Altes OEM-Board defekt?

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.924
Nabend zusammen,:D

es geht sich um diesen PC. Gestern lief er noch wie eine 1 und heute wollte das Teil einfach nicht angehen. Hab schon ein zweites NT probiert - ohne Erfolg. Es tut sich einfach gar nichts. Wenn man das NT an die Steckdose packt oder den Netzschaltern des NTs einschaltet (nicht den PC-Power-Button drückt) dreht sich der CPU sowie NT Lüfter ganz kurz. Das war aber schon immer so. Nur scheint also noch Strom zu fließen. Aber sobald man den PC einschalten will tut sich einfach gar nichts. Kein Bios, kein Ton, kein Lüfter.

CMOS Reset hat nichts gebracht. Das kann aber doch eigentlich nur ein Defekt am Board sein, oder? Sonst müsste ja zumindest das Bios angezeigt werden bzw HDD, Lüfter usw anspringen?!

Lg G00fY
 

G00fY

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.924
Auf die gleiche Idee war ich direkt gekommen. Speaker brauchte ich nicht anschließen, sitzt nämlich einer auf dem Board. Hab auch mal testweise alles bis auf die CPU vom Board genommen. Aber auch damit ist nichts passiert. Es gibt nicht das geringste Geräusch von sich. Die Lüfter "zucken" nicht mal (so wie es oben beschrieben der Fall ist, beim Anschalten des Netzteil An/Aus-Schalters).:(

Das Boards gibts bei ebay für 15-20€ Sofortkauf. Und zwei Aktionen laufen derzeit. Meint ihr ich soll einfach mal günstig ein zweites Board ersteigern? Mir fallen nämlich keine weiteren Möglichkeiten ein. Wenn die CPU defekt wäre müsste der Lüfter doch trotzdem anspringen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

G00fY

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.924
Hab doch schon zwei getestet. Und das bis zum "Defekt" verbaute NT habe ich gestern aufgrund des leiseren Lüfters in einem andern System (AMD Athlon X2, HD4670) verbaut. Da funktioniert das auch problemlos...
 

Keres

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.404
Wenn du fehlerfreie Anschlüsse aller Komponenten (Lüfter, CPU, FP usw.) garantieren kannst, die RAM-Riegel in den richtigen Slots stecken etc., dann bleibt nach Ausschluss des NT´s ja nur noch das Board. ;)
 

G00fY

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.924
Wenns "nur" das Board ist wäre es noch verkraftbar. Der Prozessor ist der schnellste Pentium für den Sockel 478 mit einem FSB von 533MHz und HT. Hat mich vor 4 Jahren gebraucht noch an die 100€ gekostet.:D

Wenn die CPU defekt wäre, dann müsste aber das Board usw eigentlich doch noch einen Mucks von sich geben, oder? Also komme ich durch das Ausschlussverfahren (ich hab sogar probeweise mal den Start-Knopf mit einem 100% intakten getauscht) auch nur zu dem Entschluss, dass das Board hinüber ist.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
Schalte mal den MSI -MS-6982 Card-Reader ab - starte das MB / den PC
 

G00fY

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.924
Den Cardreader sowie alle anderen Front-Panel Anschlüsse hatte ich natürlich auch abgesteckt.;)
 

G00fY

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.924
Wollte nochmal melden wie der Stand ist. Hab das Mainboard für 15€ bei ebay ersteigert, eingebaut und alles läuft wieder.:) War also wirklich irgendein Defekt am Board.
 
Top