Aldi Netbook E1230 lohnenwert?

KlausM81

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.056
Hallo ich stehe vor der Entscheidung meiner Freundin ein Netbook zu kaufen und kenne mich in diesem Sektor gar nicht aus. Habe heut das Aldi Prospekt aufgeschlagen und bin auf das http://www.aldi-nord.de/aldi_ab_donnerstag_0103_48_5_894_13557.html gestoßen. Im Grunde surft sie gelegentlich mal im Inet, Chattet über MSN oder ICQ und schaut mal bei Facebook rein. Dafür sollte es doch dicke reichen oder? Das Problem ist wir haben einen Desktop Rechner..MEINEN :D Ich mach zwar auch nicht vielmehr, aber möcht einen Desktop Rechner nicht missen. Außerdem kann sie mit dem Netbook gepflegt beim bügeln surfen ^^
Hauptsache das Teil hat Wlan. 300GB HDD hört sich auch nicht schlecht an, kann dann evt. etwas Musik dabei hören.

Taugt das Teil denn was für 259 Euro, oder gibt es bessere Alternativen. Diese dürfen allerdings keine 10 Euro mehr kosten und min. das selbe bieten.
 

Bornemaschine

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
794
Lieber kein Atom,wirst keine Freude haben und 1gb Arbeitsspeicher sind auch fail,sollte mindestens 2gb betragen damit Windows auch richtig läuft...
Meine Meinung nach bisschen mehr sparen und was vernünftiges,wie ein Netbook mit e350 Prozessor...
 
Zuletzt bearbeitet:

KlausM81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.056
Das dacht ich mir auch zum. bzgl. des Arbeitsspeichers...bei den CPU`s steht ich auf dem Schlauch...da kenn ich mich in diesem Sektor gar nicht aus. Gibt es denn Netbooks in diesem Preissegment mit 2GB Speicher? Wenn ich nämlich ab 300 Euro dafür ausgeben soll, würd ich schon fast eher zu einem gebrauchten Notebook greifen.

@Lord Extra: Ok. Bzgl. 10 Zoll... ist sicher klein, aber wenn ich das richtig messe ist es doch so groß wie ein DIN A4 Blatt...so cirka....das müsste doch für das Zeug reichen, was sie da anstellt. Wobei dein Eee 2GB Speicher hat. Vielleicht sollte ich doch eher in diese Richtung denken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Extra

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.945
Kann man ruhig nehmen. Interessant ist, dass da ein 6-Zellen Akku mit dabei ist! ;)
Mich würde der kleine Bildschirm und die kleine Auflösung stören. Habe damals beim Eee PC 1215P zugeschlagen. Ein 12,1er Display ist einfach besser. :D

Gruß LE
 

IncaCola

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
400
Grundsätzlich ist das Angebot schon ganz okay. Du bist dir ja sicherlich darüber bewusst, dass du zwar wenig Geld zahlst, dafür aber auch entsprechend wenig Leistung bekommst.

Für die von dir beschriebenen Anwendungsszenarien dürfte die Leistung schon ausreichen, aber mach' dir keine großen Hoffnungen auf großes Potential. Für E-Mail, Facebook etc. reicht das schon.
 

5OCIAL_5Y5T3M

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
763
Wie wäre es mit einem Acer One? Die bekommt man auch für ca. 300€ (auch weniger)
 

KlausM81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.056
Eben und darum geht es ja. Ansonsten könnt ich weiterspinnen bis zum GamerLaptop. Aber ich bin der Meinung das ein Gerät nicht überdimensioniert sein muß. Und wenn sie nur die von mir genannten "spielchen" macht...ein solches Teil doch doch ausreichen müsst. Wobei 1GB und Win7 ... hört sich schon irgendwie kritisch an. Da hat Miki glaub ich nicht gaaanz unrecht.

@5OCIAL_5Y5T3M Thx, schaus mir gern mal an.

Jetzt muß ich mal gaaanz blöd fragen. Ein DVD Laufwerk such ich mom. vergeblich. Gibt es sowas im Netbook Bereich nicht? Da muß ich nämlich kurz überlegen, ob sie ein solches überhaupt benötigt...hmmm...also ich nutz meine Laufwerke schon kaum...vielleicht kommt sie auch ohne aus. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.012
Angesichts deines Budgets ist das durchaus eine Option.
Die Auflösung ist zwar ohne zweifel gering, reicht aber für die Anforderungen aus und der Atom der jetzigen Generation ist dank Hardwaredecoder durchaus Multimediafähig.
Netbooks über 12" gibt es erst ab 350€, nur gebraucht geht da vllt was günstiger. Aber in den Preisregionen würde ich ohnehin eher zu einem Notebook tendieren.
Allerdings solltest du entweder erwägen, den Ram aufzurüsten oder dem kleinen Ding eine leichte Linux-Distribution aufspielen. Sonst quält sich der Benutzer und die Technik unnötig.

Optische Laufwerke würden den Rauminhalt eines Netbooks zu 70-80% füllen, für Festplatte und Mainboard bliebe keinen Platz mehr. Externe USB-Laufwerke gibt es aber schon ab 20€ bei Amazon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.812
Windows 7 Starter ist auch fail, also eher einen E350. Der kostet zwar ein paar Euro mehr aber sie wird deutlich mehr Spaß dran haben. Dann kann man auch gescheite Videos damit schauen.
Der Atom macht bei 1080P schlapp da geht nix mehr...
 

