Allround-Gaming PC unter 900€ fast fertig

Maexchen2703

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
67
Hi :D

Ich arbeite schon seit längerem an der Zusammenstellung meines "perfekten" PC's und bin jetzt eigentlich zu 90% fertig. (glaube ich zumindest). Jedoch sollte mal bitte jemand einen Blick auf die Konfiguration werfen, der sich mit solchen Dingen sicher besser auskennt als ich. Habe zwar einen guten deut für sowas und kann mir viel wissen durch foren, tests, reviews usw zusammensuchen jedoch eine fertige Endkofiguration sollte zumindest meiner Meinung mal angesehen werden :D

Liste mal mein System auf, kommentiere es und schreibe dann unten noch die fragen dazu.


Cpu: Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, tray -> würde gerne ein bisschen OC probieren bzw noch ein bisschen mehr raukitzeln :p
Motherboard: ASRock Z77 Pro4, Z77 da der Prozessor ja auch übertaktet werden soll ein Z. Glaube P/L is hier am besten und aufrüstmöglichkeiten sind auch gegeben
Grafik: XFX Radeon HD 7870 GHz Edition 1050M Black Edition Double Dissipation, 2GB GDDR5 -> sollte ausreichen für fast alle modernen Spiele (zB Fifa, NFS, BF3) und die Zukunft auf einem monitor mit Full HD
Ram: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) -> vielleicht auch nur 8GB, nur will ich nicht in nem Jahr neuen kaufen...
Gehäuse: Sharkoon REX8 Value weiß -> ich weiß geschmäcker sind verschieden aber der gefällt mir und sollte auch recht ok sein vom Platz her, USB 3.0 bringt zwar jetzt noch nicht soviel aber irgendwann kommen die devices...
Laufwerk: LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B) -> irgendeins braucht man ja :D
Festplatte: Seagate Barracuda 7200.14 1000GB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) -> billig, schnell, zuverlässig
Lüfter: Thermalright HR-02 Macho 120 -> der kleine Macho da ich echt angst hab dass der große dann nicht ins gehäuse passt da viele bei sharkoon gehäusen sagen dass es knapp wird...
Netzteil: Thermaltake Germany Series Berlin 630W ATX 2.3 -> mein größter unsicherheitsfaktor. laut rechner brauche isch so 550W aber will immer ein gutes P/L verhältnis und eher L als P ;)

Optional noch:
Crucial m4 Slim SSD 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s -> fürs betriebssystem und wichtigste programme, je nach endkonfiguration und budget

Damit komme ich auf ca 800€ + optionale = ca 870€

1. Welches Netzteil könntet Ihr empfehlen? Will auf jeden Fall wegen OC noch Spielraum haben aber nicht zu laut sein, also zuviel Watt kann es eher haben solange P/L ok. Welches hält auf jeden Fall 2-5 Jahre (am besten 10 aber das spielts eh nie^^). Glaube dass das Thermaltake eher eins der billigen ist und vielleicht nicht so gut in der Leistung und Haltbarkeit.

2. Der CPU Kühler ist auch ein großes Thema. Er soll reinpassen, die CPU recht kühl halten und nicht zu laut werden unter Volllast. Der Macho sollte dies erfüllen und ist auch nicht so teuer. Welches sind nahezu idente Kontrahenten (vor allem mit der größe)?

3. Was sagt ihr zur Gesamtkonfiguration? Wo sollte ich mehr ausgegeben bzw mir mehr Gedanken machen? Will mir halt nur einmal einen Kaufen in nächster Zeit und dann soll mal wieder 5 jahre Ruhe sein. Bis sich etwas findet was dann wirklich nur noch mit Augenkrebs spielbar ist ;) (Zumindest mit meinem Budget und ich bin nicht allzu anspruchsvoll aber warum soll ich es nicht bis ans Limit ausreizen^^)

Meine Anforderungen:
Großteils Spielen aber auch viele kleine Spielereien. Schneide ab und zu Videos (nicht in dem Ausmaß dass sich ein i7 rechnen würde) und arbeite mit Photoshop. Brauche auch viel Leistung da ich Programmiere und öfters auch mit Virtuellen Maschinen arbeiten muss. (-> klingt jz blöd^^ der programmiert und hat kaum plan, aber man kann halt nicht alles wissen)
Sound ist mir zum beispiel recht egal, intern reicht vollkommen.
Was das Budget betrifft: Wenn es wirklich viel bringt und dann ein bisschen mehr kostet ist ein kein Beinbruch, nur halt nicht zu fern vom Ziel bitte ;)

das Ziel wäre somit ein PC in diesem Budget mit max Leistung und am besten noch viel spielraum nach oben.


