Alienware 13 R1 – System nach SSD-Upgrade neu aufsetzen,Fragen zu Windows-Install

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.084
Hi Leute,

ich bin seit Dezember 2014 Besitzer eines kleinen Alienware 13 (erstes Modell: i5-4210U, GTX 860M, 8GB RAM, 1TB HDD, FHD, Win10). Bin sehr zufrieden und möchte das Teil noch eins bis zwei Jahre nutzen, aber inzwischen ist das System hauptsächlich aufgrund der HDD echt lahm geworden und im Zuge einiger jetzt kommender Osterangebote spekuliere ich auf eine günstige 2,5" SATA-SSD (Samsung EBO 850, Sandisk Ultra II, oder Crucial MX300), die ich gerne einbauen und das System komplett neu aufsetzen möchte.

Entsprechende How-To´s, wie man die Platte tauscht und einbaut finden sich in Youtube und sind auch nicht das Problem, der technische Teil selbst stellt für mich grundsätzlich kein Problem dar (habe schon mehr PCs zusammengebaut).

Vielmehr frage ich mich software-seitig, wie ich Windows dann auf die neue, noch leere SSD draufspiele. Habe bisher nur Erfahrung mit CD-Installationen. Ich habe nämlich weder einen Windows-Key (laut Dell nicht nötig, da intern mit Mainboard verknüft) noch eine Installationsdisc. Einzig dieser hoch gelobte Dell USB-Recovery Stick liegt dem System bei. Muss ich dann nach Einbau der SSD einfach den Stick reinschieben und den Anweisungen folgen? Gibt es hier Dell-Nutzer mit Erfahrungswerten?Alienware selbst liefert dazu nur spärlich Informationen.

Und wie ist das mit Windows 10: Ursprünglich wurde das Gerät mit Windows 8 ausgeliefert; später wurde dann im Rahmen von Microsofts Updateaktionen einfach auf Windows 10 geupdated; bekomme ich Win10 dann nach Neuinstallation wieder automatisch durch ein normales Software Update oder muss ich mich mit Win 8.1 begnügen?

Meine zweite Frage umfasst das Thema Treiber: ich habe mich informiert und weiß wo und welche Treiber in welcher Reihenfolge installiert werden müssen und auch, wo ich diese von Dell herbekomme, aber sucht denn nicht Windows 8 bzw. Windows 10 automatisch die passenden Treiber aus dem Netz für mich? Woher weiß ich also, was ich noch zu installieren habe und was bereits automatisch installiert wurde? Muss ich da ein Abgleich in der Systemsteuerung vornehmen, welche Programme installiert sind und welche nicht oder wie?

Es sind ein paar Fragen, vielleicht erledigt sich das Ein oder Andere ganz schnell; aber ich bin mit Notebooks bzw. deren Update/Upgrade ein bisschen überfragt, also Vielen Dank im Voraus!
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.152
Klonen angedacht - oder ist das Neuaufsetzen ein Muss?

Damit lösen sich alle deine Probleme - problemlos mMn.
 

JpG

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.486
Windows 10 ISO mit dem MediaTool von Microsoft herunterladen und auf einen USB-Stick aufspielen und dann von diesem booten.
Der rest ist dann gleich wie mit einer CD. Lizenz ist ja im BIOS hinterlegt und die Aktivierung sollte automatisch erfolgen. Eingabe des CD-Keys einfach überspringen.
Treiber werden wahrscheinlich die meisten schon von Windows 10 selbst installiert. Gerade den Treiber für die Grafikkarte solltest du dann aber noch installieren.

Alternativ einfach die HDD auf die SSD klonen.
 

R4ID

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.755
Mit der Samsung EVO Reihe machst schon mal nix falsch, ansonsten die alte Platte auf die SSD einfach klonen.
Bei Samsung SSDs geht das sehr einfach "Data Migration" heißt das Tool zum klonen und in paar Minuten ist dein altes System schon auf der neuen SSD :)
 

just_fre@kin

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.084
Wollte eigentlich nicht klonen, ist sehr viel Schrott draufgekommen die letzten Jahre, lieber wäre mir ne saubere Neuinstallation^^
 
Top