 

Micha45

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.262
Dafür braucht man kein Umbutu oder sonstige Programme.

Ganze Festplatte:
1. Die Eingabeaufforderung (Administrator) starten.
2. Diskpart
3. list disk (Die Nummer des zu löschenden Laufwerks merken, z.B. 2)
4. select disk 2 (Beispiel)
5. clean all
6. exit

Einzelne Partition:
1. Die Eingabeaufforderung (Administrator) starten.
2. Diskpart
3. list disk (Die Nummer des zu löschenden Laufwerks merken, z.B. 2)
4. select disk 2 (Beispiel)
5. list partition (Die Nummer der zu löschenden Partition merken, z.B. 1)
6. select partition 1 (Beispiel)
7. delete partition override
8. exit
 
Zuletzt bearbeitet:

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.229
Clean all überschreibt alle Sektoren mit 0. Das wird wohl unnötig sein. Einfach clean nutzen. Dauert sonst ja auch ewig.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.866
Das geht auch einfacher. Alles an Laufwerken abziehen, bis auf die neue SSD. Das neue Windows wird so nicht richtig booten wollen. Dann Windows reparieren, z.B. mit der Windows DVD oder einem Setup-Stick: Computerreparaturoptionen.
Wenn du nämlich mit "Gewalt" über Ubuntu anfängst zu löschen, wird Windows auch nicht mehr booten wollen.
 

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.229
Die automatische Reparatur kann aber keinen UEFI-Loader neu erstellen, nur BIOS (MBR). Das muss man manuell machen (leicht per Google zu finden).
 

betzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.123
Tjo, doof gelaufen. Unten stehendes hat nicht funktioniert.
cmd.jpg



Dachte dann, mit dem Windows Installationsmanager, wäre eine gute Idee. War es nicht. Zu meinem erstaunen war mein SSD Windows dann nicht mehr bootbar - auch nicht reparierbar.

Jetzt hab ich es neu drüber installiert. Für den PC der Eltern ist es eigentlich wurscht. Aber ich hab gern Ordnung. Also beiße ich jetzt wohl in den sauren Apfel, sichere nochmal alle Daten und dann nochmal das ganze sauber von vorne.

Naja passiert mir auch nicht nochmal. Trotzdem danke für eure Hilfe!!
 

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.229
Dass das passieren würde, wurde dir hier vorhergesagt. Die Meldung von Diskpart kommt auch gar nicht erst, wenn es sich nicht um die gerade laufende Windows-Installation handelt.

Und dass die Reparatur nicht funktionieren würde, schrieb ich auch, aber das ist kein Problem, sind nur wenige Befehle, die du sofort per Google findest (Bootloader UEFI).
 
Top