Danke schon mal im Voraus :D
Hoffe das war nicht zu viel Geschwafel...

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

LinkListe: (gleiche Reihenfolge wie oben)
http://www.alternate.at/html/product/Intel(R)/Core_und_trade_i5-3570K/965971/?
http://www.alternate.at/html/product/ASRock/Z77_Pro4/995861/?
http://www.alternate.at/html/product/XFX/Radeon_HD_7870_Dual_Fan_Black_Edition/995608/?
http://www.alternate.at/html/product/Crucial/DIMM_16_GB_DDR3-1600_Kit/1008052/?
http://www.alternate.at/html/product/Sharkoon/REX8_Value_Edition/1018128/?
http://www.alternate.at/html/product/LG/GH-24NS/864988/?
http://www.alternate.at/html/product/Seagate/ST1000DM003_1_TB/963366/?
http://www.alternate.at/html/product/Thermalright/Macho_120/1024662/?
http://www.alternate.at/html/product/Thermaltake/Berlin_630W/863860/?
http://www.alternate.at/html/product/Crucial/M4_Slim_2,5_SSD_64_GB/970363/?
 
Zuletzt bearbeitet: (Links, und sonstiges)

[SET]-=JENNER=-

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.183

fljufko

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
580
Einige Anmerkungen meinerseits:

Grafik: Nimm die 7870 GHZ Edition von ASUS. Kostet nur 10€ mehr und hat wohl den besten und leisesten Kühler drauf.
SSD: Wenn eine SSD, dann bitte gleich 120/128 GB. Aufpreis ist minimal, aber doppelte Kapazität. z.B. :Samsung SSD 840 Series 120GB
Netzteil: 630W brauchst du nicht, denke ich. Cougar A450 müsste ausreichen, selbst für OC.

Rest sieht soweit gut aus. Musst halt nur vorsichtig sein mit dem CPU-Kühler, dass er auch reinpasst.
 

k1337oris

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
427
CPU: Du solltest die Boxed Version nehmen. Ist ähnlich teuer und Du kannst Dir sicher sein, dass es keine B-Ware ist.
AMD und INTEL geben für Boxed-Prozessoren 3 Jahre Garantie. Bei den Tray-Prozessoren bleibt nur die gesetzlich verankerte Händlergewährleistung.

Graka: Wenn Dein Schwerpunkt auf zocken liegt, solltest Du Dir evtl. überlegen, ob nicht noch ein paar Euro drin sind für ein Upgrade.

Netzteil: Weiss nicht, ob das Thermaltake was taugt. Allerding sind die 550W und erst recht die 630W deutlich zu zu viel. Ich gehe davon aus, dass Du selbst mit OC mit nem ordentlichen 450W Netzteil mehr als gut gerüstet wärst.
Ich lege Dir hier mal das Be Quiet! E9 ans Herz. Das ist zwar etwas teurer, aber ein top Gerät.

SSD: Warum Slim? Warum nur 64GB? Ein paar Euro mehr und du bekommst ne gute 128GB SSD
 
Zuletzt bearbeitet:

CyrionX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.720
SSD auf 128GB aufstocken, und lieber eine Samsung SSD 830 falls du noch eine findest

2GB auf einer 7870 ist wie eine Flasche Wasser in den Ozean.
Bringt dir nichts, kostet nur. Wird auch in Zukunft keine "reserve" darstellen. Glaubst du mir jetzt vielleicht nicht (Ein Kollege von mir wollte auch unbedingt eine 4GB Karte ), schau dir mal ein paar Benchmarks an :) )

Netzteil überdimensioniert.
Ohne Crossfire brauchst du nicht mehr als 450W.
Das Geld lieber in die SSD investieren.

CPU ok
MB ok
Ram ok
HDD ok
(mit ok ist gut gemeint :) )

Eventuell den Rat von Jenner beherzigen was die GPU angeht, sofern das Budget vorhanden ist.
Zu Gehäuse, DVD und Kühler enthalte ich mich.
1. Geschmackssache (Es sollte aber alles reinpassen und nicht das dünnste Blech genommen werden)
2. Jeder heutige Kühler ab 30/35€ kühlt ausreichend bis gut.

