News AM4-Mainboards: MSI bringt Neuauflagen mit 32-MB-BIOS für Ryzen 3000

yummycandy

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.935
Um die Größe eines BIOS-ROM hatte ich mir noch nie Gedanken gemacht.
Die Frage gab es schon kurz nach dem Release von Ryzen, als bekannt wurde, daß AMD AM4 bis 2020 supported. Damals schon wurde die Größe des Flash-Bausteins bemängelt. Allerdings ging man davon aus, dßa die Hersteller mehrere Kombinationen anbieten würden. Also Zen und Zen+ oder Zen+ und Zen2 oder Zen2 und Zen3, usw.
 

Schnipp959

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
478
Und warum bringen sie kein X470 Gaming Pro Carbon Max?

Hat das schon 32MB oder kommt dies nicht weil man so X570 Konkurrenz macht?
 

killingspree

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
556
Wäre wohl tausend mal einfacher gewesen für Zen1 Zen+ und Zen2 einfach ein passendes BIOS Package anzubieten.... 🤔🤦🏻‍♂️

Einfach die jeweilige Generation die der Nutzer nicht braucht aus dem jeweiligen BIOSfile raus lassen...

Bin mal gespannt wann die ersten Modbios kommen
 

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.475
Die "Features" die raus fliegen sind im Regelfall die Unterstützung von Prozessoren der Pre-Zen Ära. Zumindest habe ich das bei einigen Images als Hinweis gelesen.
 

blubberbirne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
363
Mich stört das neue Bios nicht. Das einzige was mir fehlt sind die OC Profile. Aber da ich meine CPU zu 99% eh auf Default takt laufen habe ist das kein Verlust für mich. Ich finde das Lite Bios jedenfalls sehr aufgeräumt.
 

scratch

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
723
Für Leute, die noch kein Zen2-kompatibles Board haben, und sich evtl. vor 'nem X570-Hitzkopf scheuen, sind das doch gute Nachrichten. Ich begrüße die Entwicklung, auch wenn die Boardhersteller hier die alten Boards durchaus zukunftssicherer hätten ausstatten können.
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.212
ja und? braucht man jetzt unbedingt maus support oder einen internet stack im bios für updates? flashy grafiken und rgb steuerung kann auch raus. einfach wieder zurück zum blauen bios mit tastatur support. und warum muss man den kompletten code für alle cpu immer im bios haben?

der user weiß doch wann er die cpu wechselt, könnte man auch vor einem wechsel schnell ein programm starten, den barcode der cpu scannen und das programm lädt den support ins bios.

so viele möglichkeiten
das frag ich mich jedes mal, wenn ich ein UEFI der Gamer Hardware aufrufe...
ein IP-Stack (mittlerweile auch auch IPv6), Animierte Lüfter, Hintergrund und Vordergrund Bitmap Grafiken.

Leute, wenn jemand erzählt, Die 16MB würden nicht ausreichend sein, dann nur weil die Hersteller so unglaublich verschwenderisch mit den Ressourcen umgehen!
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.945
Würde gerne mein 16MB Chip gegen 32MB austauschen. Das macht mehr Sinn als das Mainboardtausch :(
MSI B350 Gaming Pro Carbon leider noch Beta Bios
 

Randy2k7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
79
Die Max Varianten sind ab Werk doch sicher auch 3000 kompatibel?

Weil von 1000 auf 2000 wurde das ja oft gar nicht kenntlich gemacht
Und ein Board mit 300er Chipsatz war immer ein Risiko beim Kauf
Hoffe mal das läuft diesmal besser
 

Khalinor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.361

cookie_dent

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.424

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.160
ernsthaft, bei dem gibt es mit 16 mb bios einschränkungen im funktionsumfang? :confused_alt:
kommt das als max dann wenigstens auch mit pci-e 4.0? sollte doch von der infrastruktur her bei dem gehen, oder? :) dann würde auch wieder sinn machen, welchen funktionsumfang ein office-brett vermissen lassen würde ^^ erste pcie 4.0 ssd sind ja schon raus :)
 

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.178
ja und? braucht man jetzt unbedingt maus support oder einen internet stack im bios für updates? flashy grafiken und rgb steuerung kann auch raus. einfach wieder zurück zum blauen bios mit tastatur support.
So siehts aus! Einfach den ganzen unnötigen "Gamer" Quatsch raus lassen und dafür keine Funktionen über Board werfen.
 

Wirzar

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
54
Da bin ich ja noch froh, mir nur ein eher preisgünstiges B350 Brett gekauft zu haben, obwohl die Unterstützung bis 2020 versprochen wurde. Eine Neuanschaffung wäre im Notfall also nicht ganz so schmerzhaft, auch wenn ich für so ein blödes Übersehen keinen Neukauf leisten möchte. Hoffentlich wird das platzsparende "ComboPi" auch im nächsten Jahr weiter gepflegt.
 

Coeckchen

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
250
MSI kann mir in Zukunft gestohlen bleiben. Hab da wirklich große Probleme mit deren Geschäftspraktiken und Bios Updates usw...
Kannst du das vllt etwas näher Erleutern? Ich Fahre seit fast 10 Jahren zumindest im Mobo Bereich sehr gut mit MSI und verbaue das auch im Verwandschafts und Freundeskreis und hatte bisher weder Inkompatiblitäten noch Ausfälle. Wo ich mal Fremdgegangen bin mit Gigabyte hatte ich Probleme mit dem Ramtakt, Dann zurück zu MSI, läuft.
 

janer77

Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.019
Ausserdem: Gut Ding will Weile haben...

Klar, es wäre super gewesen, wenn direkt zum Erscheinen alles perfekt gewesen wäre. Andererseits: Wo gibt es schon sowas, ausserdem bei AM4, das CPUs über mehrere Generationen unterstützt werden und und nun sogar noch teilweise Features wie PCIe4 nachgereicht werden. Das es ein wenig braucht bis sich da wieder alles eingeschwungen hat finde ich nicht tragisch, sondern verständlich. Aber wenn es natürlich immer besser rüber kommt, wenn gleich alles passt bzw. mit einem Erscheinen nach einer Ankündigung am Tag 1 gleich alles so läuft wie gedacht.
 
Top