Alle 60 Minuten System Freeze für ein paar Sekunden

~Executer~

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
128
Hi Leute, ich quäle mich mit dem Problem nun schon seit längerem. Seit heute hab ich dann mal aufgepasst in welchem Abstand die Systemfreezes auftreten. Es tritt exakt alle 60 Minuten auf! Und das kann dann doch kein Zufall mehr sein....!

Taskmanager zeigt mir im Moment durchgehend ca. 25% Auslastung an. Ram sind 4,04GB von 6GB belegt.


PC besteht aus:

CPU: i7 (2,66ghz standard)
RAM: 6GB
Mobo: EX58-UD5
Graka: GTX 560ti
Netzteil: Seasonic 500W


Ist euch so ein "Phänomen" bekannt? Etwas das den PC offensichtlich exakt alle 60 Minuten extrem beansprucht so das es zu diesen Freezes kommt? Virenscanner läuft zwar, aber vielleicht habe ich mir ja doch einen Trojaner eingefangen der dies verursacht?

Windows wollte ich eigentlich erst in ca. 6 Wochen neu installieren wenn ich endlich eine SSD habe. Scheint ja eine Softwaremacke zu sein. Wüsste nicht wie Hardware so etwas verursachen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr@993r

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.359
Windows wollte ich eigentlich erst in ca. 6 Wochen neu installieren wenn ich endlich eine SSD habe. Scheint ja eine Softwaremacke zu sein. Wüsste nicht wie Hardware so etwas verursachen soll.
Spätestens dann wird sich wohl das Problem lösen.

Evtl. solltest du einige Dienste und Autostart-Programme deaktivieren. Hierzu tippst du unten links "msconfig" ein und bestätigst mit Enter. Alles, was du nicht wirklich brauchst, solltest du unter "Dienste" und "Systemstart" deaktivieren. Aber pass auf, dass du nicht wichtige Windows-Dienste deaktivierst, die zum Korrekten ausführen des Sysems benötigt werden (hierfür kann man Windows-Dienste ausblenden).

Außerdem würde ich eine Reinigung des Systems mit CCleaner o.ä. empfehlen.

Wenn das nicht hilft, würde ich einfach mal alle Dienste und Startprogramme deaktivieren. Dann solltest du dich natürlich vom Internet trennen, damit keine Schädliche bei deaktiviertem Virenprogramm in den PC kommen.
Ich hatte einmal ein Problem bei einer Treiberinstallation. Hierzu habe ich einfach alle Dienste und Programme deaktiviert. Falls das bei dir hilft, müsstest du dich nach und nach durch die Liste tasten und so herausfinden, wo der Fehler liegt.

Aktuellste Treiber sind auch installiert?
 

TheSlider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.120
wie mein vorredner schon empfohlen hat CCleaner.
zusätzlich alle temps abchecken: cpu / MB / gpu / Ram / netzteil

beim Ram: sind sie heiss wirds daran liegen, hatte ich vor langer zeit (QX9770-zeiten) bei der vollvestückung der Ram-slots. ich nahm 2 riegel raus waren sie nur HANDWARM ! (ka warum das damals so war)

mfg sli
 

Salty R. Coon

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
923
emailclient oder antivir autoupdate vllt?
bei mir starten avast und thunderbird gemeinsam und autoupdaten sich alle 2std und da stockt mein System auch kurz.
umgestellt auf 3 bzw. 4std dann gings prima.

aber trojaner...nuja kann man nicht ausschliessen oder?
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
989
kling wirklich nach irgen deinem log bzw. update was erstellt wird, mal alles nicht nötige beenden und sehen obs besser wird
 

kevchen01

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
666
Schau mal ob die 25% von der PresentationFontCache.exe kommen (alle Benutzer anzeigen lassen).
Dafür gibts nen Workaround... einfach nach googlen
 
Top