MfG Cy
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.878
Das ist für mich so ok.

Als Graka aber bitte eine 7950 mit 3GB GDDR5 RAM nehmen.

Die neue Graka Generation 89xx wird das auch haben.
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.152
insgesamt schon viele Gedanken gemacht. Für reines Gaming hätte ich etwas beim Prozessor abgespeckt und auf die Grafik gepackt, aber so ist das okay.

Wenn das Geld drin ist, würde ich auch zu einer 7950 raten. Die Mehrleistung ist es wert. Auf keinen Fall eine 7870 mit Tahiti-LE-Kern! Die Leistung stimmt zwar, aber der Stromverbrauch und damit auch die Wärmeentwicklung sind eine mittlere Katastrophe.

Dein Netzteil ist definitiv zu groß. Ein gutes 400W Netzteil langt da auch dicke. Wenn du unbedingt auf Nummer sicher gehen willst, nimmst du 450, aber auf keinen Fall mehr. Was fähige Hersteller sind, gibt es hier irgendwo im Forum nen Sticky.

Ansonsten ist die Zusammenstellung schon sehr durchdacht. Auch beim Kühler machst du nix verkehrt ;)
 

Maexchen2703

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
67
ok dann würde ich Grafiktechnisch eher auf http://geizhals.at/?sr=833684,-1 umsteigen. Sollte recht leise sein und auch von Preis ok

Zum Netzteil: sind sicher 450W ok?? ich mein wenig plan (außer rechner was das ganze in Summe braucht) aber ich denke doch eher an 500W... ich bin dann sicher wieder so dass ich iwo Teile noch dazukauf und aufrüst und da sollt nicht gleich das netzteil dran sein^^ Energiesparen soll hier nicht so zwingend das Thema sein... eher Haltbarkeit>Lautstärke>Energie... und da halt so billig wie möglich...
Bequiet schaut recht gut aus aber muss es wirklich so teuer sein? Wie gesagt hab recht wenig Erfahrung damit aber es gibt so viele im 50-70€ bereich und da hab ich einfach nicht den durchblick auf was ich schauen muss :)


@Cyrionxs: Im Bezug auf die Lüfter sollte er auch recht leise sein... Also für OC bei der CPU sollt ich weniger auf die Kühlleistung schauen und mehr auf Lautstärke? ich mein die leute sagen ein temperaturbereich zwischen 45° und 70° sind kein Prob für den 3570K aber wäre dann nicht eine höhere Kühlleistung besser? ich mein es soll ein langlebiges System werden und nicht nach ca 3 1/2 jahren an einer durchgebrannten cpu scheitern...

@k1337oris: Danke werde einen Boxed nehmen :D
Ergänzung ()

@sodatierchen: aja warum ich die 7870 nehmen wollte war wegen der Pixelfüllrate da ich dachte desto höher desto länger eine hohe auflösung spielbar... aber augenscheinlich sind shaddereinheiten und die höhere Speicherbandbreite wichtiger...

ich habe mich (vorpost) eh schon überzeugen lassen und ein bisschen mehr auf benchmarks geschaut :) )
 

CyrionX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.720
Sofern Markennetzteil und keine 2te GPU, ja
Zusätzliche Festplatten o.ä. die nur einige Watt aufnehmen sind kein Problem.