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.012
Windows 7 Starter ist auch fail, also eher einen E350. Der kostet zwar ein paar Euro mehr aber sie wird deutlich mehr Spaß dran haben. Dann kann man auch gescheite Videos damit schauen.
Der Atom macht bei 1080P schlapp da geht nix mehr...
Ich empfehle allen mit ähnlicher Aussage, sich doch bitte die Spezifikationen des Atom N2600
noch einmal genauer anzusehen...
 

KlausM81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.056
?? Macht doch bei einem Display mit 1024 × 600 Pixel eh kaum Sinn über 1080p nachzudenken? Oder hab ich da was falsch verstanden.
 

A456B123

Ensign
Dabei seit
März 2011
Beiträge
203
Hi,

ich hab zu Weihnachten das Asus EEE 1015BX bekommen. Leistungstechnisch reicht es für alles im Internet (einschließlich 1080p Videos auf YouTube).

Allerdings hab ich den RAM auf 4GB für 15€ aufgestockt, da alles ein wenig zäh lief. Die RAM-Sperre lässt sich mit diesem Programm aufheben.
 

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.012
?? Macht doch bei einem Display mit 1024 × 600 Pixel eh kaum Sinn über 1080p nachzudenken? Oder hab ich da was falsch verstanden.
Wenn man Videos mit diesen Auflösungen anschauen will, ist die Auflösung quasi egal. Das Material muss Decodiert werden und danach auf die Anzeigegröße skaliert werden. Beides übernimmt im Idealfall der Grafikprozessor mit einem Hardwaredecoder, womit der Prozessor enorm entlastet wird.
Ob es Sinn mach, auf dieser Auflösung FullHD zu schauen mag zweifelhaft sein, es schadet aber nicht, wenn die Technik dazu in der Lage wäre. Denn somit wird die Wiedergabe dieses Materials nicht verhindert. Und per HDMI lassen sich auch durchaus Displays mit dieser Auflösung ansteuern.
Mein Netbook kann ebenfalls 1080p Videos wiedergeben, obgleich es nur eine Auflösung von 1366x768 besitzt. Somit muss ich nicht meine ganzen FHD Filme/Serien Reencoden, nur weil ich sie Unterwegs ansehen will, oder kann bei Freunden das Netbook an den Fernseher anschließen um es so wiederzugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

KlausM81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.056
Ja richtig..von dieser Seite hab ich das gar nicht betrachtet. Reicht denn jetzt der E2600 dafür aus? oder taugt der nix. Erweiterbaren Speicher für das Aldi Book hab ich inzwischen gefunden..2GB 15 Euro...wär ja noch im Rahmen.

Edit: Wobei geht auch günstiger, wenn er denn kompatibel ist. 4GB für 20 Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.012
Der verbaute Atom N2600 verfügt über 2 physikalische Kerne mit jeweils 2 Threads, und die integrierte GMA HD 3650 unterstützt Hardwaredecoding von FullHD VC-1, H264, WMV9 und MPEG4 part 2, also quasi alle modernen Videocodecs.
Er ist also Durchaus dazu in der Lage, FullHD wiederzugeben, wenn ein entsprechender Player installiert ist, der von DXVA2 Gebrauch macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

KlausM81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.056
Ah Thx. Werd mir das Teil morgen mal im Aldi näher anschauen....mal sehen obs man da testen kann ^^ zwischen Fleischwurst und Brathähnchen
 

Lord Extra

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.945
Afaik kann man bei Aldi Dinge auch bei Nichtgefallen zurückgeben. Einfach daheim durchtesten und zurückbringen, falls es nichts taugt. Ich habe bei der Staples Aktion letztes Jahr einen Asus 12,1 Zöller mit N570 gekauft. Hat zwar kein HDMI aber ein Panel, dass 1366 x 768 Pixel darstellen kann. Bin damit sehr zufrieden für die 229,- Euro, die das Teil mal gekostet hat. Da sehen selbst heutige Geräte in der Netbook-Klasse alt gegen aus. ;)

LE
 

KlausM81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.056
So..habe gestern mal das Aldi Book nach Haus gebracht, die Freude war riesig, aber das Display...mein Gott...ich dacht 10 Zoll reicht doch aus. Vielleicht bin ich auch nur von dem 27,5'' TFT verwöhnt. Habs Spaßeshalber mal ausgepackt und getestet, also in diesem Punkt erfüllt es ganz und gar seinen Zweck. Das Win7 startet zwar langsam....SEHR langsam aber fürs Inet und ein paar Browsergames reicht die Leistung vollkommen aus. Hab mich trotzdem entschlossen es zurückzubringen. Staunte allerdings nicht schlecht, als mir mitgeitelt worden ist, das keine Barauszahlung möglich wäre. Ist allerdings nicht weiter schlimm, da ich eh meist bei Aldi Lebensmittel kaufe, und der "Filialleiter" mir einen Gutschein in Wert von 269 Euro ausstellte, der auch bei einem Einkauf von z.b. 60 Euro verrechnet werden würde. Wenn es ein 12 Zoll Gerät gewesen wäre, ich häts behalten, aber 10 Zoll kann ich meiner Freundin auch nicht zumuten. Erinnerte mich irgendwie ein etwas zu groß geratenes Nintendo DS oder Navi. Entweder werd ich im Preissegment bis 300 Euro ein gebrauchtes Laptop kaufen oder ausschau nach einem min. 12 Zoll Netbook halten.
PS: Habe Spaßeshalber mal einen HD Film im mkv Format auf dem Teil abgespielt, also von ruckeln keine Spur. Dafür reicht die Leistung des N2600 auf jedenfall aus. Ansonsten ist es eigentlich für ein Aldi Gerät auch für meine Zwecke gut verarbeitet.

In diesem Sinne vielen Dank für eure Beiträge und Infos.
 
Top