@Cyrionxs: Im Bezug auf die Lüfter sollte er auch recht leise sein... Also für OC bei der CPU sollt ich weniger auf die Kühlleistung schauen und mehr auf Lautstärke? ich mein die leute sagen ein temperaturbereich zwischen 45° und 70° sind kein Prob für den 3570K aber wäre dann nicht eine höhere Kühlleistung besser?
Gut ist natürlich beides, gute Kühlung UND leise. Soetwas existiert auch.
Jedoch wirst du im Preissegment der guten Kühler, wie gesagt ab 35€, auch keinen so gewaltigen Spielraum von 45-70C° fürchten müssen.
Sieh es so, ein sehr guter Kühler kann zugunsten der Lautstärke immer noch gedrosselt werden und trotzdem ausreichend kühlen.
Aktuelle Geheimtipps kenne ich momentan zwar nicht, jedoch haben sich sowohl Mugen 3, der Macho und andere bewährt.
Zum Vergleich: Ich lasse eine 125W CPU von einem Scythe Yasya kühlen.
Sowohl Leise als auch wirklich kühl und zudem übertaktet. Dieser ist ungefähr dem Mugen 2/3 gleichzusetzen.
Der 3570K ist eine 95W TDP CPU, von daher brauchst du dir um eine ausreichende Kühlung schon mit den betagten und bekannten Kühlern keine Sorgen zu machen. Nur der mitgelieferte Boxed Kühler sollte es nicht sein ;)
Und bevor du beim Übertakten die CPU frittierst, wirst du eher an die interne OC-Wall (Grenze) gelangen. Zumindest sofern du es mit der Spannung im vernünftigen Bereich hälst. Für unvernünftige Takt-Bereiche wäre aber sowieso eine Wasserkühlung o.a. angebracht.

ich habe mich (vorpost) eh schon überzeugen lassen und ein bisschen mehr auf benchmarks geschaut :) )
Das freut uns, zumindest jemand der sich schon Gedanken macht bevor er fordert , "He, ihr stellt mir was zusammen "

:)
 

CyrionX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.720
Hallo,
Entschuldige bitte, aber ich würde ein paar kleine Einwände einbringen, soll heissen, die Auswahl ist nicht schlecht, aber ..
Bitte eine Samsung 830, keine 840.

Auch bitte keine unbekannten (zumindest ergeht es mir so) Netzteile, sonst fehlen der HD7950 schon mal schnell die Ampere auf der 12V Schiene.

Für einen leisen OC 3570K ist ein Scythe Mine 2 vielleicht schon etwas zu unterdimensioniert.
(Ich lasse mich gerne eines besseren belehren)
das Ziel wäre somit ein PC in diesem Budget mit max Leistung und am besten noch viel spielraum nach oben.
Sollte der PC wirklich für 3-5 Jahre halten, kann man auch schon ein Auge zudrücken und 20-30€ mehr ausgeben, denke ich :)
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Hallo,
Entschuldige bitte, aber ich würde ein paar kleine Einwände einbringen, soll heissen, die Auswahl ist nicht schlecht, aber ..
Bitte eine Samsung 830, keine 840.

Auch bitte keine unbekannten (zumindest ergeht es mir so) Netzteile, sonst fehlen der HD7950 schon mal schnell die Ampere auf der 12V Schiene.

Für einen leisen OC 3570K ist ein Scythe Mine 2 vielleicht schon etwas zu unterdimensioniert.
(Ich lasse mich gerne eines besseren belehren)
1. Die Samsung 830 wird nicht mehr gehandelt bzw. nur noch vereinzelte Reste angeboten... zudem ist die 840 im Zugriff schneller, nur die Schreibrate hat gelitten. Welche man nicht braucht bei ner Betriebsplatte...

2. beQuiet E9 unbekannt? oO... das ist aktuelle die Nr.1 Empfehlung der ganzen Stromsparnerds bei CB... bekomme ständig ein auf den Sack wenn ich es nicht empfehle...

3. Zum Mine 2:
Zitat von CB:
Fazit Scythe Mine 2
Aus diesem fällt der Scythe Mine 2 im positiven Sinne deutlich heraus. Mit einem veranschlagten Marktpreis von lediglich 25 Euro kostet der japanische Doppelturm-Kühler weniger als die Hälfte der Konkurrenten, denen er sich in unserem Test stellen musste. Dafür behauptet sich der Mine 2 in den Leistungstests ausgezeichnet und arbeitet, mit Referenzlüftern ausgestattet, praktisch kaum schlechter als die teuren Edelprodukte von Thermalright, Phanteks oder Noctua. Auch qualitativ muss sich die Scythe-Entwicklung nicht verstecken. Zwar können Materialwahl sowie Feinheit der Be- und Verarbeitung nicht mit den absoluten Spitzenprodukten mithalten, allerdings ist das dargebotene Niveau deutlich höher, als es die Preisgestaltung zunächst vermuten lässt.
 

CyrionX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.720
Sofern der Erwerb noch möglich ist, würde ich trotzdem auf der 830 bestehen. Ob sich die Zugriffszeit um 10% verbessert, bekommt man im Rahmen von 0.1 ms und 30.000 Iops nicht mehr mit.
Nicht als Normaluser.
(Offiziell sitzt die 830 auf 30.000 Iops, die 840 auf 32.000. => 9,3% die erstmal als Gamer ausgelastet werden müssen.)
Desübrigen wird auch auf eine Systemplatte des öfteren geschrieben/Installiert, auch wenn es nur der gelegentliche Videoschnitt, das Entpacken großer Dateien oder eine 12GB Spieleinstallation sein soll. Hier macht sich eine fast halbierte Schreibrate schon bemerkbar. Ich gebe zu, ich habe eine ähnliche Meinungsverschiedenheit mit mir auf Seiten der 840 in Erinnerung, habe es mit der Zeit dann aber doch eingesehen. (Hoffe er liest diesen Text jetzt nicht :p )
2. beQuiet E9 unbekannt? oO... das ist aktuelle die Nr.1 Empfehlung der ganzen Stromsparnerds bei CB... bekomme ständig ein auf den Sack wenn ich es nicht empfehle...
" System Power 7 400Watt "
Das klang für mich nach Firma "Systempower" :D
Mein Fehler. Habe das nicht mit Bequiet assoziiert. (Eher mit "Flowerpower")

(Wobei mir von diesem Hersteller auch schon 2 E7 abgeraucht sind, vlt taugen die E9 ja mehr.)

Zum Kühler: Ein Link wäre nett gewesen, hätte mir selbst ein Bild von den Daten machen können, zumal der Text kein Wort über die Lautstärke sondern nur die Leistung verliert.

MfG Cy
 
Zuletzt bearbeitet:

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Entschuldige ^^'
Ist nur etwas mühselig, ständig die zweifel aus der Welt zu räumen, anstatt das die Kritiker vorher selbst mal schauen, ob Ihr Einwurf überhaupt Gültigkeit hat... nur zur Info die Leistung der 830 findest du jetzt in der 840 Pro, welche aber 50% mehr kostet und somit der Vorteil nicht im Verhältnis zum Preis steht.
 

CyrionX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.720
Ok, angenommen.
Zur 840 Pro gebe ich dir Recht, zwar etwas schneller aber nichts was hierher passt.

Und dass die beliebteste SSD auf einmal gar nicht mehr verfügbar sein sollte, gerade wenn sie von einem riesigen Hersteller kommt, trifft mich auch etwas unvorbereitet.
So lange war sie doch gar nicht " im Amt", oder? Sieht irgendwie nach künstlichem Rückschritt aus. (Der 840 zu liebe)
PS: Ich glaube der TE ist sowieso schon ganz woanders :)
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Die 840 wird auf 20nm gefertigt und verfügt über eine neue Architektur, was es ermöglicht höhere Datendichte günstig zu realisieren (250Gb/145€).
Die Zugriffszeiten haben weiter zugenommen, dafür hat man den Nachteil in kauf genommen das die Schreibraten reduziert wurden.
Zumal ne SSD in erst Linie davon lebt, die Daten schnell zu liefern und nicht unmengen von TB schnell Speichern zu sollen...
Das die 830 raus ist, ist ja klar... erstens müsste man auf "alter" Technik sitzen. Die Produktionvolumen nimmt un das neue Produkt nur schwer rechtfertigen. unterm Strich würde sich Samsung nur selbst im Weg stehen, wenn sie die 830 und 840 anbieten...
 

Maexchen2703

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
67
also fürs netzteil hätte ich mich aufgrund von rezessionen und dem preis eher für dieses hier entschieden: http://geizhals.at/694424
was haltet ihr davon?

bezüglich ssd steht zumindest bei geizhals, dass die 830er ab anfang märz wieder lieferbar wäre... also solange kann ich dann auch noch warten :D

wegen dem kühler werd ich dann mal beim kleinen macho fix bleiben ;)

@ Tresenschlampe: warum das gigabyte motherboard? kann doch das selbe wie das asrock nur is es teurer oder?
die westerndigital platte hat nicht mal 7200 rpm oder habe ich mich verschaut?
warum nimmst du die gigabyte version der hd7950? gibts dafür nen anderen grund als den preis? würd mir hier eher die xfx version nehmen weil ich mir die billiger direkt in wien holn könnte... (http://geizhals.at/732224)
 
Top